Promotion

ACHTUNG! Aktuelle Information zum Publikumsverkehr:                                                                                                   

Für Beratungen und Fragen zum Promotionsvorhaben können Sie uns gerne telefonisch (0681/302 2400) oder per email (promotionen-nt@uni-saarland.de) kontaktieren.

Für eine persönliche Beratung vor Ort machen Sie einen Termin mit uns aus.

 

Promotionsordnung  der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät der Universität des Saarlandes vom 14. April 2021 (English version)

Please note: Only the German version of the Doctorate Regulations as published in the official gazette is binding. The English translation is to be used only as guidance for foreign candidates.

 

Das Promotionsverfahren

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle notwendigen Informationen und Formulare für Ihr Promotionsverfahren:

Das Promotionsverfahren der Fakultät NT

Der Weg zur eigenen Promotion (erster Überblick und weitere Infos)

Der Weg zur eigenen Promotion

Wenn Sie in der Fakultät NT eine Promotion anstreben, müssen Sie zuerst in die Promotionsliste der Fakultät aufgenommen werden!

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle notwendigen Informationen und Formulare für Ihr Promotionsverfahren.

Die Unterpunkte gliedern und erklären das Promotionsvorhaben in chronologischer Form. Lesen Sie bitte alles!

Die Schritte 1 - 4 erfordern Ihr Zutun!  Bitte schauen Sie sich diese Punkte zur gegeben Zeit genauestens an.

  • 1. Schritt: Aufnahme in die Promotionsliste
  • 2. Schritt: Eröffnung des Promotionsverfahrens
  • 3. Schritt: Das Promotionskolloquium
  • 4. Schritt: Veröffentlichung der Promotion  (letzte Schritte zum Erhalt der Promotionsurkunde)

Für alle Promovierenden gilt an der Universität eine Registrierungspflicht. Das bedeutet, dass Promovierende von Beginn der Promotionsphase bis zum Erhalt der Urkunde im Studierendensekretariat entweder immatrikuliert oder registriert sein müssen! Nähere Informationen zur Registrierung und zur Immatrikulation als Promotionsstudentin/Promotionsstudent, eine Übersicht über die Promotionsfächer und die Möglichkeit zur Einschreibung als Doktorand/in finden Sie auf der Seite der Universität unter "Anmeldung von Promotionen".

Bitte bachten Sie, dass eine Immatrikulation/Registrierung als Promovierende/r an der Universität (Studierendensekretariat) erst nach Aufnahme in die Promotionsliste der Fakultät erfolgen kann!

 

Anforderungen an Dissertationen in der Fakultät NT

Dokument zum Download

Hinweise zur Vermeidung von Plagiaten

Dokument zum Download

Grundsätze der Universität des Saarlandes zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis

Dienstblatt der Universität

Kriterien bei der Bewertung der Dissertation

Der Promotionsausschuss der ehemaligen Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät III hat eine Empfehlung zur Bewertung von Dissertationen erarbeitet, nähere Informationen finden Sie hier.

Graduiertenförderung der Universität des Saarlandes

weitere Informationen finden Sie hier

Lesetipp für Doktorandinnen/Doktoranden und alle die, die es werden möchten!

Der Qualitätszirkel Promotion hat 2018 ein Handbuch herausgegeben ("Gemeinsam die Promotion gestalten"), welches hilfreiche Informationen für Promovierende enthält.

Veröffentlichte Dissertationen

Dissertationen unserer Fakultät finden Sie als Volltext in Sci Dok, dem Wissenschaftsserver der Universität des Saarlandes.

Schritt 1: Aufnahme in die Promotionsliste

Antrag auf Aufnahme in die Promotionsliste der Fakultät NT

Die Zulassung zur Promotion erfordert die Aufnahme in die Promotionsliste der Fakultät (Promotionsbüro) sowie die Registrierung oder Immatrikulation an der Universität des Saarlandes (Studierendensekretariat).

Zu beachten: Zuerst erfolgt die Aufnahme in die Promotionsliste. Danach erst kann die Einschreibung als Promovierende/r an der Universität erfolgen.

Zur Aufnahme in die Promotionliste der Fakultät nutzen Sie bitte das folgende Formular:

Wir akzeptieren nur vollständig ausgefüllte und im Original unterschriebene Anträge! Bitte lesen Sie unbedingt die Seite 2 des Antrages (To-Do-Liste)!

 

Hinweise zur Registrierung/Immatrikulation als Promovierende/r an der Universität

  • die Universität verlangt eine Registrierung/Immatrikulation als Promovierende/r während der gesamten Zeit der Promotion. Diese kann erst nach der Aufnahme in die Promotionsliste der Fakultät erfolgen!  Alle Informationen, Erklärungen, Merkblätter und den Antrag (online) dazu finden Sie direkt auf der Seite des Studierendensekretariates.
  • Wollen Sie Ihre Registrierung in eine Immatrikulation ändern oder umgekehrt, finden Sie den entsprechenden Antrag auch dort.
  • Sowohl die Einschreibung wie auch der Antrag auf Änderung der Immatrikulation/Registrierung muss von uns unterschrieben werden. Wie das funktioniert, steht ebenfalls auf der Seite des Studierendensekretariates.

 

WICHTIG: Die Eignungsfeststellung ist zwingend für alle Promotionsfächer vorgeschrieben und muss im Vorfeld erfolgen. Sie findet mittels eines spezifischen Eignungsfeststellungsverfahrens statt, über das jeder Lehrstuhl selbst entscheidet. Die Fächer Systems Engineering, Physik und SuD benutzen dafür ein spezielles Formblatt.  Ein Muster dazu finden Sie hier. Dieses Formblatt ist fakultativ. Fragen Sie bitte Ihre Betreuerin/Ihren Betreuer.

Sollten Sie es bisher übersehen haben, hier noch einmal die Hinweise zur Vermeidung von Plagiaten!

Graduiertenschule der Fakultät NT

Seit dem 01.01.2012 können Sie sich in die Graduiertenschule der Fakultät einschreiben.
Im Rahmen der Graduiertenschule können Sie promotionsbegleitende, fachübergreifende Weiterbildungen besuchen.
Die erfolgreiche Teilnahme wird Ihnen abschließend mit einem Zertifikat bescheinigt.
Zudem können Sie als Teilnehmerin/Teilnehmer der Graduiertenschule Fördermittel für die aktive Teilnahme an Tagungen und Kongressen beantragen.

Informationen dazu finden Sie im Bereich "Promotionsphase und Eröffnung des Promotionsverfahrens"

Die Funktion der wissenschaftlichen Begleiterin/des wissenschaftlichen Begleiters

Sicherstellung der guten wissenschaftlichen Praxis und Vermittlung bei Konflikten der Doktorandin/des Doktoranden mit seiner Betreuerin/seinem Betreuer
Die wissenschaftliche Begleiterin/der wissenschaftliche Begleiter ist jedoch kein automatischer "Ersatzbetreuer" für den Fall, dass die Doktormutter/der Doktorvater aus dem Dienst der Universität des Saarlandes ausscheidet.

Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischem Abschluss

Für Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischem Abschluss stellen wir einen Leitfaden und eine Checkliste zur Verfügung.
Die detaillierten Informationen finden Sie hier.

 

Bewerberinnen und Bewerber aus Homburg

Studierende der Fakultät M aus dem Bereich der Human- und Molekularbiologie in Homburg können an unserer Fakultät promovieren.
In diesem Fall muss die Doktormutter/der Doktorvater an unserer Fakultät kooptiert sein. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bitte bedenken Sie aber, dass Sie den Dr. rer. nat. auch an der medizinischen Fakultät erwerben können.

Förderung von Kongressteilnahmen in der Chemie

Doktorandinnen und Doktoranden der Chemie können aus Mitteln der Elisabeth- und Prof. Dr. Horst-Dietrich Hardt-Stiftung Fördergelder für die Teilnahme an Kongressen beantragen.
Details dazu hier

Weiterbildung und Netzwerkbildung während der Promotion

Das Graduiertenprogramm der Universität des Saarlandes GradUS möchte Doktorandinnen und Doktoranden aller Fächer an der UdS ergänzende Qualifikationsmöglichkeiten bieten und zu einer kooperativen, transdisziplinär und international orientierten Promotionskultur beitragen.

Alle Informationen zu diesem Programm finden Sie hier.

Schritt 2: Promotionsphase und Eröffnung des Promotionsverfahrens

 

Die fachübergreifende Graduiertenschule der Fakultät NT

Die Fakultät NT bietet Ihnen die Teilnahme an der fachübergreifenden Graduiertenschule der Fakultät an.

Einen Antrag auf Aufnahme in die Graduiertenschule der Fakultät können alle Doktorandinnen und Doktoranden stellen, die einen Antrag auf die Aufnahme in die Promotionsliste stellen bzw. bereits in die Promotionsliste der Fakultät eingetragen sind, wobei die Mindestzeit für die Teilnahme an der Graduiertenschule 12 Monate beträgt.
Hierfür wird eine mit der Betreuerin/dem Betreuer der Promotion abgestimmte Ausbildungsvereinbarung geschlossen.
Mit erfolgreichem Abschluss Ihrer Promotion erhalten Sie ein Zertifikat, welches die zusätzlich erworbenen Kompetenzen ausweist und Ihre Teilnahme an der Graduiertenschule dokumentiert.

Als Teilnehmerin/Teilnehmer der Graduiertenschule können Sie zudem Fördermittel für die aktive Teilnahme an Tagungen und Kongressen erhalten.

Das Antragsformular für die Aufnahme in die  Graduiertenschule (=Ausbildungsvereinbarung) sowie die Richtlinien für die Vergabe der Fördermittel finden Sie weiter unten.

Teilnahme an Lehrveranstaltungen und Veranstaltungen von GradUS

Der Umfang der im Rahmen der Graduiertenschule zu besuchenen Veranstaltungen beträgt 12 SWS, wobei Sie selber entscheiden, wann Sie diese Veranstaltungen besuchen. Die hierfür ausgestellten Bescheinigungen sammeln Sie und reichen Sie am Ende Ihrer Promotion zusammen mit dem Antrag auf Eröffnung Ihres Promotionsverfahrens im Dekanat ein. 

Die Teilnahme an den zusätzlichen Lehrveranstaltungen soll der wissenschaftlichen Weiterbildung dienen, z.B. der Erweiterung des Grundwissens in ein anderes Fachgebiet hinein. Des Weiteren ist eine methodische Erweiterung der Promotion möglich.

Fachnahe Doktorandenprogramme in der Fakultät

Folgende fachnahe Doktorandenprogramme werden in unserer Fakultät angeboten:

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Graduiertenschule der Fakultät - Formulare & Richtlinien

Präsentation: Vorstellung der Graduiertenschule der Fakultät, pdf

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Förderung von Kongressteilnahmen in der Chemie

Doktorandinnen und Doktoranden der Chemie können aus Mitteln der Elisabeth und Professor Dr. Horst-Dietrich Hardt-Stiftung Fördergelder für die Teilnahme an Kongressen beantragen.

Details dazu hier

 

Das Graduiertenprogramm der Universität des Saarlandes (GradUS) - Qualifizierung und Netzwerkbildung

Das Graduiertenprogramm der Universität des Saarlandes GradUS ...
... möchte Doktorandinnen und Doktoranden aller Fächer an der UdS ergänzende Qualifikationsmöglichkeiten bieten und zu einer kooperativen, transdisziplinär und international orientierten Promotionskultur beitragen.

Alle Informationen zu diesem Programm finden Sie hier.

     

    DAAD-Projekt "GradUS global"

    Doktorandinnen und Doktoranden, die wissenschaftliche Konferenzen im Ausland besuchen oder Forschungsaufenthalte bzw. Praktika im Ausland absolvieren wollen, können sich bei GradUS global um eine finanzielle Unterstützung bewerben.
    Außerdem können sie internationale Workshops bzw. kleine Konferenzen durchführen oder renommierte ausländische Wissenschaftler zu Gastvorträgen einladen.
    Auch die Förderung von fachspezifischen Kursen oder Workshops ist möglich.

    Das Projekt bietet allerdings nicht nur reine Finanzierungsmöglichkeiten, sondern auch eine Plattform für intensiven Austausch zwischen Doktorandinnen/Doktoranden und Professorinnen/Professoren aller Fachrichtungen.

    Begutachten der Dissertation, Zeitschiene

    Die Begutachtung der Dissertation soll innerhalb von zwei Monaten erfolgen (§ 10 Abs. 4 der Promotionsordnung der Fakultät NT).

    Bitte erkundigen Sie sich bei uns von Zeit zu Zeit, ob die Gutachten eingetroffen sind, damit wir mit Ihnen zusammen und unter Einbeziehung der folgenden Fristen (s.u.) den weiteren Ablauf des Promotionsverfahrens planen können!

    (Frist 1) Nachdem die Gutachten vorliegen, stehen sie den Mitgliedern des Promotionsausschusses und den zur Betreuung von Doktorandinnen und Doktoranden berechtigten Mitgliedern der Fakultät während der Vorlesungszeit zwei Wochen und in der vorlesungsfreien Zeit drei Wochen lang zur Einsicht zur Verfügung.

    (Frist 2) Erst nach Ablauf dieser 2-3 Wochen (= Annahme der Dissertation) kann die Einladung zum Promotionskolloquium erfolgen (mit einer Frist von 10 Tagen!).

    Aufgrund oben genannter Fristen und der Terminfindung für das abschließende Kolloquium können Sie also durchaus mit einer Gesamtlaufzeit des Promotionsverfahrens von bis zu 6 Monaten rechnen.

     

    Schritt 3: Das Promotionskolloquium

    Nach Annahme der Dissertation findet ein wissenschaftliches Kolloquium vor einem Prüfungsausschuss statt. 

    Beachten Sie hierbei bitte, dass wir eine Ladungsfrist von 10 Tagen rechnen.

    Um zu Promotionskolloquium einladen zu können, benötigen wir von Ihnen folgende Angaben:

    • den Termin (mit uns vereinbart),
    • den Namen der/des Vorsitzenden,
    • den Namen der/promovierten akademischen Mitarbeiterin/des promovierten akademischen Mitarbeiters und
    • den Raum, in dem das Kolloquium stattfindet.
    • Link für MS Teams - in Kurzform (zur Wahrung der Öffentlichkeit)
    • eine kurze (max. 10 Zeilen) Zusammenfassung der Dissertation

    Zusammensetzung des Prüfungsausschusses

    Der Prüfungsausschuss besteht mindestens aus

    1. der/dem Vorsitzenden
      einer Universitätsprofessorin/einem Universitätsprofessor der Fakultät NT, die/der nicht Gutachterin/Gutachter sein darf 
      (oder kooptiertem bzw. gleichgestellten Mitglied)
    2. den Gutachterinnen/Gutachtern
      Qualifikation gem. § 10 Abs. 1 der Promotionsordnung der Fakultät NT
    3. einer promovierten akademischen Mitarbeiterin/einem promovierten akademischen Mitarbeiter der Fakultät NT

    Der Promotionsausschuss weist darauf hin (Sitzung vom 28.02.2011), dass im Prüfungsausschuss nach § 11 der promovierte akademische Mitarbeiter/ die promovierte akademische Mitarbeiterin nicht aus dem Arbeitskreis des Betreuers/ der Betreuerin der Doktorarbeit kommen darf. Zudem sollte in dem Prüfungsausschuss nicht mehr als ein Mitglied eines Instituts/ Lehrstuhls vertreten sein.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Auf Antrag an den Promotionsausschuss können anstelle der promovierten akademischen Mitarbeiterin/des promovierten akademischen Mitarbeiters der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät auch promovierte Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftler einer anderen öffentlichen Forschungseinrichtung und anderer Fakultäten der Universität des Saarlandes zu Mitgliedern des Prüfungsausschusses bestellt werden. Der Promotionsausschuss kann auf Antrag auch zusätzliche promovierte Fachleute zu Mitgliedern des Prüfungsausschusses zur Teilnahme mit beratender Stimme bestellen. Mindestens die Hälfte der Mitglieder des Prüfungsausschusses muss aus Mitgliedern der Universität des Saarlandes bestehen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Handlungsanleitung zur Durchführung von Promotionskolloquien mit MS Teams

    Gemäß Sonderregeln zur Promotionsordnung für die Zeit der Pandemie und die Zeit des eingeschränkten Funktionsbetriebs der Universität des Saarlandes können Promotionskolloquien als Videokonferenz durchgeführt werden. Durchführungshinweise dafür finden Sie hier

    Richtlinien für Bewerber aus Homburg

    Bis auf den 2. Berichterstatter (extern möglich) müssen die anderen Mitglieder aus der Fakultät oder kooptiert sein (Liste der kooptierten Professoren der Fakultät NT).

    Mindestens eine Person des Prüfungsausschusses muss zwingend aus der Fakultät NT sein (Fakultätsratsbeschluss vom 05.03.2003).

    Die Nachwuchsgruppenleiter des ZHMB gelten in diesem Sinne als "kooptiert", können also als akademische Mitarbeiter im Prüfungsausschuss mitwirken (Antrag von Prof. Schmitt, der am 09.06.2004 vom Promotionsausschuss bewilligt wurde).

    Wie die Zusammensetzung des Prüfungssausschusses aussehen kann, erfahren Sie hier.

    Schritt 4: Veröffentlichung der Promotion

    Letzte Schritte zum Erhalt der Promotionsurkunde

    Zur Veröffentlichung Ihrer Dissertation benötigen Sie die folgenden Unterlagen:

    1. Zwei gedruckte Pflichtexemplare der Dissertation (ein Exemplar für das Promotionsbüro der Fakultät und ein Exemplar für die NTNM-Bibliothek),
    2. eine  elektronische Version Ihrer Dissertation in einem gängigen Dateiformat (z.B. Pdf-Format),
    3. Den Laufzettel  "Abgabe der Pflichtexemplare" (nur noch für Verfahren nach alter Ordnung) bzw. den Laufzettel "Abgabe der Pflichtexemplare/Vervielfältigung der Dissertation"(neue Promotionsordnung): hierauf wird die Abgabe der beiden Pflichtexemplare und die Veröffentlichung der Dissertationsschrift über die SULB quittiert.
    4. Zwei von Ihnen und von der SULB unterschriebene Exemplare des "Veröffentlichungsvertrags": eines für Sie und eines für die SULB.
    5. Die unterschriebene "Übereinstimmungserklärung" für die SULB.

    Mit diesen Unterlagen kommen Sie ZUERST zu uns ins Promotionsbüro, da die Veröffentlichung durch die SULB erst nach Bestätigung durch das Promotionsbüro erfolgen kann.

    Danach dann führt Sie Ihr Weg in die SULB zum weiteren Gegenzeichnen des Laufzettels. Nachdem Sie die digitale Version Ihrer Dissertation in SciDok hochgeladen haben, bringen Sie das 1. Pflichtexemplar zur NTNM-Bibliothek (Geb. C 6.2).

    Zum Schluss geht das 2. Pflichtexemplar, inklusive des unterschriebenen Laufzettels (!), an das Promotionsbüro.

    ACHTUNG:
    Bei kumulativen Promotionen müssen Sie bitte VORAB mit Ihren Verlagen klären, unter welchen Bedingungen Sie den Veröffentlichungsvertrag mit der SULB unterzeichnen können.

    Veröffentlichung der elektronischen Dissertation in SciDok

    Das Publizieren erfolgt im Pdf-Format. Um Ihr Dokument in SciDok einzubringen, müssen Sie über einen Internetzugang verfügen. Zudem müssen Sie das vorbereitete Pdf-Dokument auf dem Rechner gespeichert haben und das entsprechende Anmeldeformular aufrufen.

    In das Formular müssen einige Angaben (Titel der Arbeit in Deutsch und Englisch, Name der Betreuerin/des Betreuers, Datum der mündlichen Prüfung, maximal fünf Schlagworte jeweils in Deutsch und Englisch sowie eine Kurzbeschreibung/Abstract in Deutsch und Englisch) eingetragen werden. Anschließend können diese Angaben und das Dokument selbst in einen Zwischenspeicher kopiert werden. Nach einer Qualitätskontrolle durch Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter der Institute bzw. der Universitätsbibliothek kann das Dokument dann zur Veröffentlichung freigegeben werden.

    Für weitere Rückfragen wenden Sie sich bitte an die:

    Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek
    Tel.: ++49/ 681/ 302-3076
    Fax: ++49/ 681/ 302-2796
    scidok(at)sulb.uni-saarland.de

    "Sperrfrist" für die Veröffentlichung

    Auf begründeten Antrag macht die Fakultät den Inhalt der Dissertation erst nach einer angemessenen Zeitdauer von höchsten 2 Jahren nach dem Tag des Kolloquiums öffentlich zugänglich (§ 15 Abs. 7 der Promotionsordnung der Fakultät NT).

    Dies gilt, wenn wichtige wirtschaftliche oder rechtliche Interessen gefährdet sind, beispielsweise bei laufenden Patentverfahren im Zusammenhang mit der Promotion. 

    Veröffentlichte Dissertationen unserer Fakultät

    Dissertationen  unserer Fakultät finden Sie als Volltext in Sci Dok, dem Wissenschaftsserver der Universität des Saarlandes, die Erweiterte Suche finden Sie hier (Dokumentenart "Dissertation" und Fakultät "Fakultät NT" eingeben).

    Plagiatsprüfung

    Die 2019 angeschaffte Campus-Lizenz der Plagiatssoftware „Turnitin Originality Check“ wird im Rahmen einer erweiterten Pilotierungsphase auf das komplette Jahr 2020 verlängert. Das Angebot zur Nutzung der Plagiatssoftware richtet sich an allen Mitglieder der Universität des Saarlandes.  Mit der Plagiatssoftware können sämtliche Textarten ohne Einschränkung der Anzahl Prüfvorgänge einer Originalitätskontrolle bzw. einer Ähnlichkeitsanalyse mit bereits veröffentlichten Quelltexten
    unterzogen werden.

    Informationen zur Nutzung der Plagiatssoftware finden Sie HIER.

    Promotionszahlen

    Promotionen pro Studienjahr in der Fakultät NT

    In die Promotionsliste unserer Fakultät sind insgesamt etwa 650 Doktorandinnen und Doktoranden eingetragen.

    Pro Jahr werden im Schnitt 96 Promotionen abgeschlossen. 

    Diese verteilen sich wie folgt auf die Fachrichtungen:

    • Biowissenschaften - 13
    • Chemie - 21
    • Materialwissenschaft und Werkstofftechnik - 15
    • Pharmazie - 20
    • Physik -15
    • Systems Engineering - 12

    (Durchschnitt der letzten 10 Jahre)

    Veröffentlichte Dissertationen unserer Fakultät

    Dissertationen unserer Fakultät finden Sie als Volltext in Sci Dok, dem Wissenschaftsserver der Universität des Saarlandes, die Erweiterte Suche finden Sie hier (Fakultät NT aklicken und Dokumenttyp "Dissertation"  auswählen).

    Dr. Eduard Martin-Preisträgerinnen/Preisträger der Fakultät

    Der Dr. Eduard Martin-Preis wird jährlich an die besten Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Universität des Saarlandes vergeben.

    Hier finden Sie die Liste unserer Preisträgerinnen und Preisträger (Fakultät NT).

     

    Hier finden Sie die Liste der Preisträgerinnen und Preisträger der ehemaligen Fakultät 7.

    Hier finden Sie die Liste der Preisträgerinnen und Preisträger der ehemaligen Fakultät 8.

    Promovierendentag der Fakultät

    Seit 2013 stellen die Doktorandinnen und Doktoranden der Fakultät ihre Promotionsthemen im Rahmen einer Postersession in der Aula der Universität vor.

    Der Promovierendentag 2022 findet am Mittwoch, 6. April, ab 13.00 Uhr in der Aula statt.
    Weitere Informationen finden Sie hier.

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entscheiden am Ende der Veranstaltung über die Vergabe von Posterpreisen.

    Posterpreise 2019

    Nadine Poitiers

    "The Unprecedented Chemistry of Siliconoids"

    Nils Steinbrück

    "Perylene Polyphenylmethylsiloxanes for Optoelectronic Applications"

    Quirin Werthner

    "Network based mathematical modelling of HPV transmission and cervical cancer in Germany"

    Posterpreise 2018

    Selina Neuhaus

    "Modellierung der anisotropen Plastizität zweiphasiger Stähle"

    Martin Reis

    "Investigation of stochastic noise in DIC measurements"

    Öznil Budak

    "Facile synthesis of vanadium (III) oxide/carbon core/shell hybrid particles as an anode for lithium-ion batteries"

    Rishab Handa

    "Large Amplitude Oscillatory Shear (LAOS) Rheometry of wet and dry
    granular matter and their non-linear dynamics"

    Posterpreise 2017

    Hannah Britz:

    "Physiologically-based pharmacokinetic (PBPK) modeling of dronedarone and its main metabolite N-debutyldronedarone"

    Mohammed Hijjo:

    "Minimizing Fuel Costs of Conventional Power Backup Systems in Developing Countries"

    Nadine Poitiers:

    "Functionalization and Cluster Expansion of a Si6 Cluster (Siliconoids)"

    Posterpreise 2016

    Christiane Dings: Pharmacokinetic/ Pharmacodynamic Modelling of Acetylsalicylic Acid and its Major Metabolite Salicylic Acit

    Mohammed Hijjo: Microgrid Energy Management for Buildings Subject to Grid Outages

    Frederik Scherff: Simulation der Materialeigenschaften von Dualphasenstahl auf Basis von 3D-Mikrostrukturen

    Posterpreise 2015

    Anna Dembek, Pharmazeutische Biologie: Characterization of patient-derived tumor-associated macrophages and setup of an in vitro model

    Tobias Dier, Analytische Chemie: Analysis and Characterization of Electrochemically Decomposed Lignin Using Liquid Chromatography and High Resolution Mass Spectrometry

    Marco Zeiger, Nanotechnologie Funktionaler Energiespeichermaterialien: Electrochemical energy storage with carbon onions

     

    Promotionen in der Fakultät NT

     

    Beratung in Promotionsangelegenheiten: Nur mit Terminvereinbarung!

    Postversand an:

    Dekanat NT

    Promotionsbüro

    Campus A5.1, EG, Raum 0.08

    Promotionskolloquien der Fakultät NT

    Eine kalendarische Übersicht aller Promotionskolloquien der Fakultät NT finden Sie

    hier:

    Hinweis zur Bekanntgabe der Termine der Promotionskolloquien:

    Zur Festlegung von Terminen für Promotionskolloquien muss in jedem Fall rechtzeitig VORAB eine Nachfrage beim Promotionsbüro erfolgen.

    Ein freies Zeitfenster in diesem Kalender ist ohne Abstimmung mit dem Promotionsbüro/ Dekanat keine Gewähr dafür, dass dieser Termin noch verfügbar ist.