Aktuelles aus dem CEUS

Das CEUS bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Näheres zur Einstellung des Präsenzbetriebes an der Universität des Saarlandes als Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus erfahren Sie unter https://www.uni-saarland.de/universitaet/aktuell/artikel/nr/21684.html.

Sie erreichen die Mitarbeiterinnen des CEUS weiterhin per Mail. Die Beratung für das Zertifikat Europaicum wird ebenfalls auf schriftliche Kommunikation ( europaicum(at)uni-saarland.de) umgestellt.

Europa-Gastprofessur wird verschoben

Die für das Sommersemester 2020 geplante Europa-Gastprofessur von Prof. Dr. Emmanuel Droit muss aufgrund der aktuellen Situation leider verschoben werden. Die für das diesjährige Sommersemester geplanten Veranstaltungen mit Prof. Droit müssen leider entfallen. Weitere Informationen zur Europa-Gastprofessur finden Sie hier. 

FONTE-Stiftungsprofessur PD Dr. Niklas Bender

Herr PD Dr. Niklas Bender studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Philosophie und Neuere deutsche Literatur an der FU Berlin und an der Universität Paris 8. Er promovierte über das Thema „Kampf der Paradigmen: Die Literatur zwischen Geschichte, Biologie und Medizin, 1850–1900 (Flaubert, Zola, Fontane)“. 2013 folgte mit der Schrift „Die lachende Kunst. Funktionen des Komischen in der klassischen Moderne“ die Habilitation.

Lehrveranstaltungen:

„Sündig und tugendhaft, beschränkt und verständig: Frauenfiguren und Wertewandel in Renaissance-Novellen“ (mittwochs, 10–12 Uhr)

„Die Kutte macht (k)einen Mönch: mittelalterliche und frühneuzeitliche Kleriker-Darstellungen“ (mittwochs, 14–16 Uhr)

Die Lehrveranstaltungen sind offen für Studierende aller Fakultäten. Weitere Infos und Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen über LSF.

 

 

CEUS-Kalender: Aktuelle europabezogene Termine und Veranstaltungen an der Universität des Saarlandes

Abonnieren Sie den CEUS-Kalender und erhalten Sie regelmäßige News per E-Mail!

Interregionale Vortragsreihe: Grenzwirklichkeiten: Herausforderungen und Perspektiven in ungewissen Zeiten

Einzeltermine
Die Vortragsreihe findet im Rahmen des Netzwerks UniGR-Center for Border Studies statt und wird von der Universität der Großregion gefördert. Die Reihe findet noch bis Mai 2020 im Wechsel an den kooperierenden Hochschulen Universität Trier, Universität des Saarlandes und Universität Luxemburg statt. Organisiertwird die Veranstaltung von Dr. Anett Schmitz (Universität Trier), Prof. Dr. Astrid Fellner (Universität des Saarlandes) und Dr. Christian Wille (Universität Luxemburg).
Weitere Infos hier.

Junge "BotschafterInnen Europas" gesucht

Um eine Beschäftigung mit Europa und der grenzüberschreitenden Mobilität in Europa als persönliche Perspektive für junge Leute anzustoßen, haben die Europäische Akademie Otzenhausen sowie die Bundesagentur für Arbeit das Projekt „Europa verstehen, Europa stärken“ ins Leben gerufen. In diesem Projekt werden junge Studierende als Multiplikatoren geschult und führen im Anschluss selbst Workshops an Schulen der Großregion durch. Hiermit soll das europäische Bewusstsein sowie die berufliche Orientierung der jungen Erwachsenen gestärkt werden.
Weitere Infos hier.