Aktuelles & Lehre

Lehrveranstaltungen von Prof. Dr. Romana Weiershausen (SoSe 22)

Hinweis: Die Lehrveranstaltungen finden voraussichtlich überwiegend in Präsenz statt.

  • Proseminar: Lyrikerinnen des Barock (gemeinsam mit Lina Saar)  (Do: 12:15-13:45 Uhr)
  • Hauptseminar: Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen: Simplicissimus (Do: 10:15-12:45 Uhr)
  • Hauptseminar: Literarische Neuerscheinungen und aktueller Literaturbetrieb (Di: 16:15-17:45 Uhr)
  • Kolloquium für Abschlusskandidat*Innen und Doktorand*Innen (Blocktermine nach Absprache)
  • Methodenseminar & Kolloquium im PhD-Track "Interkulturalität in Literaturen, Medien und Organisationen", Blocktermine nach Absprache

Lehrveranstaltungen von Lena Scheid (SoSe 22)

Hinweis: Die Lehrveranstaltungen finden voraussichtlich überwiegend in Präsenz statt.

  • Proseminar: Brechts Episches Theater (Fr: 10:15-11:45 Uhr)

Archiv

Vergangene Veranstaltungen

Migration und Theater aus französischer Perspektive (WS 21/22)

Eine deutsch-französische Vortragsreihe organisiert von der NFG019 Migration und Flucht: Theater als Verhandlungs- und Partizipationsraum im deutsch-französischen Vergleich (1990 bis heute)

Weitere Informationen finden sie hier.

Virtuelles Sommerfest des trinationalen Masters (12.07.2021)

Die Studierenden und Verantwortlichen des trinationalen Germanistik-Masters werden das diesjährige Sommersemester gemeinsam ausklingen lassen und treffen sich zu einem kleinen Sommerfest am 12.07.2021 virtuell ab 18 Uhr über MS Teams. Es wird auch wieder Zeit für Fragen und zum persönlichen Austausch über die vergangenen Monate und Erfahrungen geben.

Wann? Montag, 12.07.2021 ab 18 Uhr
Wo? MS Teams
Kontakt: trinationalermaster(at)gmx.net

Un soleil de plomb … über dem Schnee von gestern – Deutsch-französische Perspektiven auf das Klima in der Literatur (29.06.2021)
Seit 2015 steht der Name Paris auch für ein Übereinkommen, in dem sich 195 Länder rechtlich dazu verpflichtet haben, das Klima zu schützen. Klima und Wetter mögen erst seit Kurzem Gegenstand von verbindlichem Recht sein, als Gegenstand literarischer Imaginationen spielen sie seit jeher eine zentrale Rolle. Die Darstellungen von Wetter und Klima in Literatur und Kunst können also auch darüber Aufschluss geben, wie wetterfühlig wir sind. Im Dialog mit den Umweltwissenschaften hat die Literaturwissenschaft der Tatsache, dass Klima menschengemacht ist, einen Namen gegeben: Anthropozän, Zeitalter des Menschen. Wie Menschen Klima machen, wie sie menschliches Umweltbewusstsein und literarische Ästhetik verbinden, das diskutiert die Wissenschaft unter dem Stichwort ecocriticism bzw. écocritique. Deutsche und französische Antworten auf diese Fragen mögen sich, obwohl beide Länder in der gleichen Klimazone liegen, unterscheiden.


Über diese Fragen diskutieren:
Dr. Lucie Taïeb (Germanistin und Komparatistin, Université de Bretagne Occidentale, Brest)
Jun.-Prof. Dr. Jonas Nesselhauf (Kunst- und Kulturwissenschaftler, Universität des Saarlandes)
Moderation:
Sarah Thiery (Universität Trier)

Wann? Dienstag, 29. Juni 2021, 18.30 Uhr 
Wo? Online-Veranstaltung über Zoom
Wie? Anmeldung bis zum 28. Juni 2021 unter: fz-anmeldung(at)uni-saarland.de

Virtueller Tag der offenen Tür (26.06.2021)
Der trinationale Germanistik-Master stellt sich vor! Ihr habt Lust, Germanistik gleichzeitig in Luxemburg, Frankreich und Deutschland zu studieren und interkulturelle Kompetenzen zu entwickeln? Dann seid ihr bei uns genau richtig! Wir informieren euch über das Studium im Master Literatur-, Kultur- und Sprachgeschichte des deutschsprachigen Raums: Voraussetzungen, Studienaufbau, mögliche Schwerpunkte und Berufsfelder, Besonderheiten des Studiums und vieles mehr.
Wann? Virtueller Tag der offenen Tür der UdS am 26.06.2021, 13.00-13.30 Uhr
Wo? Live-Vortrag mit anschließendem Chat via Microsoft Teams
Zur Teilnahme über Microsoft-Teams
Bei Fragen vorab könnt ihr euch jederzeit per E-Mail melden: trinationalermaster(at)gmx.net

 

Im Sommersemester 2021 begrüßen wir Prof. Dr. Florence Baillet von der Université Sorbonne Nouvelle Paris 3 als DAAD-Gastdozentin am Frankreichzentrum. Ihr Forschungsaufenthalt in Saarbrücken steht unter dem Motto „Theaterarbeit transnational“.

Eröffnungsvorlesung: Theatergeschichte in transnationaler Perspektive

Zeit: Dienstag, 20.04.21, 18.00 Uhr

Ort: wird noch bekannt gegeben

In ihrem Vortrag erläutert Prof. Baillet anhand einiger konkreter Beispiele aus der Theatergeschichte die Verstrickungen zwischen nationalen und transnationalen Prozessen und den besonderen Blick auf die Theaterkunst, der daraus entsteht. In den Vordergrund rückt so eine Auffassung des Theaters als dynamisches und entgrenztes Netzwerk, d. h. als transnationale und transdisziplinäre Konstellation von Personen, Praktiken und Materialitäten.

Die Veranstaltung ist in deutscher Sprache.

Weitere Informationen zur Gastdozentur finden Sie auf unserer Internetseite.

Die Gastdozentur wird über den DAAD vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert sowie vom Internationalisierungsfonds der Universität des Saarlandes und dem Lehrstuhl für Frankophone Germanistik unterstützt. Partner sind zudem das Institut français Saarbrücken sowie die Université Sorbonne Nouvelle Paris 3.

Einladung zum Zoom-Studiengangstreffen 

Das nächste Studiengangstreffen findet am 17.03. ab 18 Uhr statt. Die Veranstaltung wird über MS Teams stattfinden, die Einladung zu dem Team werden alle Studierenden des Masters vorher erhalten. Auch dieses Mal soll es zunächst mit den Professoren der verschiedenen Unis um Erfahrungen und mögliche Probleme gehen, die sich seit unserem letzten Treffen ergeben haben. Im Anschluss daran wird es wieder einen inoffiziellen zweiten Teil geben.

Schreibt gerne eine E-Mail an trinationalermaster(at)gmx.net , wenn es Fragen oder Anregungen gibt.  

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tutorium Literaturrecherche / Wissenschaftliches Schreiben

Im Januar werden zwei Tutorien stattfinden:
 

Am 26.01. um 18 Uhr beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man grundsätzlich Literatur recherchiert (über BDSL, MLA etc.) und die verwendete Literatur dann in einer Hausarbeit richtig angibt. Dazu wollen wir (gerne an Beispielen zu euren konkreten Hausarbeitsthemen!) erarbeiten, welche Zitierweisen geeignet sind und worauf bei der Anwendung zu achten ist.

Am 29.01. um 18 Uhr dreht sich alles um das Thema „Digitale Literaturrecherche“. Aktuell sind wir alle durch Lockdowns in der Recherche von Forschungsliteratur eingeschränkt. Natürlich wird das in der Regel bei Abgabefristen berücksichtigt – wie man aber trotz geschlossener Bibliothek auf einen Teil Forschungsliteratur zugreifen kann, wollen wir gemeinsam in diesem Tutorium erörtern.

 Beide Tutorien finden über MS Teams statt, zur Anmeldung ist eine E-Mail an trinationalermaster(at)gmx.net erforderlich.

----------------------------------------------------------------------------

Herzlichen Glückwunsch zum kostenlosen "Babbel-Konto"

Unsere Masterstudentin Anne-Lucie Robin hat einen Essay-Wettbewerb gewonnen! Weitere Informationen dazu finden Sie im Text: "Rencontre avec Anne-LucieROBIN, vice-lauréate duparrainage Babbel 2020"

-------------------------------------------------------------------------

Einladung zur Online-Weihnachtsfeier

O Tannenbaum, o Tannenbaum,                            Mon beau sapin, roi des forêts
Wie grün sind deine Blätter:                                    Que j´aime ta verdure!
Du grünst nicht nur zur Sommerzeit,                   Quand par l´hiver, bois et guérets

Nein, auch im Winter, wenn es schneit.                   Sont dépouillés de leurs attraits
O Tannenbaum, o Tannenbaum,                             Mon beau sapin, roi des forêts

Wie grün sind deine Blätter!                                         Tu gardes ta parure

 

                                  ******Version française ci-dessous********

 

Am Montag, 14.12. um 18 Uhr  findet eine kleine Online-Weihnachtsfeier über Zoom für alle Studierenden des trinationalen Masters statt. Dazu möchten wir ganz herzlich einladen! Wir wollen gemütlich bei Plätzchen, Punsch und Kerzenschein beisammen sitzen, ein bisschen Weihnachtsstimmung aufkommen lassen und, wenn Sie Lust dazu haben, auch ein wenig spielen. Wer mag und einen besitzt, darf auch gerne seinen Weihnachtspulli anziehen..;-)

Bitte geben Sie bis zum 10.12. Bescheid, ob Sie teilnehmen können, damit die Vorbereitungen entsprechend geplant werden können.

Außerdem kam aus der Gruppe der Studierenden die Anregung, eine Weihnachtsrezepte-Sammlung unseres trinationalen Masters zusammenzustellen. Wenn Sie mögen, teilen Sie gerne Ihr weihnachtliches Lieblingsrezept mit uns allen. Wir freuen uns, wenn zahlreich Studierende mitmachen und wir eine bunte Mischung aus Rezepten zusammentragen können!

Bitte senden Sie uns das Rezept an folgende Mail zu: trinationalermaster@gmx.net 

Wenn  Sie möchten, können Sie das Dokument auch noch ein wenig weihnachtlich gestalten.

Die Rezepte werden dann zu einem Dokument zusammengefügt und bis zur Weihnachtsfeier an alle Teilnehmer verschickt. Damit wir das Rezeptebuch noch fertigstellen können, möchten wir Sie bitten, uns Ihre Rezepte als Word-Datei bis 12.12. per Mail an: trinationalermaster@gmx.net  zukommen zu lassen.

Die Zugangsdaten zur Zoom-Veranstaltung erhalten Sie ebenfalls über die genannte Mailadresse: trinationalermaster@gmx.net 

Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich gerne an uns.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

---------------------------------------------

Einladung zum Zoom-Studiengangstreffen

Alle Studierenden des trinationalen Masters sind herzlich zum gemütlichen Zoom-Studiengangstreffen am 18. November 2020 eingeladen. Das Ganze findet ab 18 Uhr online statt. Ziel des Treffens ist es, sich besser kennenzulernen und über positive Erfahrungen, aber auch Kritik bezüglich des Studiums auszutauschen. Selbstverständlich dürfen Sie sich gerne auch auf Französisch oder Luxemburgisch unterhalten. 

Für weitere Informationen und zum Erhalt des  Zoomlinks schreiben Sie bitte eine Mail an: trinationalermaster@gmx.net 

Wir freuen uns auf Sie! 

-------

Einladung zum Zoom-Studiengangstreffen 

Wann: 18. November 2020 ab 18 Uhr 

Wo: Via Zoom - Den Link erhalten Sie per Mail an: trinationalermaster@gmx.net 

----------------------------------

Die Bewerbungsfristen enden! 

Interessenten für die "Trinationalen Masterstudiengänge"  können sich noch bis zum 20. August bewerben! 

Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie hier: "Literatur-, Kultur- und Sprachgeschichte des deutschsprachigen Raums"

und hier: 

„PhD-Track: Interkulturalität in Literaturen, Medien und Organisationen“

Bitte schicken Sie unbedingt Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen zusätzlich per

E-mail an: b.braun(at)mx.uni-saarland.de 

-----------------------------

Tagung der internationalen Doktorandenschule LOGOS 2019

Innovation et coopération

vom 04. bis 06. Juli 2018 an der Université du Luxembourg

(hier die französische Version)

  -------------------

 

Podiumsdiskussion

"Europäisch studieren? Chancen und Risiken einer Europäischen Universität".

Experten auf dem Podium: Sandra Baumann (Masterstudentin und Koordinatorin für den "Bachelor en cultures européennes" an der Université du Luxembourg), Dr. Dornseifer (Präsident der Industrie- und Handelskammer Saarland), Prof. Dr. Christian Wagner (Vizepräsident für Planung und Strategie der Universität des Saarlandes), Martin Wedel (Direktor der Europäischen Schule Luxemburg I).

Organisiert von Studierenden des trinationalen Germanistik-Masters LKSdR in Verbindung mit dem Lehrstuhl für Frankophone Germanistik.

Freitag, 1.2.2019, E1.1, Raum 4.07, 14-16 Uhr

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht zur Podiumsdiskussion, weitere Informationen finden Sie hier.

 -------------------

 

Gastvorträge im Wintersemester

 

Immersives Theater in der deutschen und in der französischen Theaterlandschaft 

Prof. Dr. Florence Baillet 

Université Paris III 

Mittwoch, 09.01.2019, 16–18 Uhr, 

Campus B 3 1, Sitzungssaal 0.11 

 

Mehrsprachigkeit in deutscher und französischer Gegenwartsliteratur – vom poetischen Potential sprachlicher Métissage 

Dr. Myriam Geiser 

Université Grenoble Alpes 

Dienstag, 15.01.2019, 14–16 Uhr, 

Campus A 4 2, R. 211.1 

in Kooperation mit Dr. Sandra Duhem (Frankreichzentrum)

-------------------

 

Écrire l’Afrique-Monde au théâtre – Theater als Denkraum afrikanischer Positionen im 21. Jahrhundert


Prof. Dr. Annette Bühler-Dietrich 

Universität Stuttgart 

Mittwoch, 19.12.2018, 16–18 Uhr, 

Campus B 3 1, Sitzungssaal 0.11

 

Veranstaltung im Rahmen des Hauptseminars "Transkulturelles Theater":

Theaterarbeit mit Geflüchteten. Ein Gespräch mit Eugen Georg (Leiter der Theatergruppe "Morgen Wird Schöner")

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 16.15-18 Uhr, Geb. C 5.3, Raum 2.09

-------------------

 

Deutsch-französischer Informationstag für Nachwuchsforscher

28. Juni 2018

Institut français Berlin

mit Prof. Dr. Romana Weiershausen

------------------- 

 

Vortrag im Rahmen des Atelier Bordertexturen. Theorien und Methoden in den kulturwissenschaftlichen Border Studies

Carolin Leutloff-Grandits (Frankfurt/O.): Migrierende Grenzen und Zeitverschiebungen: Zum Zusammenhang von Temporalitäten und Grenzüberquerungen in Europa

Mittwoch 13. Juni 2018, 16:00-17.30 Uhr 
Gebäude B 3.1, Sitzungssaal 011

------------------- 

 

Öffentlicher Gastvortrag in der Themenreihe: Berufsfelder für Germanisten

Barbara Renno: Von der Herausforderung über Dinge zu sprechen, die man nicht zeigen kann. Bericht aus dem Berufsalltag einer Kulturradio-Journalistin

Mittwoch, 30. Mai 2018, 16-18 Uhr, Geb. C 5 3, Raum U10

------------------- 

Tagung der internationalen Doktorandenschule LOGOS 2018

Techniques / Mémoire

vom 28. bis 30. Mai 2018 an der Université de Lorraine

------------------- 

 

Workshop: Geschlecht - Bildung - Wissenschaft

mit Romana Weiershausen

an der Universität Wien

Freitag, 02.März 2018

 

------------------- 

Träume von Geburt und Tod

Internationale Konferenz des DFG-Graduiertenkollegs Traumkulturen

an der Universität des Saarlandes Graduate Centre C 9.3

21.-23. März 2018

Weitere Informationen auf der website des Graduiertenkollegs

 

------------------- 

Konferenz zum 80. Todestag von Lou Andreas-Salomé

Une cosmopolite sur les chemins de traverse | Kosmopolitin auf Zwischenwegen: Lou Andreas-Salomé (1861-1937)
9.-11. Februar 2017 in Straßburg
Hier weitere InformationenPlakat und Programm der Tagung

 

------------------- 

Table ronde: Tête-à-tête - Réflexions Franco-Allemandes

L'allemand - une langue en crise ? Perspectives de l'apprentissage de l'allemand en France.
Romana Weiershausen und Reiner Marcowitz im Gespräch mit Kerstin Wiedemann
Dienstag 07.02.2017, 18.30 Uhr
Goethe-Institut Nancy

 

------------------- 

Öffentliche Ringvorlesung:

Fluchtraum Europa. Interdisziplinäre Perspektiven
jeweils Montags um 19 Uhr im Rathausfestsaal Saarbrücken
Genauere Informationen hier im Flyer und auf dem Plakat

 

------------------- 

Studierenden-Tagung:

Grenzenlos durch die Bildung?!
Interkulturelle Strategien in Kultur, Politik und Schule in der mehrsprachigen Großregion.
05. und 06. Februar 2016,
Gebäude B 3.2, Raum 3.01.
Flyer und Plakat

 

------------------- 

Antrittsvorlesung Prof. Dr. Romana Weiershausen: 

Deutsche und französische Kämpfe. Was Politik mit literarischen Gattungen zu tun hat. Mittwoch, 11.11.2015, um 16 Uhr c.t. in Hörsaal 0.03 (Geb. B3 2)

 

------------------- 

Tagung: 

An den Grenzen der Disziplinen. Auf dem Weg zu einer interdisziplinären Literaturwissenschaft? 15. und 16.01.2016 in Saarbrücken.
Konzeption und Organisation: Caroline Frank, Daniel Kazmaier, Katharina Meiser und Markus Schleich.

 

------------------- 

Gastvorträge:

Thomas Schröder: "Der Mythos, die Geschichte und die eigene Heldenreise: ein Einblick in das Berufsfeld der Öffentlichkeitsarbeit". Freitag, 28. April 2017, 14.30-16.00 Uhr, Geb. B 3 1, HS II

 

Jun.-Prof. Dr. Corinna Norrick-Rühl (Mainz):

"Autor und Buchmarkt: Zwischen Literatur und Inszenierung"
Mittwoch, 01. Februar 2017, 16.15-17.45 Uhr
Geb. B 3.1, Hörsaal 0.03

 

Dr. Petra Mayer:

"Berufsziel Verlag: Entwicklungen und Perspektiven"
Mittwoch, 29. Juni 2016, 16.15-17.45 Uhr
Geb. B 3.2, Hörsaal 0.03

 

Dr. Christian Schmitt (Bremen):

"Der bewegte Mann. Männlichkeit(en) im Film"
Dienstag, 28. Juli 2015, 16.30-18 Uhr
Gebäude B 3.1, Hörsaal III (0.12)

 

Autorengespräch mit Thomas Mohr zu seinem Roman "Die Schützen"
Mittwoch 15. Juli 2015, 16 Uhr
Gebäude C 5.3, Raum 4.25

  

Dr. Wiebke von Bernstorff:

Genderperspektiven in der Kinder- und Jugendliteratur des Exils
Dienstag 16. Juni 2015, 16.15 Uhr
Gebäude B 3.1, Hörsaal III (0.12)

 

Dr. Thomas Lange:

Georg Büchners Werk in Frankreich - Wege und Umwege 1845-1947 
Freitag 06. Februar 2015, 10 Uhr c.t.
Gebäude C 5.3, Raum 324

 

Prof. i.R. Dr. Irmela von der Lühe:

„Ich schäme mich meines Verfahrens“ – Lessings Lustspiel Die Juden (1749) und die Diskussion um die „Wahrscheinlichkeit“ eines „edlen Juden“
Mittwoch 14. Januar 2015

  

Dr. Marianne Beauviche (Université d'Avignon): 

Interkulturelle Stimmen im Theater: Kolonialgeschichte auf dem Festival d'Avignon.
Mittwoch, 3. Dezember 2014

 

Julia Thumm: 

„Geistiges Elsässertum“. Die literarische Avantgarde im Elsass zu Beginn des 20. Jahrhunderts und ihre Vision einer deutsch-französischen Doppelkultur
Dienstag, 15. Juli 2014

 

Katharina Kästner: 

„Gefängnisse des Inneren“: Bühnenchaos in der Heilanstalt. Peter Weiss’ Marat/Sade-Drama
Freitag, 31. Januar 2014

 

Dr. Matthias Zach (Universität Bremen): 

'Weltliteratur', 'World Literature', 'Littérature-monde': Aktuelle Positionen und Perspektiven
Donnerstag, 30. Januar 2014

 

  

Sonstige Aktivitäten

Call for papers, Montag 03. April 2017:

Internationale Doktorandentagung der École transfrontalière en sciences humaines & sociales LOGOS. 

Raum/gedächtnis

espace/mémoire

am 07. und 08. Juli an der Universität Trier

 

Call for Papers, Mittwoch 13. April 2016:
Internationale Doktorandentagung der École transfrontalière en sciences humaines & sociales LOGOS.
Dynamiken des Wandels: Innovation - Transformation - Restrukturierung
Les dynamiques du changement : innovation - transformation - restructuration
am 04. und 05. Juli 2016 an der Universität Mannheim

 

Programm der grenzüberschreitenden Doktorandenschule LOGOS:
Doktorandenseminar: Lüttich, 3. und 4. Juli 2015
Zeitliche Kontinuitäten, Übergänge, Brüche

 

Theatervorstellungen Une année sans été / Ein Jahr ohne Sommer 11./12.12.2014 und  Podiumsgespräch "Les écrivains dans la Grande Guerre" / "Schriftsteller im Ersten Weltkrieg" 11.12.2014 mit Prof. Dr. Romana Weiershausen im Theater Le Carreau in Forbach