Herzlich Willkommen auf der Webseite der Vor- und Frühgeschichte und Vorderasiatischen Archäologie

 

Das Institut für Vor- und Frühgeschichte der Universität des Saarlandes wurde 1956 gegründet. Erster Lehrstuhlinhaber war Prof. Dr. Vladimir Milojčić, der aber bald einem Ruf nach Heidelberg folgte.

Sein Nachfolger Prof. Dr. Rolf Hachmann leitete das Institut von 1959 bis 1985. Auf seine Initiative wurde es umbenannt in Institut (später: Fachrichtung) für Vor- und Frühgeschichte und Vorderasiatische Archäologie; ein Studiengang Vorderasiatische Archäologie wurde eingerichtet und 1995 wieder geschlossen.

Seit 1973 waren Frühgeschichte (Prof. Dr. Frauke Stein bis 2001) und Vorderasiatische Archäologie (Prof. Dr. Winfried Orthmann bis 1995) durch neu entstandene C3-Professuren vertreten. Von 1986 bis zu seinem Tod am 8. März 2004 stand Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Jan Lichardus der Fachrichtung vor, die 1989 um eine Arbeitsstelle für Ökoarchäologie im Zentrum für Umweltforschung der Universität des Saarlandes erweitert wurde.

Derzeit ist der Lehrstuhl nicht besetzt. Mit der Geschäftsführung beauftragt war seit April 2004 Prof. Dr. Rudolf Echt. Seit dem 21. September 2009 ist der Lehrstuhl Teil der neuen Fachrichtung 3.5 Altertumswissenschaften.

In Forschung und Lehre kooperiert der Lehrstuhl Vor- und Frühgeschichte und Vorderasiatische Archäologie der Universität des Saarlandes auf vertraglicher Grundlage mit Partnerinstituten in Bulgarien (Hl. Kliment Ochridski Universität Sofia), in Frankreich (Université de Metz, Faculté des Lettres et Sciences Humaines; Université de Paris I - Panthéon-Sorbonne) und in der Tschechischen Republik (Karls-Universität zu Prag).

Kooperationsabkommen bestehen auch mit Forschungseinrichtungen in der Region (Staatliches Konservatoramt des Saarlandes, Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim). Zusammen mit dem Lehrstuhl für Physische Geographie der Universität des Saarlandes wurde 2003 die Arbeitsstelle "Mensch und Umwelt"eingerichtet.