Zitat des Monats

„Dieses sic kommt dem Schachmatt gleich oder einem direkt ins Netz gesetzen Schmetterball im Tennis. Es kennt ebenso kein Erbarmen und nutzt ebenso einen Fehler des Gegenspielers aus. Es kann sich um einen läßlichen Fehler handeln, um einen grammatikalischen oder orthographischen Ausrutscher, aber das sic, dieser Schluckauf einer tugendsam empörten Überraschung, vergrößert ihn ins Gigantische, taucht ihn in erbarmungsloses Licht ohne Schatten, rückt ihn ins Zentrum der Aufmerksamkeit des Lesers. SIC: Der da, den ich hier zitiere und mit dem ich selbstverständlich, wie jeder ehrenhafte Mensch, nicht einig gehen kann, der da, verehrte Herrschaften, ist ein Esel.”

Primo Levi: "sic!". In: ders.: Die dritte Seite. Liebe aus dem Baukasten und andere Erzählungen, übersetzt von Hubert Thüring und Michael Kohlenbach, Frankfurt am Main/Basel: Stroemfeld/Roter Stern 1998, S.20.

 

Der Lehrstuhl Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft ist Teil der Fachrichtung Germanistik an der Universität des Saarlandes.