SUBUrB – Software zur Unterstützung von Bibliotheken bei urheberrechtlichen Bewertungen

Das Projekt SUBUrB (Software zur Unterstützung von Bibliotheken bei urheberrechtlichen Bewertungen) beschäftigt sich mit urheberrechtlichen Fragen, mit denen sich Bibliotheken bei der Auffüllung ihrer Bestände konfrontiert sehen. Sie müssen prüfen, ob ein Werk gemeinfrei oder urheberrechtlich geschützt ist. Ist es gemeinfrei, darf es von einer anderen Bibliothek ausgeliehen und kopiert werden. Ist es geschützt, so müssen Buchhändler und Antiquariate durchsucht werden. Komplexer wird die Prüfung, wenn das Buch zwar geschützt, aber nicht im Handel erhältlich ist. Dann kann es sich um ein sogenanntes ”verwaistes“ oder ”vergriffenes“ Werk handeln. SUBUrB soll sowohl die Beurteilung des urheberrechtlichen Status als auch die kontinuierliche Suche im Handel automatisieren. Ferner soll die Prüfung, ob ein Werk vergriffen oder verwaist ist, durch SUBUrB unterstützt oder vollständig automatisiert werden. Dies bedeutet für Bibliothekare und Bibliotheken eine erhebliche Arbeitsentlastung.

Verantwortliche Mitarbeiter am Lehrstuhl: Frederik Möllers, Stefan Hessel