Was wird gefördert?

Das Programm fördert Auslandsaufenthalte und Auslandsreisen von Studierenden, teilweise auch von Doktoranden, einzeln oder in Gruppen. Die Dauer des Aufenthalts beträgt – je nach Förderart – zwischen sieben Tagen und sechs Monaten. Die Förderung besteht in der Regel aus einer Reisekostenpauschale sowie einem monatlichen Teilstipendium.

Gefördert werden Vorhaben, für die es kein anderes DAAD-Programm gibt und die nicht durch Erasmus+ gefördert werden. Wenn Sie etwa ein Praktikum an einer Deutschen Auslandsschule, an einem Goethe-Institut, bei einer deutschen Auslandsvertretung oder einer EU-Institution planen, müssen Sie sich um ein speziell dafür vorgesehenes Stipendium bewerben. Informationen hierzu finden Sie in der Stipendiendatenbank des DAAD.

Aufenthalte in Krisenregionen bzw. in Ländern, für die eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts (AA) besteht, sind von einer Förderung ausgeschlossen. Bitte beachten Sie bei der Auswahl des Ziellandes unbedingt die Reise- und Sicherheitshinweise des AA sowie die Hinweise zur Sicherheitsvorsorge des DAAD. Bei der Reise in ein Land mit kritischer Sicherheitslage wird dringend die elektronische Registrierung in der Datenbank "Elefand" des AA empfohlen. Sollte während des Aufenthalts eine Sicherheitswarnung durch das AA ausgesprochen werden, muss das Land unverzüglich verlassen werden. In diesem Fall endet die Stipendiendauer unmittelbar.

Studierende mit einer anderen als der deutschen Nationalität sind grundsätzlich von der Förderung eines Aufenthalts in ihrem Heimatland ausgenommen. Sollten sie jedoch die letzten 5 Jahre überwiegend in Deutschland verbracht haben, gilt diese Regel nicht.

Für gezielte Rückfragen stehen Ihnen die Ansprechpartner im IO zur Verfügung.

Studienaufenthalt

Dauer: 1 - 6 Monate

mehr
Praktikum

Dauer: 6 Wochen - 6 Monate

mehr
Fachkurs

Dauer: 5 Tage - 6 Wochen

mehr
Sprachkurs

Dauer: 3 Wochen - 6 Monate

mehr
Studienreise

Dauer: 7 - 12 Tage, Anzahl Teilnehmer: mind. 5

mehr
Wettbewerbsreise

Dauer: 7 - 12 Tage, Anzahl Teilnehmer: mind. 5

mehr

Wann bewerben?

  • Aufenthalte zwischen Januar und Juli: bis zum 15. November
  • Aufenthalte zwischen August und Dezember: bis zum 15. Mai

Einzureichende Unterlagen nach Abschluss

Bitte reichen Sie spätestens zwei Monate nach Rückkehr als Nachweis der Durchführung entsprechend dem Aufenthaltszweck einen frei formulierten Erfahrungsbericht ggf. mit einer Kopie der Teilnahmebestätigung (Praktikumsbescheinigung) bzw. des transcript of records bei Herrn Heintz ein. Anhaltspunkte für den Bericht finden Sie hier

Wo bewerben?

Bitte legen Sie Ihre Bewerbung (ohne Mappen, Hefter u.Ä.) in das Postfach "Bewerbungen" vor Raum 2.27 im International Office, Geb. A4 4 oder senden alles zusammen wenn möglich in einem pdf-Dokument an Herrn Heintz

Woran Sie zusätzlich denken sollten

Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung des DAAD: Tarife 720, 726 bzw. 750 (optional, nicht Teil des Stipendiums, Eigenfinanzierung)