Studium

Im Studienfach Klinische Neuropsychologie erwerben Studierende fundierte Grundkenntnisse über neuropsychologische Funktionsstörungen und die sie bedingenden neurologischen Krankheitsbilder, wissenschaftliche Verfahren, die in der Untersuchung und Behandlung von Menschen mit erworbenen Störungen der Funktionsbereiche Wahrnehmung, Denken, Erleben, Planung, Handlung und Verhalten zur Anwendung kommen. 

Vorlesung und Seminare bieten eine Einführung in die klinische Neuropsychologie und neuropsychologische Störungslehre.

Durch die Vermittlung nosologischer Modelle zur Entstehung neuropsychologischer Syndrome und derer neuroanatomischer Zuordnung werden Voraussetzungen zur Erkennung neuropsychologischer Störungsbilder geschaffen sowie das Verständnis für die Grundsätze hypothesengeleiteter Diagnostik sowie evidenzbasierter Therapieverfahren der Klinischen Neuropsychologie entwickelt.

Bachelor

Studienkonzept

In der Vorlesung werden neben theoretischen Kenntnissen über die wichtigsten neuropsychologischen Störungsbilder auch grundlegende diagnostische und therapeutische Kenntnisse vermittelt. In den Themenseminaren werden begleitend zur Vorlesung neuropsychologische Themen vertieft, wie z.B.:

  • Zerebrale Sehstörungen, Raumorientierung,
  • Neglect und räumliche Aufmerksamkeitsstörungen,
  • Agnosien, Apraxien, Aphasien,
  • Gedächtnis- und Exekutivstörungen,
  • Neuropsychologie degenerativer Hirnerkrankungen,
  • Störungen der Körperwahrnehmung,
  • u.a.m.

Das Angebot der genannten Themenbereiche variiert von Semester zu Semester und wird jeweils zu Beginn der Vorlesungszeit bekannt gegeben. 
KlNP-Themenreihe_zur_Bachelor-VL_SoSe2022

In den Seminaren wird am Beispiel ausgewählter neurologischer Krankheitsfälle das wissenschaftliche Vorgehen der Klinischen Neuropsychologie, von der Anamnese über testdiagnostische Untersuchung bis hin zur neuropsychologischen Funktionstherapie, vorgestellt. Abhängig von verfügbaren Behandlungsfällen soll in die Diagnostik und Therapie bei Störungen der multisensorischen Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Exekutiven Funktionen, des Gedächtnisses sowie hirnorganisch bedingte Persönlichkeitsveränderungen eingeführt werden.

 

Bachelorprüfung

Die Prüfung findet schriftlich statt. Die Klausur wird im Multiple-Choice-Format gestellt. Zur Bearbeitung stehen 60 Minuten zur Verfügung.

Schwerpunkt der Prüfung bilden Fragen zu theoretischen und neuroanatomischen Grundlagen neuropsychologischer Störungen.

Prüfungsliteratur  hier.

Prüfungstermin
Den Termin für die Bachelorprüfung Klinische Neuropsychologie finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamtes der Fachrichtung Psychologie.

Anmeldung zur Prüfung
Die Anmeldung zur Bachelorprüfung Klinische Neuropsychologie erfolgt ELEKTRONISCH über das LSF

Bachelorarbeit

Die AE Klinische Neuropsychologie kann pro Semester 4 - 5 Bachelorarbeiten betreuen.

Themen sind mit der zuständigen Fachbetreuung im Vorfeld abzuklären.

Die BA-Arbeit kann empirisch oder theroretisch (Metaanalyse, Review, etc.) erfolgen.

Die Teilnahme an der Projektgruppe ist obligatorisch.

Downloads

Master

Studienkonzept

Anhand klinischer Störungsbilder, die sich nach zentralnervösen Verletzungen/ Erkrankungen manifestieren können, wird die klinisch-neuropsychologische Arbeit mit den ihr eigenen indikationsspezifischen Diagnostik- und Behandlungsrationalen sowie Methoden der therapeutischen Prozessevaluation vorgestellt und auf Grundlage ausgesuchter Fallbeispiele vertieft. Dadurch sollen Studierende an die wissenschaftliche Herangehensweise herangeführt werden, die jeder neuropsychologischen Untersuchung und Intervention zugrunde liegt und Modelle der Nachbarsdisziplinen wie der Neurologie, Neuroanatomie, Neurophysiologie, Neuropsychiatrie etc. integriert. Die Seminarteilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben Grundkompetenzen evidenzbasierten, klinisch-neuropsychologischen Handelns.

Masterstudierende sind herzlich dazu eingeladen, bei fachlichem Bedarf die Vorlesung Klinische Neuropsychologie für den Bachelor-Studiengang (erneut) zu hören.

Masterprüfung

Die Prüfung findet schriftlich statt. Die Klausur wird im Multiple-Choice-Format gestellt. Zur Bearbeitung stehen 120 Minuten zur Verfügung.

Schwerpunkt der Prüfung bilden Fragen zu theoretischen und neuroanatomischen Grundlagen neuropsychologischer Störungen sowie deren Behandlung.

Prüfungsliteratur  hier.

Anmeldung zur Masterprüfung

Die Anmeldung zur Masterprüfung erfolgt in zwei Schritten:

Erster Schritt:

- E-Mail MIT folgenden Formularen an:  pa_knp(at)uni-saarland.de

​  * Formular: Protokollbogen zu einer Prüfungsleistung im M.Sc. Psychologie
  * Formular: Nachweis der Zulassungsvoraussetzungen zur Modulprüfung
                               (1 Vorlesung, 2 Vertiefungsseminare)

 

Zweiter Schritt:

- ELEKTRONISCHE Anmeldung über das LSF.

 

Masterarbeit

Die AE Klinische Neuropsychologie kann pro Semester 3 - 4 Masterarbeiten betreuen.

Themen sind mit der zuständigen Fachbetreuung im Vorfeld abzukären.

Die MA-Arbeit kann empirisch oder theroretisch (Metaanalyse, Review, etc.) erfolgen.

Die Teilnahme an der Projektgruppe ist obligatorisch.

Downloads WAHLFACH Klinische Neuropsychologie

Leistungsanforderungen: 

Aktive Teilnahme an Lehrveranstaltungen [Vorlesung, Vertiefungsseminar] im Mindestumfang von 4 SWS, mit einem Studienaufwand von 8 CP. 

Der gesamte Arbeitsaufwand für das Wahlfach KlNP beträgt 240 Stunden.

Davon sind  60 Stunden auf die Präsenz in Lehrveranstaltungen, 60 Stunden auf Vor- und Nachbereitungen (Lesen der Lehrliteratur) sowie 120 Stunden auf das Selbststudium (Literaturrecherche sowie Erstellung der Hausarbeit) anzurechnen.

Die Leistungskontrolle erfolgt in Form einer Hausarbeit, die sich inhaltlich sowohl auf die Vorlesung als auch das Seminar bezieht.

Erläuterungen zur Hausarbeit im Wahlfach finden sie  hier.

Leistungsnachweis zur Hausarbeit im Wahlfach KlNP

Forschungspraktika