Giulia Agnello M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Gebäude A5 3 (1. OG), Raum 1.12
Tel.: 0681/302-3759
giulia.agnello(at)uni-saarland.de

Erasmus+ Fachkoordinatorin
Romance Languages and Literature: Italian
Philosophische Fakultät

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung per Mail

Zur Person

  • seit 04/2022:  Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Romanische Philologie von Prof. Dr. Elton Prifti an der Universität des Saarlandes
  • 03/2022: Masterabschluss im binationalen Studiengang Linguistica e didattica dell’italiano nel contesto internazionale (LIDIT) an der Universität des Saarlandes und an der Università degli studi di Salerno (Fisciano)
  • WiSe 20/21: Lehrbeauftragte am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dres. h.c. Wolfgang Schweickard für Romanische Philologie (Sprachwissenschaft) an der Universität des Saarlandes
  • 09/21-10/21: Grundausbildung für Redakteure des Tesoro della Lingua Italiana delle Origini (TLIO) am Institut CNR Opera del Vocabolario Italiano di Firenze (OVI)
    Bearbeitete Artikel - ammutolito, avironato, letiziante, melmoso, sèrica (s.f.), sèrico (adj./s.m.)
  • 11/2020-07/2021: Lexikographisches Praktikum an der UdS im Rahmen des Projektes Deonomasticon Italicum (DI) unter der Leitung von Dr. Francesco Crifò
  • 11/2020-07/2021: Fachdidaktisches Praktikum am Sprachenzentrum der UdS
  • 10/2020-04/2022: Wissenschaftliche Hilfskraft von Frau Dr. Tatiana Bisanti
  • 10/2018-04/2022: Studentische und wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Wolfgang Schweickard im Rahmen des Projektes Lessico Etimologico Italiano (LEI)
  • 07/2018-04/2022: Studentische und wissenschaftliche Hilfskraft in der IB Romanistik (SULB) der UdS

Promotionsprojekt

Untersuchung der italienischen Ausgaben von Georges Louis-Leclerc de Buffons Enzyklopädie Histoire naturelle, générale et particulière (1749-1804).
Überlieferungsgeschichte, Übersetzungsusancen und Terminologiebildung.
(mit einem Glossar zur zoologischen Terminologie)

Trotz des immensen Erfolges erweisen sich sowohl aus editionsphilologischer als auch aus sprachwissenschaftlicher Sicht die bisherigen Forschungen zu Buffons Histoire naturelle und dessen italienischen Übersetzungen als lückenhaft. Neben der Erstellung einer allumfassenden bibliographischen Bestandsaufnahme der italienischen Übersetzungen von Buffons monumentalem Werk aus allen Jahrhunderten seit 1770 sowie der Beschreibung und der systematischen Darstellung ihrer Rezeptions- und Übersetzungsgeschichte steht die wortgeschichtliche Entwicklung der Tiernamen im Vordergrund des Promotionsprojektes.

 

Frühere Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2022

Übung Übersetzung Italienisch-Deutsch

Wintersemester 2021/22

PS Grundlagen der italienischen Sprachwissenschaft

Publikationen

Tesoro della Lingua Italiana delle Origini (TLIO)

ammutolito agg.

avironato agg.

letiziante agg.

melmoso agg.

sèrica s.f.

sèrico agg./s.m.