Wettbewerbsreisen

Gefördert werden Wettbewerbsreisen von Gruppen von mindestens fünf und höchstens 15 Studierenden oder Doktoranden für maximal zwölf Tage.

Die Reise muss der Teilnahme an internationalen studentischen Wettbewerben im Ausland dienen, z.B. den National Model United Nations in New York, Programmierweltmeisterschaften, EU-Simulationsveranstaltungen etc.

Die Reise muss nicht unbedingt von einem Hochschullehrer begleitet werden, es kann jedoch ein begleitender Hochschulvertreter gefördert werden. Die Reise muss von einem Hochschullehrer sowie der Fachrichtung mit einem offiziellen Schreiben ausdrücklich befürwortet werden.

Die Teilnehmer erhalten einen Zuschuss zu den Reise- und Aufenthaltskosten in Höhe von 30 Euro pro Person und Tag für Reisen in EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz und die Türkei bzw. 45 Euro pro Person und Tag für die übrigen Länder.

Wie bewerben?

Die Bewerbung erfolgt formlos durch einen von der Gruppe bestimmten Koordinator.  Es werden nur fristgerecht eingereichte Anträge berücksichtigt. Bitte schicken Sie die Bewerbungsunterlagen per Email (einzelne pdfs) an Herrn Heintz. Eine Bewerbung besteht aus folgenden Unterlagen:

  1. einem formlosen Schreiben mit den Kontaktdaten der koordinierenden Person, den Zielsetzungen der geplanten Reise, der Darlegung der Bedeutung des Wettbewerbs, dem Ablauf sowie dem genauen Aufenthaltszeitraum (Start- und Enddatum der geplanten Reise)
  2. der Kopie der Anmeldung bzw. Einladung zur Teilnahme
  3. der Teilnehmerliste

Weitere einzureichende Unterlagen

Bitte geben Sie die ausgefüllten Listen zum angegebenen Zeitpunkt im International Office ab:

Überweisungsliste: nach Zusage der Förderung durch die Auswahlkommission
Quittungsliste: mit den entsprechenden Belegen nach Abschluss der Reise

Wann bewerben?

  • Aufenthalte zwischen Januar und Juli: bis zum 15. November
  • Aufenthalte zwischen August und Dezember: bis zum 15. Mai

Einzureichende Unterlagen nach Abschluss

Bitte reichen Sie spätestens zwei Monate nach Rückkehr als Nachweis der Durchführung entsprechend dem Aufenthaltszweck einen frei formulierten Erfahrungsbericht ggf. mit einer Kopie der Teilnahmebestätigung (Praktikumsbescheinigung) bzw. des transcript of records bei Herrn Heintz ein. Anhaltspunkte für den Bericht finden Sie hier

Wo bewerben?

Bitte senden Sie alle Dokumente als einzelne pdfs per Email an Herrn Heintz

Woran Sie zusätzlich denken sollten

Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung des DAAD: Tarife 720, 726 bzw. 750 (optional, nicht Teil des Stipendiums, Eigenfinanzierung)