Datenschutzerklärung für den Einsatz von Videoanlagen in der Lehre

Die Universität des Saarlandes betrachtet den Schutz personenbezogener Daten als essentiellen Bestandteil ihres Handelns. Der Schutz der Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen ist daher ein wichtiges Anliegen beim Umgang mit personenbezogenen Daten und wird als Querschnitts-aufgabe tätigkeitsspezifisch in allen organisatorischen Einheiten sichergestellt. Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf den Einsatz von Videoanlagen in der Lehre. Die in Veranstaltungsräumen installierten Videoanlagen dienen der Aufzeichnung und/oder Übertragung von Lehrveranstaltungen in andere Hörsäle oder das Internet. Daneben kann die Anlage auch zur Erstellung von Lehrmaterialien für das ELearning verwendet werden. Eine dauerhafte Videoüberwachung findet nicht statt.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Universität des Saarlandes
vertreten durch den Universitätspräsidenten
Campus
66123 Saarbrücken
Tel.: +49 681 302-0
E-Mail: postzentrale@uni-saarland.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Den/Die Datenschutzbeauftragte/n der Universität des Saarlandes erreichen Sie unter den folgenden Kontaktdaten:

Behördliche Datenschutzbeauftragte der Universität des Saarlandes
Barbara Partzsch, Ass. Jur.
Meerwiesertalweg 15
D-66123 Saarbrücken
Tel.: +49 681 302-2813
E-Mail: datenschutz@uni-saarland.de
Website: www.saarland.de/datenschutz

Zwecke und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Universität des Saarlandes verarbeitet personenbezogene Daten zur Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben. Hierzu gehören die Pflege und Entwicklung der Wissenschaften durch Forschung, Lehre, Studium und Weiterbildung gemäß § 3 Abs.13 Saarländisches Datenschutzgesetz (SHSG). Im Rahmen dieser Tätigkeit werden Video- und Tonaufnahmen zur Verbesserung und Weiterentwicklung des Lehrangebots erstellt. Der Aufzeichnungsbereich der Kameras ist auf den für die Nutzung unbedingt erforderlichen Bereich beschränkt und regelmäßig gekennzeichnet. Dies ist bei einer normalen Lehrveranstaltung der Bereich der Tafel/Leinwand und der Bereich, in dem sich die Dozentin/der Dozent aufhalten.

Andere Lehrveranstaltungsteilnehmer/-innen werden in der Regel nicht aufgenommen. Werden auch Studierende erfasst, werden diese vor Beginn der Nutzung der Videoanlage darauf aufmerksam gemacht, so dass sie sich aus dem gekennzeichneten Aufzeichnungsbereich (z.B. auf die hinteren Sitzreihen) entfernen können. Es erfolgt weder eine dauerhafte Videoüberwachung noch eine Überwachung von Personen in Prüfungssituationen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die Universität des Saarlandes zur Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben in Forschung und Forschung, Lehre, Studium und Weiterbildung erfolgt, ergibt sich die Rechtsgrundlage der Verarbeitung aus Art. 6 Abs.1 lit. e) DS-GVO i.V.m. § 3 Abs. 13 Saarländisches Hochschulgesetz sowie § 4 Saarländisches Datenschutzgesetz. Soweit die Universität des Saarlandes für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO als Rechtsgrundlage.

Empfängerkategorien

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt: Die Video- und Tonaufzeichnungen dienen der Übertragung von Veranstaltungen in andere Hörsäle oder das Internet. Außerdem wird die Anlage zur Erstellung von E-Learning-Materialien genutzt.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die Video- und Tonaufzeichnungen der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt; spätestens nach 5 Jahren.

Ihre Rechte in Bezug auf die Datenverarbeitung (Betroffenenrechte)

Sie haben das Recht:

a) gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie von uns Auskunft darüber verlangen,

  • welche Sie betreffenden personenbezogenen Daten wir verarbeiten;
  • zu welchen Zwecken wir die Daten verarbeiten;
  • wie lange wir sie speichern;
  • an welche Kategorien von Empfängern wir Ihre Daten weitergeben;

b) gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

c) gemäß Art. 17 DSGVO Widerspruch gegen die weitere Verarbeitung Ihrer Daten und die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

d) gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

e) gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (Recht auf Datenübertragbarkeit) zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen. Das Recht ist beschränkt auf Daten, die nicht einem anderen Recht unterliegen und daher nicht an andere Stellen übertragen werden dürfen oder die Rechte Dritter betreffen;

f) gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

g) gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 15.02.2020. Durch die Weiterentwicklung unserer Website und der damit zusammenhängenden Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit innerhalb des Systems abgerufen und ausgedruckt werden.

Rückfragen

Bei Rückfragen zu dieser Datenschutzerklärung wenden Sie sich bitte an die im Impressum angegebene verantwortliche Person. Außerdem steht Ihnen der Landesbeauftragte für Datenschutz als Ansprechpartner und bei Beschwerden zur Verfügung unter:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Monika Grethel
Fritz-Dobisch-Str. 12
66111 Saarbrücken
Telefon (0681) 94781-0
Telefax (0681) 94781-29
poststelle@datenschutz.saarland.de