26.07.2022

Wissenschaftliche Weiterbildung: Neuer Masterstudiengang Evaluation startet im Oktober

Die Professionalisierung der Evaluation ist Thema des neuen berufsbegleitenden Masters im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung, den die Universität des Saarlandes und die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) im Oktober starten. Das praxisorientierte Studium bereitet auf die wissenschaftliche Bearbeitung von Evaluationsfragestellungen vor, aber auch auf gutachterliche und beratende Tätigkeiten im Evaluationsbereich. Bewerbungsschluss ist am 15. August.

Ob es um die Überprüfung der Wirksamkeit von Corona-Schutzmaßnahmen geht oder um die Bewertung von Klimaschutzkonzepten – aus vielerlei Gründen ist es geboten, die Wirksamkeit und Effizienz der verwendeten beziehungsweise eingeplanten Mittel mit wissenschaftlich gestützten Verfahren zu überprüfen. Evaluation als besondere Form angewandter Sozialwissenschaft wird dabei immer häufiger als Analyseinstrument eingesetzt und als Entscheidungshilfe nachgefragt. Mittlerweile ist sie fest integrierter Bestandteil zahlreicher Entscheidungs- und Planungsprozesse in politisch-administrativen Bereichen. 

Vor dem Hintergrund einer steigenden Nachfrage nach Evaluationen startet zum Wintersemester 2022/23 der interdisziplinär ausgerichtete Weiterbildungsstudiengang Evaluation, der hochschulübergreifend von der Universität des Saarlandes und der htw saar angeboten wird. Der praxisorientierte Masterstudiengang richtet sich an Berufstätige und ermöglicht ihnen, sich zusätzliche Qualifikationen für die praktische Evaluationstätigkeit, aber auch für eine Tätigkeit in der Forschung anzueignen. 

Das Studienkonzept bietet dafür theoretische, forschungsmethodische und evaluationspraktische Grundlagen. Darüber hinaus vermittelt der Studiengang einen Überblick zu den Einsatzgebieten der Evaluation in verschiedenen Politikfeldern wie Bildung, Entwicklungszusammenarbeit, Europapolitik, Arbeitsmarkt oder soziale Dienstleistungen; diese werden anhand ausgewählter Beispiele vertieft. Studierende erhalten so einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Facetten der Evaluationstätigkeit und erwerben theoretische sowie methodische Fertigkeiten aus einer Vielzahl unterschiedlicher Anwendungsbereiche. 

Der Studiengang kann berufsbegleitend studiert werden, da er im sogenannten Blended-Learning-Format abläuft: mit einem Online-Anteil von circa 50 Prozent und Präsenzveranstaltungen in Blockform. 
Der Weiterbildungsstudiengang richtet sich an Berufstätige, die bereits über mindestens ein Jahr qualifizierte Berufstätigkeit verfügen. Der interdisziplinäre Charakter des Studiengangs ermöglicht Hochschulabsolventinnen und -absolventen aus allen Fachdisziplinen den Zugang zum Evaluationsstudium. 

Die Studiengebühren pro Semester betragen 1.595 Euro (zzgl. Immatrikulationsgebühren an der Universität des Saarlandes von derzeit 113 Euro)

Weitere Infos unter: www.evaluation-master.de 

Kontakt:
Studiengangskoordination
Sandra Schopper, M.Eval
Weiterbildungsmaster Evaluation
Universität des Saarlandes
Tel.: +48 (0) 681 302-4328
E-Mail: info@evaluation-master.de
www.evaluation-master.de