Pharmaziestudium an der Universität des Saarlandes

Eine Besonderheit des Pharmaziestudiums an der Universität des Saarlandes besteht in der Möglichkeit, dieses zusätzlich zum Staatsexamen mit einem Master abschließen zu können. Eine Masterarbeit kann bereits nach dem Zweiten Staatsexamen im Praktischen Jahr angefertigt werden, so dass interessierten Absolventinnen und Absolventen die Möglichkeit geboten wird, ohne weiteren Zeitverlust Erfahrungen in wissenschaftlichem Arbeiten zu sammeln. Die wissenschaftlichen Tätigkeiten im Rahmen der Masterarbeit werden entweder an der Universität durchgeführt oder bei einem der zahlreichen Kooperationspartner (Industrieunternehmen, Forschungseinrichtungen) im In- und Ausland.

Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS)

Das 2009 gegründete HIPS arbeitet eng mit dem Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig zusammen. Die Kombination aus Fachwissen der Infektions- und pharmazeutischen Forschung von HZI und HIPS nimmt eine einzigartige Position in Deutschland und Europa ein. Ziel ist die beschleunigte Translationsforschung von der Identifizierung und Anwendung neuer Naturstoffe bis zu deren Einsatz in klinischen Studien. Das HIPS ist in drei Abteilungen gegliedert, die jeweils von einem Professor unserer Fakultät geleitet werden, und beherbergt außerdem drei Nachwuchsforschergruppen.