Neuigkeiten Qualität in Lehre und Studium

Fonds Lehre und Studium - Vergabe zentraler Mittel für das Jahr 2023

Die Antragsphase für zentrale Maßnahmen des Fonds Lehre und Studium für das Jahr 2023 ist abgeschlossen; aktuell läuft das Entscheidungsverfahren.
Die Ausschreibung können Sie hier einsehen: Ausschreibung Fonds Lehre und Studium 2023 (PDF)

Landespreis Hochschullehre 2021 zeichnet zwei UdS-Projekte aus

Zwei digitale Lehrprojekte der Medizinischen Fakultät wurden mit dem Landespreis Hochschullehre 2021 ausgezeichnet.  

Einen mit 20.000 Euro dotierten Preis erhielt das Projekt „Virtuelle Chirurgie – Konzeption und Implementierung eines Online-Nahtkurses“, eine Kooperationsarbeit der chirurgischen Abteilungen des Uniklinikums unter Verantwortung von Dr. Tobias Fritz (Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie), Dr. Philipp Scherber (Klinik für Allgemeine Chirurgie, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie), Dr. Frank Langer (Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie) sowie Dr. Gerrit Fischer (Klinik für Neurochirurgie). Das Lehrprojekt soll Medizin-Studierenden im klinischen Abschnitt über digitale Lehranteile sowie ein detailgetreues „Naht-Kit“ für zuhause, das der menschlichen Haut nachempfunden ist, chirurgische Basiskenntnisse bzw. Knotentechniken vermitteln, die für das Praktische Jahr bzw. die ärztliche berufliche Zukunft grundlegend sind.

Ein weiterer, mit 10.000 Euro dotierter Preis ging an das Projekt „Digitaler Mikroskopie-Kurs“ der Anatomie. Es ermöglicht Studierenden, medizinische Präparate virtuell zu mikroskopieren. Durch langjährige Einpflege der Präparate sowie mithilfe einer selbst entwickelten Softwarelösung schuf Prof. Dr. em. Rudolph Bock, zusammen mit Ingrid Lang und Johannes Schmitt einen riesigen Fundus hochaufgelöster, beschrifteter Bilddateien, der von Prof. Dr. Carola Meier erfolgreich in die vorklinische medizinische Lehre implementiert wurde.

 

Akkreditierungsbestätigung: Übersicht über laufende Verfahren im Studienjahr 2021/2022

Akkreditierungsbestätigung: Übersicht über Verfahren im Studienjahr 2021/22
Im Studienjahr 2021/2022 werden unten genannte Bachelor-Master-Studiengänge dem UdS-internen Akkreditierungsbestätigungsverfahren unterzogen. Die Akkreditierungsbestätigung wird im Rahmen der bestehenden Systemakkreditierung der UdS durchgeführt. Während des Verfahrens werden die Studiengänge dahingehend geprüft, ob die Erfüllung der im Rahmen einer Akkreditierung zu prüfenden Qualitätskriterien gewährleistet ist. Der Studienausschuss beschließt als zentrales Gremium die Akkreditierung der Studiengänge. Mit der Vergabe eines UdS-Qualitätspasses wird das Verfahren abgeschlossen.

Für folgende Studiengänge fanden bereits Kick-Off-Treffen mit den Studiengangsverantwortlichen und Studiengangskoordinator*innen statt:

  • Bachelor Kunst und Bildwissenschaft (Fakultät P / Abschluss in Kürze)
  • Bachelor / Master Mathematik und Informatik (Fakultät MI)
  • Bachelor Plus MINT (Fakultätsübergreifend)
  • Master Unternehmenskommunikation und Rhetorik (Fakultät R)
  • Master (Blended Learning) of Evaluation (MABLE / Fakultät HW)

Qualitätspass für erfolgreich eingerichtete und reakkreditierte Studiengänge

Im Studienjahr 2020/21 wurden im Rahmen des Qualitätsmanagements Lehre und Studium unten aufgeführte Studienangebote einem UdS-internen Akkreditierungsverfahren unterzogen. Hierzu wurden in Bezug auf die genannten Studienangebote u.a. externe Stellungnahmen von Hochschullehrer*innen, Studierenden und Berufsvertreter*innen eingeholt sowie weitere Qualitätsverfahren durchgeführt. Nach Erfüllung aller Qualitätschecks hat der Studienausschuss für alle Studienangebote die Akkreditierung ausgesprochen, was gleichbedeutend mit der Einhaltung von formalen Vorgaben zur Studierbarkeit und inhaltlichen Gestaltung der Studiengänge ist. Die Fachrichtungen erhalten für ihre Studienangebote den UdS-Qualitätspass, der für die kommenden acht Jahre gültig ist. 

Neukonzeptionen und verzahnte Akkreditierungsverfahren (Verfahren ähnlich der Neukonzeption inkl. Qualitätsinstrumente der Akkreditierungsbestätigung)

  • Bachelor Aräologie (Fakultät P)
  • Bachelor Computer Science (Englische Informatik-Variante / Fakultät MI)
  • Bachelor und Master Cybersecurity (Englische Cybersicherheit-Variante / Fakultät MI)
  • Bachelor Ernährungsmedizin und Diätetik (Fakultät M)
  • Bachelor und Master Deutsch-französische Studien (verzahntes Akkr.verfahren / Fakultät P)
  • Zertifikat MoDiSaar (Fakultät HW).

Akkreditierungsbestätigungen:

  • Systems Engineering (Fakultät NT)
  • Bachelor Optionalbereich (Fakultät P)
  • Bachelor English - Linguistics, Literatures, and Cultures (Fakultät P / zunächst unter Auflage)
  • Master American Studies / British Studies / English Linguistics (Fakultät P / zunächst unter Auflage)
  • Master Allg. und Vergleichende Literaturwissenschaft (Fakultät P)
  • Bachelor und Master Germanistik (Fakultät P)
  • Master Literatur-, Kultur- und Sprachgeschichte des dt.-sprachigen Raumes (Fakultät P)
  • Bachelor Frz. Kulturwissenschaften und Interkulturelle Kommunikation (Fakultät P)
  • Master Interkulturelle Kommunikation (Fakultät P)
  • Bachelor und Master Romanistik (Fakultät P)
  • Bachelor Sprachkompetenz Italienisch/Spanisch (Fakultät P)
  • Master Italienische Sprache und Kultur (Fakultät P)
  • Master Linguistica e didattica dell'italiano nel contesto internazionale, LIDIT (Fakultät P)
  • Bachelor Computerlinguistik (Fakultät P)
  • Bachelor Language Science (Fakultät P) 
  • Master Language Science and Technology (Fakultät P)
  • Bachelor Phonetik (Fakultät P)
  • Master Translation Science and Technology (Fakultät P)
  • Master Europäische Kulturstudien (Fakultät P)
  • Bachelor Europäische Literaturen und Medien im globalen Kontext, EULIT (Fakultät P)

Erfolgreicher Abschluss des Verfahrens zur Systemreakkreditierung

Die Universität des Saarlandes ist seit 2012 als eine der ersten Hochschulen bundesweit systemakkreditiert. Es ist daher erfreulich darüber berichten zu können, dass die Akkreditierungskommission von ACQUIN am 24.03.2020 den Beschluss gefasst hat, dass das interne Qualitätssicherungssystem der UdS ohne Auflagen reakkreditiert ist. Die Systemakkreditierung gilt bis zum 30.09.2026.
Der Beschluss der Akkreditierungskommission basiert auf Grundlage des Berichts der Gutachtergruppe von ACQUIN, der basierend auf die Gespräche mit Universitätsangehörigen vom 06. bis zum 07. Mai 2019 sowie vom 28. bis zum 29. Oktober 2019 im Rahmen der Vor-Ort-Begehungen verfasst wurde.
Der erfolgreiche Abschluss des Verfahrens kann und soll auch als Bestätigung und als Ergebnis der dialogorientierten Zusammenarbeit zur stetigen Weiterentwicklung des Qualitätssicherungssystems an der UdS gewertet werden: Der größte Dank der Hochschule gilt daher den beteiligten Universitätsangehörigen, die maßgeblich zur Erfolgreichen Systemreakkreditierung beigetragen haben.