Donnerstag, 07. November 2019

Katholische Theologie der Universität des Saarlandes feiert 50-jähriges Bestehen

am 7. November, ab 17 Uhr, in die Aula auf dem Campus Saarbrücken (Gebäude A3 3)

Unter dem Motto „Kritik und Verantwortung – 50 Jahre Institut für Katholische Theologie“ steht eine Festveranstaltung, zu der die Fachrichtung Katholische Theologie anlässlich ihres Jubiläums am 7. November, ab 17 Uhr, in die Aula auf dem Campus Saarbrücken (Gebäude A3 3) einlädt: 1969 wurde Professor Josef Blank auf den ersten Lehrstuhl für Katholische Theologie an der Universität des Saarlandes berufen. Erwartet wird zum Festakt auch Bischof Stephan Ackermann. Den Festvortrag über „Theologie an kleinen Instituten“ hält Professor Konrad Hilpert von der Katholisch-Theologischen Fakultät der LMU München, der bis 2001 Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologie und Sozialethik an der Universität des Saarlandes war.


Die Medien und alle Interessierten sind zur Festveranstaltung herzlich eingeladen!


Zahlreiche Religionslehrerinnen und -lehrer haben an der Universität des Saarlandes studiert. Viele Theologinnen und Theologen, die heute in kirchlichen und außerkirchlichen Bildungs- und Beratungsstellen, im sozial-karitativen Bereich, in kulturellen Einrichtungen oder auch in Wirtschaftsunternehmen tätig sind, haben hier die Grundsteine ihrer Berufswege gelegt. Auch einige dieser ehemaligen Studentinnen und Studenten werden am 7. November an ihre alte Studienstätte zurückkommen, um mit aktuellen und früheren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Dozentinnen und Dozenten das Jubiläum ihrer Fachrichtung zu begehen.

Aktuell zählt die Fachrichtung Katholische Theologie mehr als 200 Studentinnen und Studenten. Die meisten sind in einem Lehramtsstudiengang eingeschrieben, aber auch der Bachelor „Katholische Theologie“ ist gefragt. Gemeinsam mit der Fachrichtung Evangelische Theologie ist die Katholische Theologie an Studiengängen wie den „Historisch orientierten Kulturwissenschaften“ beteiligt sowie am Masterstudiengang „Religion in Europa“. Fast alle Lehrveranstaltungen stehen auch interessierten Gasthörerinnen und Gasthörern offen – ein Angebot, das gerne und häufig angenommen wird.

Die Anfänge der Fachrichtung gehen zurück sogar bis in die fünfziger Jahre: Nach Informationen von Universitätsarchivar Dr. Wolfgang Müller fanden bereits seit Mitte der fünfziger Jahre Veranstaltungen zur Religionswissenschaft im Berufspädagogischen Institut auf dem Saarbrücker Campus statt. Seit dem Wintersemester 1957/58 boten dann Dozenten der Trierer Theologischen Fakultät theologische Gastvorlesungen an. Die ersten Lehramtsstudiengänge im Fach Katholische Theologie wurden laut Archivunterlagen im Jahr 1961 eingerichtet. 1968 erfolgte durch ein Konkordat zwischen dem Saarland und dem Heiligen Stuhl „die Errichtung eines Lehrstuhls für katholische Theologie“, den im Sommersemester 1969 der Exeget Professor Josef Blank (* 1926, + 1989) übernahm. Auf die 1973 bewilligte zweite Professur wurde zum Sommersemester 1974 Professor Gotthold Hasenhüttl berufen. Seit 1970 arbeitete die Fachrichtung eng mit der Pädagogischen Hochschule des Saarlandes zusammen. Als diese 1978 aufgelöst wurde, wechselten die Dozenten Professor Heinz Schuster (*1930, +1986) und Professor Karl-Heinz Ohlig an die Universität, sodass die Fachrichtung Katholische Theologie mit vier Lehrstühlen besetzt war.

Eine bewegte Zeit kam Anfang der 1990er Jahre, als die damalige Landesregierung im Zuge ihrer Sparpolitik auf die Schließung der Theologischen Fachrichtungen drängte. Nach Protesten konnten diese Bestrebungen zwar abgewendet werden, allerdings um den Preis, dass seither in der Katholischen Theologie nur noch drei Lehrstühle zur Verfügung stehen. Besonderes Aufsehen erregten auch die Vorgänge während des ersten Ökumenischen Kirchentages in Berlin 2003: Da Professor Gotthold Hasenhüttl bei einem Gottesdienst auch Protestanten und Nicht-Katholiken zum Abendmahl eingeladen hatte, suspendierte ihn unmittelbar danach der damalige Trierer Bischof Reinhard Marx als Priester und entzog ihm 2006 auch die kirchliche Lehrerlaubnis.

Heute sind die drei Lehrstühle der Katholischen Theologie besetzt mit den Professoren Udo Lehmann (Sozialethik), Christoph Nebgen (Historische Theologie) und Lucia Scherzberg (Systematische Theologie). In Lehre und Forschung tätig sind darüber hinaus die Außerplanmäßige Professorin Dr. Anne Conrad, der Oberstudienrat im Hochschuldienst Dr. Alexander Maier und die Privatdozentin Dr. Ulrike Stölting.

Bereits am 25. Mai 2019 hatte die Fachrichtung aus Anlass ihres Jubiläums im Rahmen des „Tags der offenen Tür“ der Saar-Uni an ihre Anfänge erinnert und Gelegenheit zum Wiedersehen mit ehemaligen Dozentinnen und Dozenten sowie Studierenden geboten.

Programm der Festveranstaltung


Link zur Fachrichtung
: http://www.uni-saarland.de/fachrichtung/kath-theologie.html

Kontakt: Professor Udo Lehmann: Tel: 0681/302-3567, E-Mail: udo.lehmann (at) uni-saarland.de
Hinweis für Hörfunk-Journalisten: Telefoninterviews in Studioqualität sind möglich über Rundfunk-Codec (IP-Verbindung mit Direktanwahl oder über ARD-Sternpunkt 106813020001). Kontakt: 0681/302-2601, oder -64091.