Dr. habil. Joachim Harst

Lehrstuhl für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

Neuigkeiten

Käte Hamburger Lectures: Vortrag von Christiane Solte-Gresser

Im Rahmen der Käte Hamburger Lectures hält Frau Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser am 19. Juni 2024 um 18:00 Uhr einen Vortrag zum Thema "Rêver est-ce réparer? Les rêves de la Shoah face à l'irréparable".

Der Vortrag findet an der Philosophischen Fakultät der Universität des Saarlandes im Hörsaal 0.03 in Gebäude B3 2 statt.

 

Vertretungsprofessur: Dr. habil. Joachim Harst

Mit dem Beginn des Sommersemesters 2024 hat Dr. habil. Joachim Harst die Vertretung des Lehrstuhls von Frau Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser übernommen, die als Direktorin des Käte Hamburger Kollegs „Kulturelle Praktiken der Reparation (CURE)” von der Lehre freigestellt wurde. Zuvor hat Harst als Juniorprofessor den Masterstudiengang Komparatistik an der Universität zu Köln geleitet.

Wir heißen ihn herzlich in Saarbrücken willkommen!

Leselistenprüfungen SoSe 24: Termine und Informationen

Die Leselisteprüfungen für das Sommersemester 2024 wurden terminiert. Es werden jeweils zwei Termine für die Prüfungen Literaturtheorie und Medien angeboten. Zu beiden Leselisten werden Tutorien angeboten, zu denen man sich im LSF anmelden kann.

Die Anmeldung zu den Leselistenprüfungen erfolgt unter Angabe von Name, Matrikelnummer, Studiengang und Wunschtermin per E-Mail an Frau Angelika Selle (sek.avl@uni-saarland.de) bis zum 16.06.2024. [Mehr..]

Radiointerview: Rhinozeros – Europa im Übergang

Am 07.02.2024 waren Prof. Christiane Solte-Gresser und Dr. Frank Hofmann in der Sendung "Litertatur im Gespräch" im SR2 KulturRadio zu Gast. Das Thema des Gesprächs war die Zeitschrift "Rhinozeros – Europa im Übergang", die seit 2021 von Saarbrücker Literaturwissenschaftlern herausgegeben wird und beim Berliner Verlag Matthes & Seitz erscheint. Das Gespräch kann über die SR-Mediathek angehört werden.

In den drei bisher erschienenen Ausgaben schreiben Dichter und Professorinnen, Übersetzer oder Künstlerinnen zu den Themen „reparieren“, „besitzen“ und „träumen“ und – weitgefasst - über ein Europa, das gesellschaftlich, historisch und politisch vor einem Übergang steht, den es zu fassen und zu gestalten gilt.

Veranstaltungsraum der AVL

Das Gros der Lehrveranstaltungen der Komparatistik findet in Gebäude B3 2, Raum 1.07 statt. Dieser Raum befindet sich in der Bereichsbibliothek 1 der Fakultät P im ersten Stockwerk (einen Lageplan finden Sie hier). Durch die besondere Lage ergeben sich gewisse Regeln, die Studierende und Dozierende einhalten müssen. [Mehr...]

Erschienen: Die Welt der Träume

Kürzlich ist das Buch Die Welt der Träume erschienen, welches von Prof. Christiane Solte-Gresser herausgegeben, kommentiert und mit einer Einleitung versehen wurde. Über alle Grenzen hinweg versammelt der Band Traumdarstellungen aus allen Zeiten und Kulturen, so umfassend und überraschend wie nie zuvor. Darunter sind Gedichte, Bilder, Noten, Filme und Comics, aber auch philosophische Essays und theoretische Betrachtungen. [Mehr...]

Christiane Solte-Gresser übernimmt den Vorsitz der DGAVL

Auf der Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (DGAVL), die im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2023 an der Universität Potsdam zum Thema „Zwischenspiele“ stattfand, wurde Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser zur ersten Vorsitzenden gewählt. Dr. Laura Vordermayer übernimmt das Amt der Schriftführerin.

Die beiden Literaturwissenschaftlerinnen freuen sich, dass damit der Sitz der komparatistischen Fachgesellschaft für die kommenden Jahre an die Universität des Saarlandes verlegt wird, wo 2021 das 70-jährige Bestehen des Faches gefeiert wurde.

Prof. Christiane Solte-Gresser erhält Exzellenz-Förderung des Bundes in Millionenhöhe

Wie das  Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) soeben bekannt gegeben hat, fördert es Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser und Prof. Dr. Markus Messling (Romanistik) mit der Finanzierung des Käte Hamburger Kollegs für kulturelle Praktiken der Reparation (CURE).

Die Förderung für die erste Phase von vier Jahren umfasst ca. 9 Mio. Euro, über die mögliche Gesamtlaufzeit des Kollegs von zwölf Jahren kann die Fördersumme bis zu 25 Mio. Euro betragen. [Mehr...]

Prüfungstermine

Leselistenprüfungen SoSe 2024

Literaturtheorie:
1. Termin: 24.07.2024, 2. Termin: 23.09.2024
Medien:
1. Termin: 23.07.2024, 2. Termin: 27.09.2024

Weitere Infos

Klausur SoSe 2024

Termin: 31.07.2024, 10:00 Uhr, Geb. A2.2, R. 2.02

Hausarbeiten/Paper SoSe 2024

Erster Termin: 07.10.2024
Zweiter Termin: 02.01.2025

Kontakt

Vertretungsprofessur

Dr. habil. Joachim Harst

Telefon: 0681 - 302 3302
E-Mail: joachim.harst(at)uni-saarland.de
Gebäude A2 2, Raum 0.10

Weitere Infos

Sekretariat

Angelika Selle

Telefon: 0681 - 302 2310
E-Mail: sek.avl(at)uni-saarland.de
Gebäude A2 2, Raum 0.07.1

Weitere Infos

Studienkoordination

Dr. Claudia Schmitt

Telefon: 0681 - 302 3310
E-Mail: c.schmitt(at)mx.uni-saarland.de
Gebäude A2 2, Raum 0.09

Weitere Infos