Leitfaden für Studierende

 

Leitfaden für Hausarbeiten

 

Formalien:

Hausarbeiten bestehen aus einem Deckblatt, einer Gliederung, dem Textkorpus und einem Literatur­ver­zeichnis. Die Seitenzahlnummerierung beginnt mit dem Deckblatt (wird dort allerdings nicht aufgeführt). Auf dem Deckblatt soll stehen: Seminartitel, Seminarleitung, Semester, The­ma der Hausarbeit, Einreichungsdatum, Name, Semester, Studiengang, e-Mail-Adresse.

Die Literatur sollte folgende Angaben aufweisen: Name, Titel / Untertitel, Erscheinungsort und Erscheinungsjahr. In den Fußnoten - falls die Hausarbeit solche aufweist - können die­se Angaben bei der zweiten und jeder weiteren Nennung eines bestimmtes Textes ab­ge­kürzt werden (z.B. durch Nachname und Erscheinungsjahr sowie die betreffende Sei­ten­zahl; also etwa: Müller 1998, S. 17). Alternativ können Sie auch von vornherein diese ver­kürzte Zitierweise verwenden; für den reinen Quellennachweis muss dann nicht eine Fuß­note erstellt werden, die Angabe in Klammern hinter der entsprechenden Textstelle reicht aus (sogenannte "amerikanische" Zitierweise).

Für alle Zitate müssen die Quellen kenntlich gemacht werden (ggf. durch "zit. nach" bei Fremd­referenzen in der verwendeten Quelle). Bei sinngemäßen Übernahmen von Text­stel­len oder anderen, nicht direkt offensichtlichen Anleihen und Anmerkungen sind die Quelle durch ein vorangestelltes "vgl." (vergleiche) kenntlich zu machen. Innerhalb der Fuß­noten kann die wiederholte Zitation aus dem zuletzt genannten Werk durch "ebd." (eben­da) abgekürzt werden.

Sie sollten auf einen Seitenrand von insgesamt circa 6 cm kommen - davon 2,5 cm an der Innen- und 3,5 cm an der Außenseite (dort ist mehr Platz nötig wegen etwaiger Rand­bemerkungen bei der Durchsicht). Verwenden Sie grundsätzlich die Schriftgröße 12 und die Schriftart "Arial" sowie einen Zeilenabstand von 1,5.

Internetquellen sollten Sie vermeiden. Ist ein Zitat von einer Internetseite einmal doch un­umgänglich, führen Sie den gesamten Link auf und den Tag des Zugriffs.

Sie werden sehen, dass in den wissenschaftlichen Büchern die Formalien oft variieren. Sie können sich an den Formalien eines Buches orientieren. Wichtig ist, dass die Hausarbeit nach den Formalien einheitlich gestaltet wird!

 

Inhalt:

Bevor Sie mit dem Schreiben anfangen, sollen Sie sich mit einer ausgewählten Literatur auseinandersetzen. Besser ist, sich auf wenige Bücher oder Texte zu konzentrieren. Am besten erstellen Sie immer Notizen (Exzerpte) und diese sollen nicht nur eine Zusammenfassung des gelesenen wiedergeben, sondern auch Kommentare enthalten. Trauen Sie sich dem Autor zu widersprechen! Wenn Sie nichts zu widersprechen haben, versuchen Sie das einfach, indem Sie sich fiktiv eine andere Meinung ausdenken. Auf keinen Fall sollten Sie bei der Hausarbeit die Literatur, die Sie gelesen haben, en detail wiederge­ben. Danach sollen Sie sich Fragen überlegen und eine Strategie, wie Sie diese beantworten wollen. Erst dann können Sie sich überlegen, wie die Gliederung aussehen soll. Auf jeden Fall ist am Anfang der Hausarbeit eine Einleitung notwendig, in der Ihre Fragen, Verfahrensweise und Gliederung deutlich werden. Am Ende braucht man immer eine Schlussfolgerung oder Zusammenfassung!

Amalia Barboza