Allgemeines Verwaltungsrecht

Allgemeine Informationen

 

Online als Audio-PowerPoint-Vorlesung über Moodle

Beginn: 04.05.2020

Leitungskontrollklausur: Montag, 13.07.2020, 12-14 Uhr

Raumverteilung für die Klausur

Hinweise zur Klausur

Liebe Studierende,
die Leistungskontrollklausuren im Allgemeinen Verwaltungsrecht finden am Montag den 13.07.2020 von 12 bis 14 Uhr statt. Bitte beachten Sie, dass es einer vorherigen Anmeldung bedurfte. Der Anmeldezeitraum ist am 06.07.2020 um 12 Uhr ausgelaufen.

Studierende des Studiengangs Wirtschaft und Recht melden sich bitte unter VIPA beim Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungssekretariat an. Es ist zwingend erforderlich, dass Sie dies während der ersten beiden Tage der Anmeldephase des Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungssekretariates tun!

Weitere Klausurhinweise:

Bitte beachten Sie die Hygiene-Hinweise der Fakultät! Bitte bringen Sie ein eigenes Heftgerät (Tacker) mit!!

Es wird Sie eine verwaltungsrechtliche Klausur erwarten. Uns ist bewusst, dass dieses Semester für Sie mit besonderen Herausforderungen verbunden war und insbesondere die Klausurvorbereitung besonders schwierig ist. Um Sie dabei ein wenig zu entlasten, wird das Staatshaftungsrecht vom Klausurstoff ausgeschlossen. Bitte beachten Sie aber, dass es sich um wichtigen Stoff des Verwaltungsrechts handelt, den Sie insbesondere im Hinblick auf die Übung und das Examen in jedem Falle beherrschen müssen! Arbeiten Sie den Stoff unbedingt nach und schauen Sie sich auch die zur Verfügung gestellten Fälle an, die leider wegen des gekürzten Semesters nicht im Tutorium behandelt werden konnten. Angesichts der verkürzten Vorlesungszeit musste der Stoff des Allgemeinen Verwaltungsrechts gekürzt und komprimiert werden. Nur dieser kann und wird Gegenstand der Abschlussklausur sein. Wir empfehlen Ihnen aber im Hinblick auf die Übung im Öffentlichen Recht wie auch das Examen dringend eine selbstständige erweiterte und vertiefte Erarbeitung des Stoffs. Da die VwGO in der Vorlesung Verwaltungsprozessrecht eingehend behandelt wird, sind die VwGO-Normen ebenfalls nicht Prüfungsgegenstand. Es wird nicht nach der Zulässigkeit einer Klage gefragt werden. dies sollten Sie bei der Bildung ihres Obersatzes berücksichtigen. 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Abschlussklausur! Herzliche Grüße vom gesamten Lehrstuhl-Team!

Zugelassene Hilfsmittel

Die zulässigen Gesetzestexte sind:

Bundesrecht >Beck-Texte im dtv, z.B. Basistexte im Öffentlichen Recht: ÖffR, Grundgesetz: GG,Baugesetzbuch: BauGB,etc. oder 

Nomos Gesetze, z. B. Öffentliches Recht oder

Sartorius, Verfassungs-und Verwaltungsgesetze, Textsammlung oder

Juris lex - Öffentliches Recht 

Es ist jeweils die aktuellste Auflage zu verwenden. Ausgeschlossen ist in jedem Fall die Verwendung von selbstgedruckten Gesetzestexten. Die Gesetzestexte dürfen keinerlei zusätzliche Eintragungen (Randbemerkungen, Verweisungen auf andere Normen, Textänderungen, Einlagen, usw.) enthalten.Unterstreichungen und farbige Hervorhebungen sind dagegen grundsätzlich zulässig, sofern sie nach Art und Umfang kein System zur Kommentierung des Gesetzestextes bilden.

Weitere Hinweise, insbesondere zum Ablauf, folgen.

 

 

 

 

Unterlagen zur Vorlesung

Sie finden die mit Lesehinweisen versehene Vorlesungsgliederung auf der Lernplattform Moodle. Dort werden im Laufe des Semesters immer Montags besprochene PowerPoint-Folien im Videoformat für Sie hochgeladen. Damit Sie die E-Vorlesung möglichst effektiv verfolgen können, finden Sie hier die Folien als PDF-Dokumente zum Download. Das zum Öffnen erforderliche Passwort finden Sie dagegen ebenfalls auf Moodle. 

 

§ 0 - Gliederung und Materialien

§ 1 - Lerneinheit 1

§ 2 - Lerneinheit 2 (Teil 1)

§ 2 - Lerneinheit 2 (Teil 2)

§ 2 - Lerneinheit 3

§ 3 - Lerneinheit 4

§ 3 - Lerneinheit 5 (Teil 1)

§ 3 - Lerneinheit 5 (Teil 2)

§ 3 - Lerneinheit 6

§ 4 - Lerneinheit 7

§ 5 - Lerneinheit 8

§ 6 - Lerneinheit 9

§ 6 - Lerneinheit 10

§ 6 - Lerneinheit 11 (Teil 1)

§ 6 - Lerneinheit 11 (Teil 2)

§ 6 - Lerneinheit 11 (Teil 3)

§ 6 - Lerneinheit 12

§ 6 - Lerneinheit 13 (Teil 1)

§ 6 - Lerneinheit 13 (Teil 2)

§ 6 - Lerneinheit 13 (Teil 3)

§ 6 - Lerneinheit 14

§ 6 - Lerneinheit 15

§ 6 - Lerneinheit 16 (Teil 1)

§ 6 - Lerneinheit 16 (Teil 2)

§ 7 - Lerneinheit 17 (Teil 1)

§ 7 - Lerneinheit 17 (Teil 2)

§ 7 - Lerneinheit 18 (Teil 1)

§ 7 - Lerneinheit 18 (Teil 2)

§ 7 - Lerneinheit 19

§ 7 - Lerneinheit 20 

§ 7 - Lerneinheit 21

§ 7 - Lerneinheit 22

§ 7 Lerneinheit 23

§ 7 Lerneinheit 24

§ 7 Lerneinheit 25

§ 7 Lerneinheit 26

§ 7 Lerneinheit 27

§ 7 Lerneinheit 28

§ 7 Lerneinheit 29 (Teil 1)

§ 7 Lerneinheit 29 (Teil 2)

§ 7 Lerneinheit 30

§ 7 Lerneinheit 31 

§ 7 Lerneinheit 32

§ 8 Lerneinheit 33 (Teil 1)

§ 8 Lerneinheit 33 (Teil 2)

§ 8 Lerneinheit 33 (Teil 3)

§ 8 Lerneinheit 33 (Teil 4)

§ 8 Lerneinheit 33 (Teil 5)

§ 8 Lerneinheit 34 

§ 9 Lerneinheit 35 (Teil 1)

§ 9 Lerneinheit 35 (Teil 2)

§ 9 Lerneinheit 35 (Teil 3)

§ 9 Lerneinheit 35 (Teil 4)

§ 9 Lerneinheit 35 (Teil 5)

§ 10 Lerneinheit 36

§ 10 Lerneinheit 37

§ 10 Lerneinheit 38

§ 10 Lerneinheit 39

§ 11 Lerneinheit 40

§ 11 Lerneinheit 41 Teil 1

§ 11 Lerneinheit 41 Teil 2

§ 11 Lerneinheit 41 Teil 3

§ 11 Lerneinheit 42

Fallbesprechung