Workflow

Je nachdem, welche Serviceleistung Sie bei uns anfordern, folgt unsere Arbeitsweise unterschiedlichen Abläufen:

Übersetzung zentraler administrativer Dokumente u. Ä.
  1. Ihr Übersetzungsauftrag wird von uns aufgenommen, überprüft und in den Arbeitsplan eingepflegt.
  2. Wir sichten Ihren Übersetzungsauftrag und bereiten ihn für den Übersetzungsprozess vor. Die Koordinatorin des Dreisprachigen Campus, Dr. Helen Klein, wird sich in diesem Schritt mit Ihnen in Kontakt setzen.
  3. Ihr Übersetzungsauftrag wird von einem unserer externen Übersetzer / einer unserer externen Übersetzerinnen übersetzt. Dabei stehen wir in engem Austausch mit ihm / ihr und kommen bei inhaltlichen Rückfragen auf Sie zurück, um die Qualität der Inhalte sicherzustellen.
  4. Die so entstandene Übersetzung wird von einem zweiten externen Übersetzer / einer zweiten externen Übersetzerin korrekturgelesen. So kann die sprachliche, terminologische und inhaltliche Richtigkeit der Übersetzung überprüft werden.
  5. Die nun korrigierte Übersetzung wird von uns nochmals geprüft. Mit dem so erreichten Sechs-Augen-Prinzip können wir ihre Qualität sicherstellen.
  6. Frau Dr. Klein liefert Ihnen die von Ihnen angeforderte fertige Übersetzung.
  7. Nach der Lieferung werden die Übersetzung – sofern sie keine sensiblen Daten enthält – und die relevante Terminologie in unser Übersetzungstool eingespeist. So machen wir bereits angefertigte Übersetzungen nachhaltig für spätere, ähnliche Übersetzungen im Rahmen des Dreisprachigen Campus verfügbar.
Übersetzung von Webseiten- und Intranetinhalten
  1. Ihr Übersetzungsauftrag wird von uns aufgenommen, überprüft und in den Arbeitsplan eingepflegt.
  2. Wir sichten Ihren Übersetzungsauftrag und bereiten ihn für den Übersetzungsprozess vor. Ein Teammitglied wird sich in diesem Schritt mit Ihnen in Kontakt setzen.
  3. Ihr Übersetzungsauftrag wird - je nach Zielsprache – von Astrid Parsy und/oder Dr. Andrew Symonds übersetzt. Dabei kommen sie bei inhaltlichen Rückfragen auf Sie zurück, um die Qualität der Inhalte sicherzustellen.
  4. Die so entstandene Übersetzung wird von einem zweiten Teammitglied korrekturgelesen. So kann die sprachliche, terminologische und inhaltliche Richtigkeit der Übersetzung mittels eines Vier-Augen-Prinzips überprüft werden.
  5. Wir liefern Ihnen die von Ihnen angeforderte fertige Übersetzung.
  6. Nach der Lieferung werden die Übersetzung – sofern sie keine sensiblen Daten enthält – und die relevante Terminologie in unser Übersetzungstool eingespeist. So machen wir bereits angefertigte Übersetzungen nachhaltig für spätere, ähnliche Übersetzungen im Rahmen des Dreisprachigen Campus verfügbar.

Bitte beachten Sie

Lassen Sie uns Ihren Übersetzungsauftrag in einer bearbeitbaren Version (Word, Excel o.Ä., nach Möglichkeit keine PDFs) zukommen.

Weiterhin benötigen wir von Ihnen folgende Informationen:

  • In welche Sprachen soll Ihr Dokument übersetzt werden (Englisch und/oder Französisch)?
  • Bis wann muss die Übersetzung spätestens vorliegen?