Programm

Programm und Ablauf

 

10.00: Eröffnung und Lesung des Gedichts "Hommage a Gödel",

H.M.Enzenberger 1971.

 

10.15: U.Nortmann (Theoretische Philosophie und Wissenschaftstheorie)

Selbstbezüge und Fundierungsprobleme: Die Rolle des Fundierungsaxioms bei der Grundlegung der Mathemathik.

 

11.30: R. Kleinertz und W. Korb (Musikwissenschaft)

Die Gödel-Thematik in der Musik:

H.W. Henzes Zweites Violinkonzert 1971.

Einführung in das Werk, Präsentation einer Einspielung, Analyse.

 

13.00: Mittagsimbiss

 

14.00: H. Keazor (Kunstgeschichte)

Im unendlichen Flechtwerk zweier Welten: Abhängigkeitsschleifen im Werk von M.C. Eschers.

 

15.00: U.Nortmann (Theoretische Philosophie und Wissenschaftstheorie)

Gödels Unvollständigkeitssätze, Aussage und Beweis; erster Teil.

 

16.30: Kaffeepause

 

17.15: U.Nortmann (Theoretische Philosophie und Wissenschaftstheorie)

Gödels Unvollständigkeitssätze, Aussage und Beweis; zweiter Teil.

 

18.30: Abendimbiss

 

19.15: "Seltsame Schleifen" in Theorie, Kunstwerken, Gehirnen?

Podiumsdiskussion über Douglas Hofstadters "I AM a Strange Loop" 2007

mit Vertretern der Disziplinen:

 

  • Artifical Intelligence

 

  • Mathematik



  • Musikwissenschaft

 

  • Philosophie



  • Psychologie / Hirnforschung

 

 

Finanziert durch ein Preisgeld "Kopf & Zahl" des

Bundesministeriums für Bildung und Forschung.