Archiv und Bestand der AfÖLK

Archiv Martha Musil

Wir verfügen über die Korrespondenz Martha (und teilweise auch Robert) Musils mit unterschiedlichen Briefpartner*innen sowie über diverse Dokumente aus ihrem Leben und von Freunden. Hierzu gehören beispielsweise Briefe, Mauskripte und Dokumente von Musils Jugendfreund Gustav Donath und seiner Familie.

Bestände Archiv Martha Musil

24 Archivkästen:

  • Briefe von Robert Musil, Briefe des Ehepaars Musil
  • Korrespondenz von Martha Musil mit Armin und Gabriele Kesser, Annina Rosenthal, Philippe Jaccottet, Alfred Döblin, weiteren Personen und verschiedenen Verlagen
  • Lebensdokumente von Robert und Martha Musil
  • Typoskripte (Das Fliegenpapier, Erzählungstechnik, Iris und Osiris, Vorwort zur Neuausgabe der Vereinigungen, Zur Laientheologie), Druckfahne (Die Wallfahrt nach innen)
  • Korrespondenz Philippe Jaccottets
  • Korrespondenz Peter Henninger mit Ernst Jandl
  • Korrespondenz aus dem Umfeld Martha Musils: Luciana Bergamini, Otto und Anne Rosenthal, Valerie Zeis,
  • Nachlass Familie Gustav Donath: Lebensdokumente, Briefe, Manuskripte, Zeichnungen
  • einzelne Briefe von Franz Blei (1912-1920)

Nachlass Julius Overhoff

Julius Overhoff (1898-1977) arbeitete als Prokurist von 1930 bis 1945 in der Zentrale der IG-Farben-Industrie Frankfurt/Main und ab 1949 in der BASF in Ludwigshafen. Er veröffentlichte Lyrik, Sachbücher und eine große Zahl von in Zeit­schriften erschienenen Erzählungen, Essays und Reiseberichten. Sein Nachlass wird aktuell archiviert.

Nachlass Artur Hospelt

Artur Hospelt (1890-1958), Sohn eines Kölner Fabrikanten, ging zeitlebens keiner anderen Beschäftigung nach als dem Verfassen von zahlreichen Schriftstücken, darunter Gedichte, Prosa und auch Dramen, die er in Zeitschriften und Zeitungen veröffentlichte. Hospelt führte Briefverkehr mit Rainer Maria Rilke und übersetzte auch einige dessen französischer Gedichte ins Deutsche. Sein Nachlass wird aktuell archiviert.

Zeitschriften in der AfÖLK

Wir verfügen über einen umfangreichen Zeitschriftenbestand zur österreichischen Literatur und Kultur, der seit 2020 auch über die Zeitschriftenbestellung der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek genutzt werden kann. Folgende Titel werden durch die AfÖLK zur Verfügung gestellt:

  • Lichtungen. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik
  • Literatur und Kritik
  • Perspektive. Hefte für zeitgenössische Literatur
  • podium. Zeitschrift für Literatur 
  • Zirkular. Dokumentationsstelle für Neuere Österreichische Literatur
  • Begegnung. Zeitschrift für Lyrikfreunde
  • Hofmannsthal-Jahrbuch. Zur Europäischen Moderne

Von der Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft liegen die Hefte der beiden aktuellsten Jahrgänge in unserem Büro in Gebäude A2.2 zur Sichtung und Ausleihe bereit.