14.10.2021

Juniorstudierende starten ins neue Studienjahr

Felix Gusenburger und Milena Schattle sitzen vor dem Welcome Center auf dem Campus.
© Iris MaurerFelix Gusenburger und Milena Schattle studieren vor ihrem Abitur an der Universität des Saarlandes.

Vor dem Abitur studieren: Das Juniorstudium macht dies seit dem Jahr 2002 möglich. In einer Jahresfeier begrüßt die Universität am 23. Oktober, ab 17 Uhr im Audimax die neuen Juniorstudierenden und gratuliert den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen. Da die Jahresfeier im vergangenen Jahr coronabedingt ausgefallen war, wird Unipräsident Manfred Schmitt je zwei Jahrgänge willkommen heißen und verabschieden. Außerdem gibt er das Amt des schulischen Leiters offiziell in neue Hände.

78 Schülerinnen und Schüler werden im kommenden Wintersemester auf dem Saarbrücker Campus studieren. 32 von ihnen starten dabei bereits in ihr zweites „Junior-Jahr“. Im Jahr 2020 hatten 42 Juniorstudierende ihr Studium erfolgreich abgeschlossen, 61 sind es im Jahr 2021. Ihre Leistungen werden im Rahmen der Jahresfeier im Audimax besonders gewürdigt.

Das Juniorstudium ist ein Baustein zur Begabtenförderung im Saarland: Es richtet sich an besonders motivierte Schülerinnen und Schüler, die parallel zur gymnasialen Oberstufe bereits Veranstaltungen an der Universität besuchen. Sie werden von den Schulen für Vorlesungen freigestellt und werfen auch einen Blick hinter die Kulissen aktueller Forschungsprojekte. An der Saar-Universität können sie aus zahlreichen Studienfächern auswählen. Voraussetzung ist, dass eine Lehrkraft sie für das Studium vorschlägt. Den Umfang ihres Studiums bestimmen die Juniorstudierenden selbst. Sie können bereits Studienleistungen erbringen, die ihnen im späteren Studium angerechnet werden. Der wichtigste Vorteil liegt aber in der Orientierungshilfe, die das Juniorstudium bietet: Die Schüler sammeln schon vor dem Abitur eigene Uni-Erfahrungen und wissen am Ende ihrer Schulzeit, was sie interessiert.

Der Erfolg des Juniorstudiums gründet insbesondere in der guten Zusammenarbeit von Schulen und Universität. An der Universität ist das Juniorstudium direkt der Vizepräsidentin für Lehre und Studium unterstellt; das Schulbüro der Uni unter Leitung von Dagmar Weber kümmert sich um die Organisation. Die Leitung von Seiten der Schulen wird ab diesem Wintersemester in neue Hände gehen: Universitätspräsident Manfred Schmitt wird im Rahmen der Jahresfeier Oberstudienrat Uwe Peters, Schulleiter des Robert-Schuman-Gymnasiums in Saarlouis, offiziell zum neuen Leiter ernennen und im Projektteam begrüßen. Außerdem wird er den bisherigen schulischen Leiter, Oberstudienrat Herbert Jacob, für sein langjähriges außerordentliches Engagement würdigen. Herbert Jacob, der ehemalige Schulleiter des TWG Dillingen und Leiter der Beratungsstelle Hochbegabung IQ XXL, war seit 2012 schulischer Leiter und hatte sich bereits seit Jahren als engagierter Patenlehrer und Leiter der Beratungsstelle Hochbegabung im Saarland für das Juniorstudium eingesetzt. Seit seiner Pensionierung im Sommer 2020 nahm er die Aufgabe weiter interimsmäßig wahr.

Weitere Informationen:
www.juniorstudium.de
Für Schülerinnen und Schüler gibt es an der Universität neben dem Juniorstudium eine Vielzahl weiterer Angebote:
https://www.uni-saarland.de/studieren/schueler.html

Fragen beantwortet:
Dagmar Weber, Ansprechpartnerin für das Juniorstudium an der Saar-Uni
Tel: 0681/302-3575

E-Mail: dagmar.weber(at)uni-saarland.de

Pressefoto zum Download
Pressefotos zum Download zur honorarfreien Verwendung in Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung finden Sie unter www.uni-saarland.de/pressefotos. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.