Rechtliche Betrachtung von Angriffen auf IT-Infrastruktur

Im Rahmen mehrerer Veröffentlichungen beschäftigt sich der Lehrstuhl auch mit der rechtlichen Betrachtung und Beurteilung digitaler Angriffe. Hierzu zählen beispielsweise der "digitale Hausfriedensbruch“ durch das Hacken von Smart-Home-Geräten oder die ”digitale Geiselnahme” durch sogenannte Ransomware. Die Szenarien werden zunächst von der technischen Seite untersucht und anschließend rechtlich bewertet. Dies dient sowohl der Informatik, da rechtliche Grenzen und Problematiken aufgezeigt werden, als auch der Justiz, da die interdisziplinäre Analyse neue Perspektiven und Erkenntnisse aufzeigt.

Verantwortliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl: Stephanie Vogelgesang