04.10.2019

Mathematik-Professor Alfred Louis erhält internationale Auszeichnung für sein Lebenswerk

Als erster Westeuropäer ist Alfred Louis, Professor für Angewandte Mathematik der Universität des Saarlandes, mit der Goldmedaille des weltbekannten Sobolev-Instituts für Mathematik der Russischen Akademie der Wissenschaften ausgezeichnet worden. Louis wurde für seine grundlegenden Forschungsleistungen im Bereich der Theorie und Algorithmenentwicklung für so genannte inverse Probleme, die sehr schwer lösbar sind, geehrt. Dieser Teilbereich der Mathematik spielt für viele Anwendungen in der Medizintechnik und bei zerstörungsfreien Prüfverfahren eine wichtige Rolle.

Das Sobolev-Institut für Mathematik der Russischen Akademie der Wissenschaften ist mit rund 400 Forscherinnen und Forscher an der Staatlichen Universität in Novosibirsk in Sibirien angesiedelt. Neben Moskau und St. Petersburg gilt diese als dritte führende Hochschule im naturwissenschaftlich-technischen Bereich in Russland. Seit dem Jahr 1997 arbeitet der Saarbrücker Mathematik-Professor Alfred Louis eng mit seinen Forscherkollegen in Novosibirsk zusammen. Dabei wurden bis heute zahlreiche gemeinsame Projekte von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der entsprechenden russischen Einrichtung, der Russian Foundation of Basic Research (RFBR), gefördert. Im Rahmen dieser Kooperation gibt es auch einen regen Wissenschaftleraustausch. Mittlerweile wird die Zusammenarbeit zudem durch das Mobilitätsprogramm der EU, Erasmus+, unterstützt, so dass auch jüngere Forscherinnen und Forscher eingebunden werden können. Als weitere Fachrichtung ist die Saarbrücker Rechtsinformatik am wissenschaftlichen Austausch mit Novosibirsk beteiligt.

An der Universität in Novosibirsk spielt das weltbekannte Sobolev-Institut für Mathematik der Russischen Akademie der Wissenschaften eine herausragende  Rolle. Dieses Institut vergibt seit 2007 eine Goldmedaille für ‚Great Contributions in Mathematics‘ als Würdigung des Lebenswerkes von Mathematikern, wobei jedes Jahr in der Regel zwei Forscher geehrt werden.

Für Professor Alfred Louis ist diese Goldmedaille bereits die zweite Ehrung aus Novosibirsk: 2013 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Staatlichen Universität. Einen weiteren Ehrendoktor verlieh ihm 2012 die Universität Bremen. Zudem wurde er von der  französischen Regierung mit dem Orden „Chevalier d’Ordre des Palmes Académiques“ für seine Verdienste um die wissenschaftliche Kooperation mit Frankreich ausgezeichnet.

Weitere Informationen:

Liste der vom Sobolev-Institut geehrten Forscher:
http://a-server.math.nsc.ru/IM/AwardsIM1.html


Instituts-Webseite: www.num.uni-sb.de/iam


Pressefoto unter: www.uni-saarland.de/pressefotos


Fragen beantwortet:

Prof. Dr. Alfred K. Louis
Institut für Angewandte Matehamtik der Universität des Saarlandes
Tel.: 0681 302-3018
Mail: louis(at)num.uni-sb.de