Wahlen zum 68. Studierendenparlament 2022

Herzlich Willkommen auf der Webseite zu den Wahlen zum Studierendenparlament der Universität des Saarlandes.

Vom 04. bis zum 07. Juli 2022 finden die Wahlen zum 68. Studierendenparlament der Universität des Saarlandes statt.

###English version###
Welcome to the website for the elections to the Student Parliament of Saarland University.

The elections for the 68th Student Parliament of Saarland University will take place from 04 to 07 July 2022.

Endgültiges Wahlergebnis (8.7.22)

Bekanntgabe des endgültigen Wahlergebnisses

Vorstellung der Kandidaturen

Am 01.07. wird im Rahmen eines digitalen Meetings die Möglichkeit zur Vorstellung der antretenden Listen- und Direktkandidaturen gegeben. Zudem können interessierte Studierende Fragen an die anwesenden Kandidatinnen und Kandidaten stellen. Die Veranstaltung findet von 17 bis 18 Uhr statt. Zugang erhalten Sie über folgenden Link:

Dem Meeting beitreten

Mitteilungen des Wahlleiters | Communications of the Chief Electoral Officer

ACHTUNG: Bitte richten Sie Ihre Anfragen an den Wahlleiter via E-Mail ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: v.heintz@mx.uni-saarland.de. Schriftliche Anfragen sind gleichwohl weiterhin möglich. Die Kontaktdaten finden Sie unten.

ATTENTION: Please direct your inquiries to the election administrator via e-mail exclusively to the following e-mail address: v.heintz@mx.uni-saarland.de. Written inquiries are nevertheless still possible. You will find the contact details below.

Listenkandidaturen

Folgende Listen stehen bei der Wahl zum 68. Studierendenparlament vom 04.07 bis 07.07.2022 zur Wahl:

Direktkandidaturen

Folgende Kandidaten*innen stehen bei der Wahl zum 68. Studierendenparlament vom 04.07 bis 07.07.2022 zur Wahl:

Wahlkreis 1 (Fakultät R und HW [ausschließlich Wirtschaftswissenschaften])

Marc Armin Bachmeyer (RCDS) (Bild) (Wahlprogramm)

Verena Blacha (Liberale Hochschulgruppe [LHG]) (Bild) (Wahlprogramm)

Tristan Hertel (RCDS)  (Wahlprogramm)

Ulrich Keßler (Grüne Hochschulgruppe Saar) (Bild) (Wahlprogramm)
Sophia Kohl (RCDS) (Bild) (Wahlprogramm)
Sarah Raga Nassif (Juso HSG Saar & Unabhängige)
Danielle Schreiner (Juso HSG Saar & Unabhängige)  (Bild) (Wahlprogramm)
Wahlkreis 2 (Fakultät M)
Jonah Peter Busch (RCDS) (Bild) (Wahlprogramm)
Felix Daum (Juso HSG Saar & Unabhängige) (Bild)  (Wahlprogramm)
Susanne Labudek (RCDS) (Bild) (Wahlprogramm)
Nico Lorenzo Lehmann (Juso HSG Saar & Unabhängige) (Bild) (Wahlprogramm)
Wahlkreis 3 (Fakultät P und HW [ausgenommen Wirtschaftswissenschaften])
Lea Berger (Grüne Hochschulgruppe Saar) (Bild) (Wahlprogramm)
Maxime Jung (Grüne Hochschulgruppe Saar) (Bild) (Wahlprogramm)
Bianca Lachmann (Grüne Hochschulgruppe Saar) (Bild) (Wahlprogramm)
Hannah Layes (RCDS) (Bild) (Wahlprogramm)
Danny Marlon Meyer (Liberale Hochschulgruppe [LHG]) (Bild) (Wahlprogramm)
Daniel Neugebauer (Juso HSG Saar & Unabhängige)
Svenja Larissa Pinter (Grüne Hochschulgruppe Saar)
Julian Schirra (RCDS) (Bild) (Wahlprogramm)
Paul Benjamin Schrickel (Aktive Idealisten)
Irini Tselios (Aktive Idealisten) (Bild) (Wahlprogramm)
Lukas Zapp (RCDS) (Wahlprogramm)
Wahlkreis 4 (Fakultät MI und Fakultät NT)
Emmanuel Nathaniel Agyekum-Asante (Aktive Idealisten)
Simon Fedick (RCDS)
Gideon Sebastian Geier (Juso HSG Saar & Unabhängige) (Bild) (Wahlprogramm)
Flora Gessner (Juso HSG Saar & Unabhängige) (Bild) (Wahlprogramm)
Ruben Gutendorf (RCDS)
Hacane Hechehouche (Aktive Idealisten)
Vikrant Kumar (Aktive Idealisten)
Jan Jakob Langer (Liberale Hochschulgruppe [LHG]) (Bild) (Wahlprogramm)
Kevin Schatz (Juso HSG Saar & Unabhängige) (Bild) (Wahlprogramm)
Ayush Sharma (Aktive Idealisten)
Marvin Jörn Lothar Simmet (Juso HSG Saar & Unabhängige) (Bild) (Wahlprogramm)
Jessica Werner (RCDS) (Wahlprogramm)
Ole Wolf
AStA-Außenreferat Homburg
Konstantin Louis Thüre (RCDS)  (Bild) (Wahlprogramm)

 

StuPa-Wahl kurz erklärt!

Was ist das Studierendenparlament?

Das Studierendenparlament (StuPa) ist das höchste Organ der verfassten Studierendenschaft. Es besteht aus 33 Abgeordneten, von denen 13 direkt gewählt werden.

Ganz allgemein ist es Aufgabe der verfassten Studierendenschaft (die sich in Fachschaften gliedert) die fachlichen, wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Interessen der Studierenden zu vertreten, zu hochschulpolitischen Fragen Stellung zu nehmen, die politische, geistige und musische Bildung der Studierenden zu fördern und den Hochschulsport sowie überregionale und internationale Kontakte zu pflegen.

Während die Fachschaft insbesondere die fachlichen Interessen der Studierenden einer Fachrichtung vertritt, obliegen dem StuPa insbesondere folgende Aufgaben:

  • Die wichtigste Aufgabe des Parlaments ist die Wahl und Kontrolle des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA). 
  • Neben dieser bestehen noch weitere wichtige Aufgaben zur "allgemeinen" Interessenvertretung der Studierendenschaft, wie etwa die Änderung der Satzung der Studierendenschaft oder die Wahl von Vertreterinnen und Vertretern in wichtigen Gremien der Universität.
     

Weitere Informationen hier

Warum ein Studierendenparlament wählen?

Die Studierendenschaft an der Universität des Saarlandes ist eine sog. verfasste Studierendenschaft, denn ihr Zusammenschluss ist im Saarländischen Hochschulgesetzt (SHSG) festgesetzt.

In § 83 SHSG heißt es: Die an der Hochschule eingeschriebenen Studierenden bilden eine rechtsfähige Gliedkörperschaft der Hochschule mit dem Recht der Selbstverwaltung (Studierendenschaft). 

Um dieses Selbstverwaltungsrecht auszuüben sind Organe zu besetzen, die die Interessen der Studierenden im Rahmen ihrer Selbstverwaltungskompetenz vertreten. Die Organe der Studierendenschaft sind das Studierendenparlament, der Allgemeine Studierendenausschuss und der Ältestenrat. Das Wahlrecht zu den Organen der Studierendenschaft wird in freier, gleicher und geheimer Wahl nach den Grundsätzen der personalisierten Verhältniswahl ausgeübt. 

Mit der Wahl des Studierendenparlamentes wählt ihr also Eure Interessenvertretung, die sich für Eure Belange und Interessen einsetzen muss! Hierzu gehört bspw. die Verhandlung über das Semesterticket und deren Umsetzung mit den Verkehrsbetrieben durch den vom StuPa eingesetzten AStA. Wie schon an diesem einen Beispiel klar wird, hat die Wahl des Studierendenparlamentes einen großen Einfluss auf Euer Studium und Eure Möglichkeiten als Studierende. 

Nutzt daher Euer Wahlrecht!

§ 83 SHSG

Wahlordnung der Studierendenschaft

Wo liegt der Unterschied zur Fachschaft, dem AStA oder dem Ältestenrat?

Die Studierendenschaft (also alle immatrikulierten Studierenden) gliedert sich zunächst in sog. Fachschaften:

Diese Fachaften werden im Rahmen der sog. Fachschaftsratswahlen separat vom Studierendenparlament gewählt. Sie bilden Eure fachspezifische Interessenvertretung speziell für den Studiengang, in dem ihr eingeschrieben seid. Entsprechend sind bei den Fachschaftsratswahlen auch nur die Studierenden des jeweiligen Studiengangs für ihren Fachschaftsrat wahlberechtigt. Das Studierendenparlament hingegen vertritt Eure fächerübergreifenden Interessen, indem es den AStA wählt und kontrolliert.
Oder um es mit dem Gesetzeswortlaut zu erklären: Die Fachschaften nehmen in ihrem Bereich die fachlichen Belange und hochschulpolitischen Interessen der Studierenden wahr. Sie beraten die Studierenden und tragen zur Förderung der Studienangelegenheiten bei (vgl. § 83 Abs. 2 SHSG).

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ist das durch das Studierendenparlament gewählte ausführende Organ der Interessenvertretung. Man könnte sie auch als Exekutive der verfassten Studierendenschaft bezeichnen. Er vertritt die Studierendenschaft nach außen und ihm obliegt insbesondere die Ausführung des durch das Studierendenparlaments beschlossenen Haushaltsplans. 
Er wird durch das Studierendenparlament kontrolliert.

Aufgabe des Ältestenrats ist die Streitschlichtung, Kontrolle und Beratung der anderen Organe. Er prüft auf Antrag insbesondere die Wahlen zu den Organen  der Studierendenschaft und greift zudem in Streitfällen zwischen oder innerhalb der Organe mediativ ein. 

Zur Webseite des AStA

Zur Webseite des StuPa

Zur Webseite des Ältestenrates

Wahlberechtigung und Ausübung des Wahlrechts

Wahlberechtigt sind alle Studierende, die im Sommersemester (Stichtag 1. April 2022) an der Universität des Saarlandes immatrikuliert sind. Das Wahlrecht besteht in einem aktiven und einem passiven Wahlrecht. Wahlberechtigte Studierende haben somit das Recht, aktiv zu wählen und passiv gewählt zu werden.

Zu Ausübung des aktiven Wahlrechts muss die Stimmabgabe entweder an den Urnenstandorten innerhalb der Wahlzeiten oder brieflich entsprechend den Vorgaben der Wahlordnung erfolgen. Zur Stimmabgabe an den Urnenstandorten während der Wahlzeiten ist ein gültiger Studierendenausweis der Universität des Saarlandes oder ein amtliches Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) vorzulegen.

Das passive Wahlrecht wird durch Kandidatur wahrgenommen. Zur Listen- bzw. Direktkandidatur ist ein schriftlicher Antrag beim Wahlleiter der Wahlen zum 68. Studierendenparlament der Universität des Saarlandes zu stellen. Auf der Webseite zu den diesjährigen StuPa-Wahlen (https://www.uni-saarland.de/page/stupa-wahl.html) finden Sie entsprechende Formulare zum Download, die alle weiteren Informationen enthalten.

Ich fordere Sie hiermit gem. § 7 Abs. 2 S. 2 WO-StuPa zur Abgabe von Wahlvorschlägen auf! Für die Wahlen zum 68. Studierendenparlament können Wahlvorschläge bis zum 10. Juni 2022 eingereicht werden (Einreichungsfrist).

Formulare Wahlvorschlag

Die Formulare erfordern die Nutzung von Microsoft Word.

StuPa election briefly explained!

What is the student parliament?

The Student Parliament (StuPa) is the highest body of the constituted student body. It consists of 33 members, 13 of whom are directly elected.

In general, it is the task of the student body (which is divided into student councils) to represent the academic, economic, cultural and social interests of the students, to take a stand on university policy issues, to promote the political, intellectual and artistic education of the students and to maintain university sports as well as national and international contacts.

While the student council represents in particular the subject-related interests of the students of a subject area, the StuPa is responsible for the following tasks in particular:

  • The most important task of the parliament is the election and control of the General Students' Committee (AStA). 
  • In addition to this, there are other important tasks for the "general" representation of the interests of the student body, such as amending the statutes of the student body or electing representatives to important bodies of the university.

Further information here

Why elect a student parliament?

The student body at Saarland University is what is known as a constituted student body, as its association is laid down in the Saarland Higher Education Act (SHSG).

§ 83 of the SHSG states: "The students enrolled at the university form a legally responsible body of the university with the right of self-administration (student body). 

In order to exercise this right of self-administration, bodies are to be established which represent the interests of the students within the scope of their self-administration competence. The organs of the student body are the student parliament (StuPa), the general student committee (AStA) and the council of elders (Ältestenrat). The right to vote for the organs of the student body is exercised in free, equal and secret elections according to the principles of personalised proportional representation. 

With the election of the student parliament, you elect your representation of interests, which must stand up for your concerns and interests! This includes, for example, negotiating the semester ticket and its implementation with the transport companies through the AStA appointed by the StuPa. As this one example makes clear, the election of the student parliament has a great influence on your studies and your opportunities as a student. 

So use your right to vote!

 

§ 83 SHSG

Election regulations of the student body

What is the difference to the student council, the AStA or the council of elders?

The student body (all enrolled students) is initially divided into so-called student councils:

These student councils are elected separately from the student parliament during the so-called student council elections. They represent your subject-specific interests specifically for the degree programme in which you are enrolled. Accordingly, only students from the respective degree programme are eligible to vote for their student council. The student parliament, on the other hand, represents your interdisciplinary interests by electing and controlling the AStA.
Or to explain it with the wording of the law: The student councils represent the students' subject-related and university-political interests in their area. They advise the students and contribute to the promotion of study matters (§ 83 Para. 2 SHSG).

The General Students' Committee (AStA) is the executive body of the representation of interests elected by the student parliament. It could also be called the executive of the constituted student body. It represents the student body externally and is responsible in particular for implementing the budget passed by the student parliament. 
It is controlled by the student parliament (StuPa).

The task of the Council of Elders is to settle disputes, control and advise the other bodies. In particular, it examines the elections to the student bodies on request and also intervenes mediatively in disputes between or within the bodies. 

To the AStA website 

To the StuPa website

To the website of the Council of Elders

Eligibility to vote and exercise of the right to vote

All students who are enrolled at Saarland University in the summer semester (deadline 1 April 2022) are eligible to vote. The right to vote consists of an active and a passive right to vote. Students who are entitled to vote thus have the right to vote actively and to be elected passively.

In order to exercise the active right to vote, the vote must be cast either at the ballot box locations within the election times or by post in accordance with the requirements of the election regulations. To vote at the polling stations during voting hours, a valid student ID card of Saarland University or an official identification document (identity card or passport) must be presented. 

The right to stand for election is exercised through candidacy. To stand as a candidate on a list or as a direct candidate, a written application must be submitted to the election officer for the elections to the 68th Student Parliament of Saarland University. On the website for this year's StuPa elections (https://www.uni-saarland.de/page/stupa-wahl.html) you will find the relevant forms for downloading, which contain all further information.

I hereby call upon you to submit election proposals in accordance with § 7 Abs. 2 S. 2 WO-StuPa! Nominations for the elections to the 68th Student Parliament can be submitted until 10 June 2022 (deadline). 
 

Election proposal forms

The forms require the use of Microsoft Word.

Termine der Präsenzwahl und Wahllokale

Die Wahlen zum 68. Studierendenparlament findet vom 4. – 7. Juli 2022 statt.

Eine Präsenzwahl ist montags (4. Juli) bis donnerstags (7. Juli) an folgenden Urnenstandorten und zu folgenden Wahlzeiten möglich:

Wahllokal Campus Saarbrücken
  • Mensa (Gebäude D4 1, Foyer):
    Montag-Donnerstag, 4.-7. Juli 2022, jeweils 11.30-14.00 Uhr
  • Campus-Center (vor dem Gebäude A4 4):
    Montag-Donnerstag, 4.-7. Juli 2022, jeweils 10-16 Uhr
  • Informatik (Gebäude E1 3, Foyer):
    Montag-Donnerstag, 4.-7. Juli 2022, jeweils 10.00-11.15 Uhr und 14.15-16.00 Uhr
  • Audimaxgebäude (Gebäude B4 1, Foyer):
    Montag-Donnerstag, 4.-7. Juli 2022, jeweils 10-16 Uhr
Wahllokal Campus Homburg
  • Mensa (Gebäude 74, kleiner Lesesaal, Raum 1.06 im 1. OG):
    Montag-Donnerstag, 4.-7. Juli 2022, jeweils 10-16 Uhr

Dates an stations of face-to-face voting

The elections for the 68th Student Parliament will take place from 4 - 7 July 2022. 

A vote is possible on Mondays (4 July) to Thursdays (7 July) at the following polling locations and at the following voting times:

Polling stations Saarbrücken
  • Mensa (Building D4 1, Foyer):
    Mondays-Thursdays, 4.-7. Juli 2022, 11.30 a.m.–2.00 p.m. each day
  • Campus-Center (in front of Building A4 4):
    Mondays-Thursdays, 4.-7. Juli 2022, 10.00 a.m.–4.00 p.m. each day
  • Informatik (Building E1 3, Foyer):
    Mondays-Thursdays, 4.-7. Juli 2022, 10.00 a.m.–11.15 a.m. and 2.15 p.m.–4.00 p.m. each day
  • Audimaxgebäude (Building B4 1, Foyer):
    Mondays-Thursdays, 4.-7. Juli 2022, 10.00 a.m.–4.00 p.m. each day
Polling station Homburg
  • Mensa (building 74, small reading room, room 1.06 on the 1st floor):
    Monday-Thursday, 4-7 July 2022, 10 a.m.-4 p.m. each day

Wählerverzeichnis

Die wahlberechtigten Personen sind zum Stichtag (1. April 2022) in die Verzeichnisse der Wahlberechtigten (Wählerverzeichnis) eingetragen worden. Das Wählerverzeichnis wird aus den offiziellen und aktuellen Studierendenstatistiken des Allgemeinen Studierendensekretariats erstellt.

Jede wahlberechtigte Person hat das Recht, bis zum 10. Juni 2022 Einsicht in das Wählerverzeichnis zu nehmen. Wer das Wählerverzeichnis für falsch oder unrichtig hält, kann innerhalb dieser Frist beim Wahlleiter Einwendungen gegen das Wählerverzeichnis erheben.

Die Anfrage zur Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis ist per E-Mail an den Wahlleiter (v.heintz(at)mx.uni-saarland.de) zu stellen. In der Anfrage ist der Familienname, die Vornamen, das Geburtsdatum sowie die Matrikelnummer der wahlberechtigten und anfragenden Person anzugeben.

Electoral roll

The persons entitled to vote have been entered in the registers of eligible voters (electoral roll) as of the cut-off date (1 April 2022). The electoral roll is compiled from the official and current student statistics of the General Student Secretariat.

Every person entitled to vote has the right to inspect the electoral roll until 10 June 2022. Anyone who considers the electoral roll to be incorrect or inaccurate may raise objections to the electoral roll with the election officer within this period.

The request to inspect the electoral roll must be sent by e-mail to the election officer (v.heintz(at)mx.uni-saarland.de). The request must state the surname, first names, date of birth and matriculation number of the person entitled to vote and making the request.

Antrag auf Briefwahl

Ein Antrag auf Briefwahl war bis zum 30.06.2022 möglich.

Kontakt zur Wahlleitung

Postanschrift:              
An den Wahlleiter der Wahlen zum 68. Studierendenparlament    
Veris-Pascal Heintz LL.M.         
AStA der Universität des Saarlandes      
Campus Gebäude A 5.2 
66123 Saarbrücken

E-Mail:                 
 
v.heintz(at)mx.uni-saarland.de