Aktuelles

Neuerworbene Bücher

Neu eingetroffen sind die Romane der von der Literaturgeschichtsschreibung vergessenen Autorin Marta Karlweis, deren Werk der DVB Verlag neu herausgegeben hat und so einem breiten Publikum zugänglich macht. Die Bücher sind über den OPAC bestell- und ausleihbar.

 

Seminarangebot im Sommersemester 2022

Dr. Stephanie Blum: Anti-Heimatliteratur in Österreich (Proseminar)

 

Gastvortrag im Proseminar "Sprachkritik und Sprachzweifel in der österreichischen Literatur"

Am 19.07.2021 ab 10:15 Uhr findet im Proseminar „Sprachkritik und Sprachzweifel in der österreichischen Literatur“ ein digitaler Gastvortrag statt. Die Arbeitsstelle für Österreichische Literatur und Kultur (AfÖLK) lädt Dr. Mandy Dröscher-Teille von der Universität Hannover ein. Sie spricht über die österreichische Autorin Marlene Streeruwitz, zu deren Werk und Poetik sie einschlägig geforscht hat: Die „vier Schönheiten der Literatur“ - zur Poetik von Marlene Streeruwitz.

Der Vortrag über Microsoft Teams wird ca. 50min dauern, anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte per Mail an Dr. Stephanie Blum: stephanie.blum@uni-saarland.de 

Bücherausstellung der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol

Die AfÖLK stelle 2021 im Rahmen einer grenzüberschreitenden Kooperation mit der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol diese österreichische Partnerbibliothek und ihre regionale Literatur vor. Zu sehen ist die Vitrine mit Buchschenkungen im Foyer der SULB (Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek) gegenüber der Hallentheke. Die Bücher sind ab sofort in unserer Österreich-Bibliothek verfügbar und können über den OPAC bestellt werden.

Im Gegenzug war in der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in Innsbruck eine Vitrine mit Publikationen der AfÖLK zu sehen (siehe Foto, Bildrechte Christian Kössler).

 

Die AföLK ist umgezogen!

Unser neuer Arbeitsraum befindet sich zusammen mit der Fachrichtung Germanistik in Gebäude A 2.2: Er bietet einen Arbeitsplatz für Besucherinnen und Besucher, die mit unserem Archivmaterial arbeiten möchten. Auch die Verwaltung der AföLK ist hier untergebracht, sowie Buchbestände aus den Nachlässen und das kleine Robert-Musil-Zeitungsarchiv.

Ein Teil unserer Archivmaterialien ist bereits in das Magazin der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek (SULB) umgezogen, wo sie fachgerecht gelagert werden. Aktuell erfolgt eine Sichtung, Systematisierung und archivgerechte Verpackung der restlichen Briefe, Manuskripte und weiterer Nachlassmaterialien, die sich noch im dritten Obergeschoss in C 5.3 befinden und dann sukzessive in das Magazin gebacht werden. Unter dem Link Archiv und Bestand erhalten Sie einen Überblick über unsere Materialien.