Studiengangwechsel mit fachgebundener Hochschulreife

Nach erfolgreichem Beenden des Vorbereitungsstudiums international MINT an der Universität des Saarlandes erhalten Studierende automatisch eine fachgebundene Zugangsberechtigung für den Studiengang Bachelor Plus MINT. Das bedeutet sie können sich damit zunächst ausschließlich für diesen Studiengang an der Universität des Saarlandes einschreiben. Allerdings ist es nach § 5 der Qualifikationsverordnung der Universität des Saarlandes für Studierende möglich die Hochschulzugangsberechtigung eines anderen Studienganges zu erhalten, wenn Sie 60 ECTS-Punkte des ersten Studienjahres dieses Studienganges erworben haben (siehe Studieren mit fachgebundener Hochschulreife). Studierenden steht also die Option offen sich bereits in den ersten zwei Semestern im Bachelor Plus MINT auf ein Studienfach zu spezialisieren und anschließend in den jeweiligen Studiengang zu wechseln. Die untere Grafik erläutert diese Regelung anhand des Beispiels eines Wechsels in den Studiengang Bachelor Informatik. Genauere Informationen zu den einzelnen Studiengängen entnehmen Sie der jeweiligen Studienordnung bzw. erhalten Sie vom zugehörigen Prüfungssekretariat.

Wichtig: ECTS-Punkte, die in der Vorbereitungsphase erworben wurden, können je nach Studiengang anerkannt werden.

Beispiel eines Studiengangwechsels in den Studiengang Bachelor Informatik

Nach erfolgreichem Absolvieren des VSi MINT Studienganges beginnen Studierende ein Studium im Studiengang Bachelor Plus MINT. Hier können Studierende die folgenden Veranstaltungen belegen um vom Studiengang Bachelor Plus MINT in den Studiengang Bachelor Informatik zu wechseln. Im folgenden Beispiel wird vorausgesetzt, dass die Klausuren "Höhere Mathematik für (Naturwiss. &) Ingenieure 1 & 2" im Probestudium schon bestanden wurden.

Einstieg in den Studiengang Bachelor Plus MINT im Wintersemester

1. Semester

  • Programmierung 1 (9 ECTS Punkte)
  • Höhere Mathematik für Ingenieure 3 (9 ECTS Punkte)
  • Ringvorlesung (2 ECTS Punkte)
  • Vorlesung aus dem Nebenfach (9 ECTS Punkte)

2. Semester

  • Programmierung 2 (9 ECTS Puntke)
  • Wahlpflicht "freie Punkte " (bspw. Sprachkurs) (3 ECTS Punkte)
  • Vorlesung aus dem Nebenfach (9 ECTS Punkte)

Einstieg in den Studiengang Bachelor Plus MINT im Sommersemester

1. Semester

  • Programmierung 2 (9 ECTS Puntke)
  • Wahlpflicht "freie Punkte " (bspw. Sprachkurs) (3 ECTS Punkte)
  • Vorlesung aus dem Nebenfach (9 ECTS Punkte)

2. Semester

  • Programmierung 1 (9 ECTS Punkte)
  • Höhere Mathematik für Ingenieure 3 (9 ECTS Punkte)
  • Ringvorlesung (2 ECTS Punkte)
  • Vorlesung aus dem Nebenfach (9 ECTS Punkte)

Studiengangwechsel

Nach erfolgreichem absolvieren der oben genannten Veranstaltungen, erhalten Studierende die fachgebundene Hochschulreife für den Studiengang Informatik und haben die Möglichkeit aus dem Studiengang Bachelor Plus MINT in den Studiengang Bachelor Informatik zu wechseln.

Hinweis: Die Vorlesungen "Höhere Mathematik für (Naturwiss. &) Ingenieure 1-3" ersetzen als Modul die Vorlesungen "Mathematik für Informatiker 1-3". Es ist jedoch nicht möglich die Vorlesungen zu kombinieren. Wenn Sie die Klausuren zu den Vorlesungen "Höhere Mathematik für (Naturwiss. &) Ingenieure 1 & 2" also im Rahmen des Probestudiums bereits erfolgreich absolviert haben, können Sie sich im Anschluss durch erfolgreiche Teilnahme an der Klausur zur Vorlesung "Höhere Mathematik für Ingenieure 3" die insgesamt 27 ECTS-Punkte für das Modul "Mathematik für Informatiker 1-3" anerkennen lassen.