Du benötigst Hilfe beim Schreiben einer Hausarbeit? Steht deine Bachelor-, Master- oder gar Doktorarbeit bevor und du möchtest dich gerne beim Schreibprozess deiner Abschlussarbeit unterstützen lassen? Oder hast du derzeit gar keinen Termin- und Abgabedruck, möchtest aber trotzdem deine wissenschaftliche Schreibkompetenz verbessern?
Unser Team unterstützt dich gerne mit Angeboten wie unserer Schreibberatung, der Textlupe, den Workshops und der Plagiatssprechstunde.

Bist Du auf Instagram? Dann folge uns dort und erfahre mehr über unsere aktuellen Angebote und erhalte Tipps zum wissenschaftlichen Schreiben.

Aktuelles

STELLENAUSSCHREIBUNG: Wir suchen Hilfskräfte als Peer-Schreibtutor*innen / Writing Fellows

Das ISZ Saar der Universität des Saarlandes sucht zum Wintersemester 2022/23 Peer-Schreibtutor/innen/Writing Fellows (m/w/d) für die Durchführung des Projekts „Schreiben in der (fremden) Wissenschaftssprache Deutsch“. Hast Du Lust dazu? Dann klicke hier.

SCHREIBEN IN DER GRUPPE (coachgeführt, online/in Präsenz, 10 Wochen)

„Zusammen ist man weniger allein“, der Titel des Bestsellers von Anna Gavalda, ist auch und sogar besonders für das Schreiben an einer Seminar- oder Abschlussarbeit oft essentiell. In einer moderierten, zeitlich überschaubaren Schreibgruppe werden eigene Energien freigesetzt, es fällt leichter, das Schreibvorhaben mit allen anderen Aufgaben (Studium, Arbeit, Familie…) in Einklang zu bringen, man arbeitet motivierter und vor allem strukturierter an seinem Projekt, denn alle Teilnehmer*innen haben das gleiche Ziel. Da die Schreibgruppe schreibprozess- und nicht contentorientiert ist, ist eine inhomogene Zusammensetzung, Teilnehmer*innen aus verschiedenen Fachdisziplinen, unproblematisch. Die kurzen und straff strukturierten Treffen mit einem festen, ritualisierten Ablauf (Einstieg – Schreiben – Ertrag) verringern Zeitverluste und bilden einen guten Übergang zur gewohnheitsmäßigen Schreibpraxis als Einzelkämpfer*in. Aus Studien ist bekannt, dass Schreibgruppen die Dauer und Häufigkeit der Schreibtätigkeit signifikant erhöhen, Selbstzweifel mindern und einen nachhaltigen Schreibhabitus erreichen helfen.

Dauer

10 Wochen (1 x pro Woche, 1 Stunde): Beginn: 18.11.2022

Fokus

Schreibprozess (Recherche, Ideen-/Themenfindung, Rohfassung, Überarbeitung)

TN*innen

4-8, alle Fächer, Studierende und Promovierende

Vor der 1. Sitzung…

…fixieren wir Tag und Uhrzeit

…schließen wir einen Schreibvertrag

           verpflichtende Teilnahme an mind. 7 von 10 Sitzungen

….       + Verzicht auf Ablenkung aller Art während der Sitzungen, z.B. Handy, Mail etc.,

           + Angabe des Schreibziels für die ganze Laufzeit

           + regelmäßige Offenlegung des wöchentlichen Schreibziels

…füllen Sie einen Fragebogen aus (Studienfach, -abschluss etc., Ankreuzen eigener Schreibschwierigkeiten in einer 10-Punkte-Liste)

In der 1. Sitzung…

…liefert ein/e Schreibcoach*in eine erste Orientierung (Diskussion über mögliche Schreibbarrieren, Zeitmangel etc.) und Empfehlungen, die Teilnehmer*innen steuern ihre best and worst practices bei.

2.-9. Sitzung

Dreiteilige Struktur: 10-40-10 Min.

❊ 10 Minuten: kurzer Statusbericht

      + Fortschritt in der vergangenen Woche, z.B. Wie oft geschrieben? Was geschrieben?

      + Ziel für die laufende Sitzung (ich habe vor, … zu schreiben)

      + Schreibhindernisse, fehl gelaufenes Schreib-/Zeitmanagement

❊ 40 Min.: individuelles, aber gemeinsames Schreiben (Planung, Recherche, Ideenfindung, Rohfassung, Überarbeitung)

❊ 10 Minuten: Kurzer Statusbericht

 …….+ Erreichung des Sitzungsziels

        + Vorhaben für die Zeit bis zur nächsten Sitzung (z.B. Schreibzeit, Inhalt)

10. Sitzung

erneute Abfrage der Punkte des Fragebogens

Diskussion der Ergebnisse

weiteres Vorgehen

 

Und? Haben Sie Lust dabei zu sein?

Dann schreiben Sie doch einfach eine kurze Mail an Dr. Barbara Wolf, ich freue mich auf Sie.

Die Mail-Adresse lautet: projekt-wissenschaftlich-schreiben(at)uni-saarland.de

 

Idee und Konzept gehen zurück auf die peer-gestützten WAGs der Johns Hopkins University (vgl. z.B. Skarupski, Kimberly A./Foucher, Kharma C. (2018): Writing Accountability Groups (WAGs): A Tool to Help Junior Faculty Members Build Sustainable Writing Habits.https://www.hopkinsmedicine.org/fac_development/_documents/career-path/skarupski-wags-article.pdf (18.08.2022)

 

Bitte beachten Sie, dass alle Inhalte des Programms für Studierende, Promovierende und wissenschaftliche Angestellte der Universität des Saarlandes kostenfrei sind.

 

The English Writing Center offers a Silent Writing Circle

Are you interested? Then click here for further informations.

    • Plagiatssprechstunde

      für Seminar-, Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten. Garantiert keine Weitergabe von Informationen an Dritte!

      mehr
    • Unser Team

      Lerne unsere Schreibberater*innen näher kennen

      mehr
    • The Writing Center

      Hier gelangst du zu den Angeboten zum akademischen Schreiben auf Englisch

      mehr

Die Online-Plattform "Wissenschaftliches Schreiben" ist eine Kooperation von:

Abteilung Wissenschaft und Wissenschaftskulturen international

im Internationalen Studienzentrum Saar (ISZ Saar)
Ansprechpartnerin: Dr. Barbara Wolf, Projektkoordinatorin
projekt-wissenschaftlich-schreiben(at)uni-saarland.de

Wir übernehmen keine Haftung für Inhalte externer Links sowie Inhalte der verlinkten Seiten.