Bewertung von Konzepten zur Optimierung der praktischen Fahrerlaubnisprüfung aus lehr-lerntheoretischer und testmethodischer Sicht

Bewertung von Konzepten zur Optimierung der praktischen Fahrerlaubnisprüfung aus lehr-lerntheoretischer und testmethodischer Sicht

Typ

Forschungsprojekt

Finanzierung

Bundesanstalt für Straßenwesen
Laufzeit: September 2012 bis März 2013

Kurzbeschreibung

Die Gruppe der Fahranfänger hat ein erhöhtes Risiko im Verkehr zu verunfallen. Neben anderen Maßnahmen zur Reduktion dieses Unfallrisikos, wird eine Optimierung der praktischen Fahrerlaubnisprüfung angestrebt, die eine zuverlässige Klassifikation der Prüflinge in Könner und Nicht-Könner ermöglichen soll. Das Forschungsprojekt hat zum Ziel die unterschiedlichen Konzepte, die bisher zur Optimierung der praktischen Fahrerlaubnisprüfung erarbeitet wurden, aus lehr-lerntheoretischer sowie testtheoretischer Sicht zu bewerten. Bestehende Optimierungskonzepte werden zunächst systematisiert. Die anschließende Bewertung der Konzepte erfolgt auf der Grundlage eines Expertenworkshops an dem Experten der Verkehrspsychologie und der psychologischen Diagnostik teilnehmen. Aus den Bewertungen werden Empfehlungen für die Auswahl eines oder mehrerer Konzepte abgeleitet, deren Umsetzung in der praktischen Fahrerlaubnisprüfung besonders erfolgversprechend erscheint.