30.10.2018

„Forum Großregion“: Öffentliche Podiumsdiskussion zur grenzüberschreitenden Mobilität in der Bildung

am 7. November in Esch-sur-Alzette

Am Mittwoch, 7. November 2018, um 16 Uhr findet im Haus der Großregion im luxemburgischen Esch-sur-Alzette eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Realitäten und Visionen der grenzüberschreitenden Mobilität im Bildungsbereich“ statt. Damit geht die Veranstaltungsreihe „Forum Großregion“ in die zweite Runde. Sie findet im Rahmen des Interreg VA Großregion-Projekts „UniGR-Center for Border Studies“ statt. Die Diskussion wird simultan verdolmetscht. Alle Interessierten sind eingeladen.

Grenzüberschreitende Mobilität ist gleichermaßen eine Herausforderung und Chance für die Menschen der Großregion. Das gilt auch für den Bereich der Bildung, etwa, wenn Grenzgänger ihre Kinder in Einrichtungen im Nachbarstaat unterbringen, oder wenn sie als Schüler, Auszubildende oder Studierende ihre Ausbildung im Nachbarland absolvieren möchten. Das Forum bringt Akteure aus Universitäten, Wirtschaft und Verwaltung der Großregion zusammen, die sich aus verschiedenen Perspektiven mit der Mobilität im Bildungsbereich auseinandersetzen. Sie sprechen über ihre Erfahrungen und Standpunkte und stehen zum Austausch mit dem Publikum zur Verfügung.

Zu den Gästen zählen Claudia Polzin-Haumann (Universität des Saarlandes), Florence Soriano-Gafiuk (Université de Lorraine), Line Jacoby (Chambre de Commerce Luxembourg), Élodie Mareau (Académie Nancy-Metz), Joachim Mohr (Universität des Saarlandes) und Alexandra Schwarz (Verbundausbildung Untere Saar e.V.). Die Moderation hat Christina Reissner (Universität des Saarlandes).

Unter dem Titel „Forum Großregion“ werden insgesamt sechs Podiumsdiskussionen veranstaltet. Ihr Ziel ist es, Wissenschaftler und sozio-ökonomische Akteure in der Großregion an einen Tisch zu bringen und Themen der Grenze und der Großregion zu diskutieren. Damit ist die Veranstaltungsreihe explizit auf den interregionalen Dialog zwischen Fachexperten, Entscheidungsträgern und Bürgern ausgerichtet. Das Forum steht unter der Schirmherrschaft der luxemburgischen Ministerin für Familie und Integration und Ministerin für die Großregion Corinne Cahen, die auch Präsidentin des Gipfels der Großregion unter luxemburgischem Vorsitz ist.

Organisiert wird das „Forum Großregion“ im Wechsel von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universitäten, die am Interreg-Projekt „UniGR-Center for Border Studies“ beteiligt sind.

Anmeldung unter: http://forum.borderstudies.org

Veranstaltungsort:
Haus der Großregion
11, boulevard J.-F. Kennedy
L-4170 Esch-sur-Alzette

Kontakt:
Eva Nossem
Koordinatorin Interreg VA-Projekt „UniGR-Center for Border Studies“
Tel.: +49 681 302-3573
E-Mail: e.nossem@mx.uni-saarland.de