Professur

Prof. Dr. Martin Dietrich

Management im Gesundheitswesen

Prof. Dr. Martin Dietrich hat an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Umwelt- und Gesundheitsamanagement studiert. Nach Promotion und Habilitation im Forschungsgebiet marktorientierte Ansätze im Gesundheits-, Public-/Nonprofit- und Dienstleistungsmanagement hatte Martin Dietrich von 2011 bis 2016 die W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre, insb. Management des Gesundheitswesens, an der Universtität des Saarlandes inne. Nach seiner Ernennung zum stellvertretenden Leiter der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) wurde er 2017 zum Honorarprofessor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes ernannt. Von 2021 bis 2023 war Martin Dietrich kommissarischer Direktor der BZgA, von 2022 bis 2023 zudem Präsident von EuroHealthNet in Brüssel. Seit 2023 arbeitet Martin Dietrich im Bundesministerium für Gesundheit in Abteilung 5, Digitalisierung und Innovation und leitet dort das Referat 531, Innovationsfonds und Zukunftsregion digitale Gesundheit.

An der Universität des Saarlandes lehrt Prof. Dr. Martin Dietrich weiterhin und bietet die Vorlesungen

  • Health Services Marketing Management und
  • Innovation und Versorgungsentwicklung im Gesundheitswesen

an. Zudem können in begrenztem Umfang auch Abschlussarbeiten betreut werden.

Für weitere Informationen zu den Lehrveranstaltungen hier entlang.