Warum jeder Mensch plastikfrei einkaufen sollte! Die besten Tipps!

Quelle: https://www.pexels.com/photo/assorted-plastic-bottles-802221/

Seit der Europawahl 2019 sollte es jedem klar sein, dass wir unbedingt etwas gegen die Zerstörung unseres Planeten tun müssen. Nicht nur für uns, sondern vor allem auch für unsere Nachfahren.

Was kann jeder von uns tun, damit die Welt schön bleibt?

Der Mensch ist dafür verantwortlich und deshalb muss jeder für sich selbst überlegen, wo er in seinem Alltag helfen kann.

Egal, ob Sie sich dafür entscheiden, nicht mehr zu fliegen, plastikfrei einkaufen oder Ihr Auto verkaufen – jeder Schritt zählt.

Plastikfrei einkaufen

Auch, wenn es die derzeitigen Supermärkte noch nicht hergeben, gibt es sehr viele gute Alternativen für Ihren plastikfreien Einkauf. Üblicherweise werden Nudeln, Reis, Hülsenfrüchte, Fleisch, Jogurt, Kekse, Tiefkühlwaren usw. immer in Plastikverpackung angeboten. Damit man im Chaos der Supermärkte nicht verrückt wird, gibt es hier ein paar sinnvolle Möglichkeiten, seinen Plastikkonsum drastisch zu reduzieren. 40 % der Kunststoffverpackungen sind solche, die nur einmal verwendet und nachher im Müll entsorgt werden.

Mit diesen Tipps helfen Sie das Plastik zu verringern:

  • Eigene Stofftasche mitnehmen, um die Einkäufe dort zu verstauen.
  • Stoffbeutel, um sein eigenes Obst und Gemüse einzufüllen (viele Supermärkte bieten loses Obst und Gemüse an, das man normalerweise immer in die Plastikbeutel füllt. Wenn Sie aber Ihre eigenen Stoffbeutel mitnehmen, dann vermeiden Sie einen zu hohen Plastikkonsum).
  • Falls Obst und Gemüse nur in Plastikbehältnissen angeboten werden, sollten Sie auf ein anderes Geschäft ausweichen.
  • Lokale Märkte oder Unverpackt-Läden bieten eine große Auswahl an Pflegeprodukten sowie frische und saisonale Lebensmittel an, die ohne Verpackung auskommen.
  • Wasser in eigener Glasflasche transportieren und kein Wasser in Plastikflaschen kaufen. Falls es dennoch mal unvermeidbar ist, eine Plastikflasche zu kaufen, dann sollten Sie diese zumindest ein paar Mal wiederverwenden (Laut Studien können Plastikflaschen bis zu 25mal wiederverwendet werden, während Glasflaschen bis zu 50mal gebraucht werden können).

 


Wenn Sie diese Tipps befolgen, werden Sie bald feststellen, dass im Müll nun weniger  Verpackung landet und Sie nicht mehr so häufig zur Tonne laufen müssen. Das spart nicht nur Zeit, sondern vor allem dankt es die Erde.

Do it yourself

Eine weitere Alternative möglichst plastikfrei zu leben, sind selbstgemachte Produkte. Während im Unverpackt-Laden zwar eine große Menge an guten Pflegeprodukten zu finden sind, haben es sich ein paar Menschen zur Aufgabe gemacht, das Waschmittel, die Zahnpasta oder das Spülmittel selbst zu machen.

Zum Waschen können Sie ganz einfach Efeu oder Kastanien verwenden. Mit dem Efeu können Sie entweder einen Sud machen (Efeu aufkochen mit Wasser und ziehen lassen) oder einfach ein paar Blätter in eine Socke stecken und mitwaschen. Falls Sie lieber mit Kastanien waschen möchten, dann sammeln Sie im Herbst viele Kastanien, schneiden diese klein und trocknen sie. Wenn Sie waschen, nehmen Sie eine handvoll Kastanien und übergießen diese mit heißem Wasser. Den Sud verwenden Sie als Waschmittel. Die in Kastanien und Efeu enthaltenen Saponine säubern die Wäsche.

Daneben kann man auch ein Waschmittel aus Soda, Natron, ätherische Öle oder aus Kernseife und Soda herstellen.

Natürlich muss niemand das Waschmittel selbst machen: In Unverpackt-Läden gibt es gute Waschmittel, die Sie immer im gleichen Behälter abfüllen können und somit kein Plastikmüll anfällt.

Im Internet bestellen

Viele Menschen klagen darüber, dass in Ihrer Stadt kein Unverpackt-Laden ist und auch das Gemüse immer in Plastik angeboten wird.

Dank der immer größer werdenden Zero-Waste-Bewegung gibt es viele Online-Shops, die Produkte plastikfrei anbieten. Hier finden Sie Pflegeprodukte, Bambuszahnbürsten usw. genauso wie Lebensmittel.

Achten Sie beim Kauf immer auf seriöse Anbieter und die Möglichkeit, die Ware auf Rechnung zu kaufen, erspart unnötigen Stress. Sie bezahlen erst dann, wenn Sie die tollen Produkte erhalten haben.

Fazit!

Plastikfrei einkaufen ist heutzutage nicht mehr schwer – der größte Schritt ist der des Willens. Wenn Sie etwas für eine saubere Welt tun wollen, dann müssen Sie auf diesen Zug aufspringen. Dank der großen Auswahl finden auch Sie Ihre plastikfreien Alternativen.

Mehr Informationen zur Nachhaltigkeit und Umwelt lesen Sie hier.