Das zentrale wissenschaftliche Ziel des Präklinischen Zentrums für Molekulare Signalverarbeitung (PZMS) ist die Identifizierung und Validierung von Membranproteinen als neuen Zielstrukturen für eine pharmakologische Behandlung genetischer Erkrankungen der menschlichen Körperhomöostase.

Untersucht wird die Pathophysiologie menschlicher Erkrankungen, bei denen die neurohumorale Kontrolle des Pubertätsbeginns, der Herzfunktion oder des Knochenaufbaus gestört ist. Im Mittelpunkt stehen die Identifikation und Charakterisierung neuer pharmakologischer Zielstrukturen, insbesondere von Membranproteinen und Membranprotein-Komplexen, die in der Plasmamembran oder in intrazellulären Membransystemen Schaltstellen in den Netzwerken der molekularen Signalverarbeitung bilden. Hierzu werden Arbeitsgruppen aus der vorklinischen Medizin (Biochemie und Molekularbiologie, Zellbiologie) und der klinisch-theoretischen Medizin (Pharmakologie und Toxikologie) im PZMS untergebracht.

Medizinische Biochemie und Molekularbiologie
mehr
Prof. Dr. Robert Ernst

Molecular Membrane Biology - Sensing and signaling

mehr
Prof. Dr. Martin van der Laan

Biogenesis and Functional Architecture of Mitochondria

mehr
Jun. Prof. Dr. Bianca Schrul

Biogenesis and Function of Lipid Droplets

mehr
Jun. Prof. Dr. David Mick

Primary cilium biogenesis and signaling

mehr
Pharmakologie und Toxikologie
mehr
Prof. Dr. Ulrich Boehm

Exp. Pharmakologie

mehr
Prof. Dr. Adolfo Cavalié

Mol. Pharmakologie

mehr
Prof. Dr. Veit Flockerzi

Pharmakologie

mehr
Prof. Dr. Markus Meyer

Toxikologie

mehr
Jun. Prof. Dr. Daniela Yildiz

ZHMB Group Mol. Pharmakologie

mehr
Jun. Prof. Dr. Sandra Rother

Molecular Signaling

mehr
Molekulare Zellbiologie
mehr
Prof. Dr. Peter Lipp

Molekulare Zellbiologie

mehr
Facilities und Support units
mehr
Dr. Petra Weissgerber

Transgene Techniken

mehr
Dr. Qinghai Tian

Imaging Facility

mehr
KlinTox-Service
mehr
Technischer LAB-Service
mehr
Lehre
mehr