Forschungsarbeit

Die Kombination aus anorganischen und organischen Bestandteilen ermöglicht die Synthese von Hybridmaterialien und Nanokompositen, auch in diesen Materialien finden Polymere häufig als Matrixmaterial ihren Einsatz. Die Gruppe von Prof. Tobias Kraus untersucht, wie Hybridmaterialien gezielt durch Selbstanordnung und Selbstorganisation aus Partikeln mit anorganischen Kernen und organischen Hüllen strukturiert werden können. Nanopartikel sind Bausteine für solche Materialien und können als „aktive Partikel“ auf ihre Umgebung reagieren.

Hybrid Materials
mehr
Active Nanocomposites
mehr
Lehre
mehr
Publikationen
mehr
Bioinspired & Sustainable Structures
mehr
Analytics
mehr
Team
mehr

Research

Hybrid Materials

Hybridmaterialien

Die Gruppe von Prof. Tobias Kraus untersucht, wie Hybridmaterialien gezielt durch Selbstanordnung und Selbstorganisation aus Partikeln mit anorganischen Kernen und organischen Hüllen strukturiert werden können. Die resultierenden Materialien kombinieren verschiedene, sogar widersprüchliche Eigenschaften für Anwendungen in Elektronik, Optik und Sensorik. So entstehend zum Beispiel mechanisch weiche, optisch transparente und dennoch elektrisch leitfähige Bauteile. Entscheidend ist dabei der Zusammenhang zwischen Struktur – der anorganische Anteil hat zum Beispiel die Form nanoskaliger Drähte, die sich selbständig in Netzen verknüpfen.

Bioinspired & Sustainable Structures

Bioinspirierte Materialien

Bioinspirierte Materialstrukturen helfen dabei, nachhaltige Materialien zu finden: zum Beispiel, weil sie sich am Lebensende leicht wieder in ihre Bestandteile zerlegen lassen.

Active Nanocomposites

Die Kombination aus anorganischen und organischen Bestandteilen ermöglicht die Synthese von Hybridmaterialien und Nanokompositen, auch in diesen Materialien finden Polymere häufig als Matrixmaterial ihren Einsatz.

Analytics

Die Herstellung geeigneter Nanopartikel erfordert die Entwicklung neuer kontinuierliche Synthesewege für Nanomaterialien und die Oberflächenfunktionalisierung von Nanopartikeln spielt in der Anwendung von Nanopartikeln eine wichtige Rolle und beides wird in der Arbeitsgruppe von Prof. Kraus untersucht.

Kontakt

Prof. Dr. Tobias Kraus
Tel.: +49 681 9300-389
tobias.kraus(at)uni-saarland.de

 Research Webpage:
Leibniz-INM

 

Sekretariat

Gabriele Koster
Tel.: +49 681 9300-274
gabriele.koster(at)leibniz-inm.de