Geschichte der Universität des Saarlandes

Mit europäischer Perspektive und unter Verschmelzung französischer und deutscher Bildungstraditionen öffnete die seinerzeit zweisprachige Universität des Saarlandes im November 1948 ihre Pforten.

Diese erste, nach dem Zweiten Weltkrieg neu gegründete linksrheinische Hochschule entstand in der damaligen Sondersituation des politisch teilautonomen und ökonomisch durch Wirtschafts- und Währungsunion mit Frankreich verbundenen Saarlandes unter der Ägide Frankreichs und der Universität Nancy, nachdem zunächst im Januar 1946 im damaligen Homburger Landeskrankenhaus klinische Fortbildungskurse für Studierende der Medizin und dann unter dem Patronat der Universität Nancy am 8. März 1947 ein "Centre Universitaire d'Études Supérieures de Hombourg" eröffnet worden waren.

Die Universität des Saarlandes - Impressionen aus einer bewegten Geschichte
Fotoband von Dr. Wolfgang Müller (Sutton-Verlag Erfurt 2017)