Zur Person

Prof. Dr. Michael Hüttenhoff
Universität des Saarlandes
Fachrichtung Evangelische Theologie
Campus A4 2, Raum 3.01
66123 Saarbrücken

Tel.: +49 681 302-3349
m.huettenhoff@mx.uni-saarland.de

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit
Montag, 22.8., 10:30-11:30
Montag, 5.9., 10:30-11:30
Montag, 19.9.; 10:30-11:30
Dienstag, 4.10., 10:30-11:30
Montag, 17.10., 10:30-11:30
und nach Vereinbarung

 

Vita

  • am 3.10.1958 geboren in Ewersbach/Dillkreis (jetzt Dietzhölztal)
  • 1977-1984 Studium der Evangelischen Theologie in Wuppertal, Tübingen und München
  • 1981 Urlaubssemester mit Aufenthalt in Peru
  • 1984-1985 Wissenschaftliche Hilfskraft am Seminar für Alte Kirchengeschichte der Evangelisch-Theologischen Fakultät Münster
  • 1987-1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Systematische Theologie in Münster
  • 1990 Promotion in Münster (Dr. theol.)
  • 1990-1991 Vikariat in Werne an der Lippe
  • 1991-1992 Sondervikariat am Konfessionskundlichen Institut in Bensheim
  • 1992-1993 Pastor bei der Evangelischen Aussiedlerarbeit in der Bundeserstaufnahmestelle für Aussiedler in Hamm/Westfalen
  • 1993-1994 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Reformierte Theologie in Münster
  • 1994-2000 Wissenschaftlicher Assistent am Seminar für Reformierte Theologie in Münster
  • 1999 Habilitation in Münster (venia legendi für Systematische Theologie)
  • 2000-2001 Pfarrer im Kirchenkreis Hagen
  • seit 2001 Professor für Historische und Systematische Theologie an der Universität des Saarlandes

Forschungsprojekte

Publikationen

Monographien

Der religiöse Pluralismus als Orientierungsproblem. Religionstheologische Studien, Leipzig 2001.

Erkenntnistheorie und Dogmatik. Das erkenntnistheoretische Problem der Theologie bei I.  A.  Dorner, Fr. H. R. Frank und R. A. Lipsius (Unio und Confessio 16), Bielefeld 1991.

Herausgeberschaft (Auswahl)

Confrontations au national-socialisme en Europe francophone et germanophone / Auseinandersetzungen mit dem Nationalsozialismus im deutsch- und französischsprachigen Europa 1919-1949, hrsg. v. Michael Grunewald / Olivier Dard / Uwe Puschner, Bd. 5.1: Protestanten und Katholiken aus dem deutschsprachigen Europa, Brüssel , hrsg. v. Michael Hüttenhoff / Lucia Scherzbergu.a. 2021.

Reformation und Aufklärung – Reflexionen zum Reformationsjubiläum. Tagung des Zentrums für Historische Europastudien im Saarland (ZHEUS) in Saarbrücken Oktober 2016, hrsg. v. Michael Hüttenhoff / Wolfgang Behringer / Wolfgang Kraus (Kulturelle Grundlagen Europas 7), Berlin 2020.

Karl Barth, Vorträge und kleinere Arbeiten 1934-1935, hrsg. von Michael Beintker / Michael Hüttenhoff / Peter Zocher (Karl Barth-Gesamtausgabe III. Vorträge und kleinere Arbeiten, Zürich 2017.

Abwehr – Aneignung – Instrumentalisierung. Zur Rezeption Karl Barths in der DDR, hrsg. v. Michael Hüttenhoff / Henning Theißen (Greifswalder Theologische Forschungen 24), Leipzig 2015.

Karl Barth, Vorträge und kleinere Arbeiten 1930-1933, hrsg. von Michael Beintker / Michael Hüttenhoff / Peter Zocher (Karl Barth-Gesamtausgabe III. Vorträge und kleinere Arbeiten), Zürich 2013.

Neuere Aufsätze (Auswahl)

„Beobachtungen und Gedanken eines protestantischen Theologen zu Blasphemiekonflikten im Kontext des Hinduismus“, in: Matthias D. Wüthrich / Matthias Gockel / Jürgen Mohn (Hg.), Blasphemie. Anspruch und Widerstreit in Religionskonflikten (Religion: Debatten und Reflexionen I), Tübingen 2020, S. 291-314.

„Die ‚Perfektibilität‘ des Protestantismus. Zur Deutung der Reformation im theologischen Spätrationalismus“, in: Hüttenhoff u.a. (Hg.), Reformation und Aufklärung, S. 63-84.

„Über moralische Dilemmata, Schuld und Sünde“, in: Christoph Barnbrock / Christian Neddens (Hg.), Simul-Existenz. Spuren reformatorischer Anthropologie (Lutherische Theologie im Gespräch 1), Leipzig 2019, S. 142-161.

„Über die Notwendigkeit Gottes. Hans-Georg Geyer und die Metaphysik“, in: Frank Dittmann / Thorsten Lautzel / Henning Theißen (Hg.), Neugieriges Denken. Die Lehrtätigkeit und das theologische Werk von Hans-Georg Geyer (Greifswalder Theologische Forschungen 30), Leipzig 2018, S. 91-108.

„Erneuerung und Schuld der Kirche. Günter Jacobs Deutung des Kirchenkampfes“, in: Hans-Peter Großhans u.a. (Hg.), Schuld und Vergebung. Festschrift für Michael Beintker zum 70. Geburtstag, Tübingen 2017, S. 203-217.

Alle Publikationen