Herzlich Willkommen! Bienvenue! Welcome!

auf den Internetseiten unseres Instituts.

 

Die Fachrichtung evangelische Theologie lehrt und erforscht Fragen um Glauben, Religion und Gott aus einem modernen Selbstverständnis heraus und angesichts einer globalisierten Welt.
 

***AKTUELL***

Bibliotheksbetrieb im Sommersemester

Ab Mittwoch, dem 20. Mai, öffnen wir die gemeinsame Bibliothek der Theologien wieder, allerdings gemäß den Hygienebestimmungen in eingeschränktem Betrieb.

Aktuell gelten folgende Öffnungszeiten ausschließlich für das Abholen vorbestellter Bücher oder die Rückgabe ausgeliehener Literatur zu zuvor fest vereinbarten Terminen.

Dienstag:        10:30-12:30 Uhr
Mittwoch:       12:30-14:30 Uhr
Donnerstag:   16:30-18:30 Uhr

Wie der Ablauf im Einzelnen aussieht, entnehmen Sie bitte der aktuellen Sonderordnung!!!

Die Vorbestellung selbst erfolgt über:

bibliothek_theologie(at)mx.uni-saarland.de

Die nötigen Formulare finden Sie hier zum download:

Ausleihkarte

Stellvertreter

 

Bei weiteren Fragen können Sie uns per E-Mail erreichen

 und gegebenenfalls einen Telefon- bzw. Skypetermin mit uns vereinbaren.

In wirklichen Ausnahme-Fällen kontaktieren Sie telefonisch unter folgender Notfallnummer:

Prof. Michael Hüttenhoff: mobil 01520/4426437

Beratungsanfragen bitte an J. Rauber über j.rauber(at)mx.uni-saarland.de

Das Sekretariat bleibt für den Publikumsverkehr geschlossen. Kommen Sie bitte nicht vorbei. Dokumente oder Arbeiten können Sie uns per E-Mail oder über den regulären Postweg senden.

Telefonisch können Sie das Sekretariat zu folgenden Zeiten erreichen:

Montags von 13.00 bis 15.00 Uhr

Dienstags von 13.00 bis 15.00 Uhr

Mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr

Wichtiger Hinweis: Lehrveranstaltungen im Sommersemester


Corona-Pandemie: Lehrveranstaltungen im Sommersemester

Wichtiger Hinweis vorab: Bitte rufen Sie Ihren uni-saarland.de <http://uni-saarland.de/>-email-Account regelmäßig ab. Er ist die Kommunikationsebene bezüglich der Lehrveranstaltungen

Aufgrund der Corona-Pandemie haben wir die Lehrveranstaltungen am 4. Mai bis auf zwei Ausnahmen zu den geplanten Zeiten in digitaler Form über die Plattformen moodle und teams gestartet. Daran wird sich in diesem Semester nichts mehr ändern. Näheres zu den genauen Verfahrensweisen in den einzelnen Lehrveranstaltungen erfahren Sie über das LSF.


Damit Ihnen möglichst keine Nachteile aus der aktuellen Sondersituation entstehen, versuchen die Universität und wir flexibel auf die sich stetig wechselnden Rahmenbedingungen zu reagieren. Dies betrifft:

  • Abgabefristen für Hausarbeiten
  • Organisation von Prüfungen
  • Anrechnung von in diesem Semester erbrachten Leistungen
  • Bafög-Berechnung

Bitte informieren Sie sich dazu an den jeweils zuständigen Stellen.

Alles wirkliche Leben ist Begegnung. (M. Buber)

Die exegetisch-theologische Wissenschaft erforscht mit historisch-kritischer Methodik die biblische Überlieferung und die ihres religiösen Umfeldes (Altes Testament, Neues Testament, Schriften des antiken Judentums und der frühen Kirche). Sie fragt nach den Bedingungen ihrer Entstehung, stellt sie in den Kontext ihrer Umwelt (Alter Orient, jüdische und griechisch-römische Antike) und ergründet die zeitgenössischen Glaubensvorstellungen (Prof. W. Kraus, Prof. M. Meiser, Prof. M. Oeming, PD Dr. M. Vahrenhorst).

Mitglieder der Kirchen oder Schülerinnen und Schüler im Unterricht haben ganz persönliche Sichtweisen auf Glaube und Religion. Die Religionspädagogik und Praktische Theologie erforscht diese Sicht und entwickelt pädagogische Ansätze, die Tradition mit gegenwärtigen Fragen und Problemen ins Gespräch zu bringen und Kompetenzen für den Alltag christlichen Glaubens zu entwickeln (Prof. K. Meyer, Prof. K. Horstmann, StR. Dr. Dr. C. Hild, F. Kracke). Dabei bringt die Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit in der Schule neue Erkenntnisse wie auch neue Fragen (z.B. im Zusammenhang mit den Praktika und ihrer Vorbereitung, Dr. G. Grauvogel, D. Kranz).

Christlicher Glaube ist dabei im Gespräch mit anderen Religionen. Dazu gehört der Dialog mit dem Judentum (Prof. W. Kraus), mit östlichen Traditionen (Prof. M. Hüttenhoff) und dem Islam (Prof. K. Meyer).

Wie lässt sich der daraus entstandene christliche Glaube verantwortlich begründen? Systematische Theologie und Kirchengeschichte entwickeln Antworten für die Gegenwart und klären ihre Entwicklung in den verschiedenen Epochen (Prof. M. Hüttenhoff, Prof. J. Conrad, Prof. M. Freudenberg, Dr. M. Ernst-Habib, AR J. Rauber).

 

Zu den unterschiedlichen Möglichkeiten des Studiums kann  gern beraten werden (AR J. Rauber).

Sekretariat

Gebäude A4 2, Zimmer 311.2
Fax: 0681 302-2992

Natalie Bruant
Tel.: 0681 302-4376
ev.theol(at)mx.uni-saarland.de

Jennifer Maul
Tel.: 0681 302-2349
ev.theol(at)mx.uni-saarland.de

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag:
08.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Freitag:
12.30 Uhr bis 16.00 Uhr