Remonstration

Bitte Folgendes bei Remonstrationen gegen Prüfungsentscheidungen des Lehrstuhls für Klausuren beachten: 

  1. Die Versendung der Klausuren erfolgt entsprechend der angegebenen Hinweise.
  2. Remonstrationen gegen Wiederholungs-Leistungskontrollklausuren sind im  Sommersemester binnen einer Frist von 7 Tagen ab 07.10.2021 zu beantragen. (Die Remonstrationsfrist für die Wiederholungsprüfungen aus dem Sommersemester wird rechtzeitig an dieser Stelle bekanntgegeben.)
  3. Der Remonstrationsantrag ist schriftlich zu begründen. Es ist - ggf. unter Berücksichtigung der Rechtsprechung und/oder des juristischen Schrifttums - darzulegen, ob und inwieweit die Bewertung fehlerbehaftet ist. Eine subjektiv als zu niedrig empfundene Benotung berechtigt (noch) nicht zur Remonstration.
  4. Der Remonstrationsantrag ist grundsätzlich schriftlich zusammen mit der entsprechenden Klausur einzureichen. Zur Fristwahrung ist das Datum des Poststempels maßgeblich.