für Umzusetzende

Wenn die Finanzierung Ihres Arbeitsplatzes aufgrund der Restrukturierung weggefallen ist oder wegfallen wird und Sie umgesetzt werden müssen

     

Die Restrukturierungsgrundsätze gelten für Sie. Das heißt, dass:

·         Sie vor jeder Form der betriebsbedingten Kündigung geschützt sind und

·         Sie grundsätzlich keinerlei finanzieller Einbußen befürchten müssen, unabhängig von dem gefundenen neuen Arbeitsplatz.

 

Das Vorgehen:

Jede/r Umzusetzende bekommt seinen persönlichen IPV-Lotsen bzw. ihre persönliche IPV-Lotsin zur Seite gestellt. Diese/r ist ein Mitglied des IPV-Rats. Der IPV-Lotse bzw. die IPV-Lotsin ist dann für die gesamte Zeit der Vermittlung Ihr/e direkte/r Ansprechpartner/in für alle Fragen rund um die Umsetzung.

Zunächst wird ein Erstgespräch von der bzw. dem IPV-Lotsen/-Lotsin zusammen mit der Einrichtungsleitung und Ihnen organisiert. Am besten lassen Sie dann Ihrem/Ihrer Lotsen/Lotsin Ihr Profil zukommen, denn diese/r wird von der Internen Positionsvermittlung informiert, wenn Arbeitsplätze zu besetzen sind. Er/sie kann dann besser einschätzen, ob Sie die grundsätzlich notwendigen Qualifikationen für den Arbeitsplatz haben oder nicht. Auf Wunsch begleitet Ihr IPV-Lotse bzw. Ihre IPV-Lotsin Sie zu Kennenlern- und Vorstellungsgesprächen und koordiniert diese.

Wurde ein neuer Arbeitsplatz für Sie gefunden, gelten die ersten 6 Monate als Probephase. Sie haben in dieser Zeit die Möglichkeit, von der Umsetzung zurück zu treten.

 

Erfahrungsberichte:

Einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bereits von der IPV umgesetzt wurden, haben sich dazu entschieden, Ihre Erfahrungen zu teilen. Ziel ist, Mitbetroffenen zu zeigen, dass ihre Umsetzungen unkompliziert verlaufen und sie in den neuen Arbeitsbereichen zufrieden sind. Sie finden ihre Zitate auf der Seite „Erfolgsfälle“.

 

Unserbesonderes Angebot für Sie:

Wir bieten Ihnen eine kostenlose Kompetenzanalyse an. Sie lernen, Ihre Stärken zu erkennen und diese beispielsweise in Vorstellungsgesprächen glaubhaft darzulegen. Als Instrument für die Kompetenzanalyse wird der ProfilPASS verwendet (zum Flyer). Im Rahmen von vertraulichen Einzelberatungen werden Sie bei der Erfassung und Einschätzung Ihrer Kompetenzen durch die zertifizierte ProfilPASS-Beraterin Jessica Kappel begleitet und unterstützt.

Bei Interesse können Sie sich direkt an Frau Kappel (E-Mail: positionsvermittlung(at)uni-saarland.de, Tel.: 0681 302-64071) wenden.