Dr. Soner Özen

Lehrstuhlvertretung und Leitung
Gebäude B3 1, Zimmer 1.21

Tel.: 0681 302-3693
soner.oezen[at]uni-saarland.de

Sprechstunde: Mittwoch 10:00 - 11:00 Uhr
In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung.

 

Vita

Studium
2001
Abschluss des Promotionsstudiums mit der Dissertation im Hauptfach Klassische Archäologie

1996-2000 
Promotionsstudium Klassische Archäologie (Hauptfach), Christliche Archäologie, Ur-und Frühgeschichte an der Christian-Albrechts-Universität Kiel

1992-1996
Klassische Archäologie (Hauptfach), Christliche Archäologie, Ur-und Frühgeschichte an der Christian-Albrechts-Universität, Kiel
 
1986-1990
 Klassische Archäologie an der Ege-Universität  in İzmir / Türkei

Beruflicher Werdegang
Seit Okt. 2020
Lehrstuhlvertretung der JProf. für Klassische Archäologie an der Universität des Saarlandes

Seit April 2015 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Vertretung)

2012-2015 
regelmässige Lehraufrträge am Lehrstuhl für klassische Archäologie der UdS

2010–2012   
Lehraufrträge an archäologischen Instituten der Universitäten Julius-Maximilians-Universität Würzburg und Philipps-Universität Marburg

2010-2011                                    
Organisation und Koordination der Restorations- und   Konservierungsarbeiten in dem Dynastengrab in Mylasa /  Türkei in Zusammenarbeit mit den Universitäten in  Erfurt, Darmstadt, Ankara (Başkent) und Muğla

2010                        
Leitung des Projektes „Einrichtung der ersten Abguss- Sammlung in der Türkei an der Universität Muğla"

2009                        
Vertretungslehrer für Lateinunterricht für den 11. und 12. Jahrgang am Elisabeth-Gymnasium/Marburg an der Lahn

2001–2008   
Gründung und Leitung der Firma ArsAntiqua GbR: Herstellung von Abgüssen großformatiger Skulpturen aus türkischen Museen  

Grabung / Projekte

seit  2015                              
Leitung der Grabungen zur Erforschung der Stadtmauer in Kaunos

seit 2012
Leitung der Grabungen zur Erforschung der Gräber in Kaunos

2009      
Untersuchung einer Grabanlage in der antiken Stadt Pedasa,  unter der Leitung von Prof. Dr. Adnan Diler, Universität Muğla /  Türkei

2003                    
Teilnahme an der neolithischen Grabung in Wittelsberg / Marburg an der Lahn

1995-1999                     
Einmonatige Kampagnen in Kaunos / Türkei als Mitarbeiter des  DFG-Kaunosprojekts unter der Leitung von Prof. Dr. Bernhard  Schmaltz, Universität Kiel

1993
Zweimonatige Grabungskampagne an der kaiserzeitlichen  Wurt in Haferwisch/Kreis Dithmarschen unter der Leitung von Dr. Dirk Meier,  Universität Kiel

1987-1989
Dreimonatige Grabungskampagnen in der urartäischen Siedlung "Dilkaya" bei Van unter der Leitung von Prof. Dr. Altan  Çilingiroğlu, Ege Üniversitesi Izmir / Türkei

Forschungsprojekte

  • Erfoschung der Stadtmauer in Kaunos
  • Erforschung der Gräber in Kaunos

Veröffentlichungen

Kaunos 2015/2016, KST 39,1,  2017, 49-70.

Eleuthera aus Kaunos (Zusammen mit Cengiz  Işɪk) in: M. Doyran - B. Özen-Kleine – U. Çörtük  – S. Özen (Hrsg.) Internationales Kolloquium, Demeterkult und Kulte anderer Muttergottheiten in Anatolien  25 - 28 Juni 2014. Basileus Suppl. 2 (Ankara 2017 ) 85-102.

Kaunos Surları , in: A. Diler – S. Özen – U. Çörtük (Hrsg.), 50. Yılında Kaunos/Kbid. Festschrift C. Işık. Basileus Suppl. 1 (Ankara 2016) 71–93.

Die Stadtmauer von Kaunos, in: H. Bru (Ed.) Historical and Archaeological Atlas of Ancient Asia Minor
( Druck in Vorbereitung).

Neue Forschungen in der antiken Stadt Kaunos (Zusammen mit Britta Özen-Kleine) , in: M. Koch (Hrsg.), Beiträge des internationalen Symposiums zur Archäologie in der Großregion 7.- 9. März 2014 in Otzenhausen (Otzenhausen 2015) 67-82. 

Troyalı Kadınlar, türkische Übersetzung der Tragödie des Euripides" Die Frauen von Troja„ in einer Neuübertragung von Ulrich Sinn, in: U. Sinn – B. Stengele, Die Frauen von Troja  (2014 Würzburg) 57-69.

Kaunos 2012 ve 2013 Akropol Kazɪ Çalɪşmalarɪ  (Ergebnisse der  Grabungen 2012-2013 auf der Akropolis in Kaunos) (Zusammen mit B. Özen - Kleine), in: K. Konuk – O. Henry (Hrsg.), Karia Arkhaia. La Carie, des origines à la période pré-hékatomnide. Internationales Symposium in İstanbul, 14.-16. November 2013 (Druck in Vorbereitung).

Cam Mezar Hediyelerinin İşlevi (Funktion der Grabbeigaben aus Glas), in: Ç. G. Güray (Hrsg.), Anadolu Antik Cam Araştırmaları Sempozyumu, 17-20 Haziran 2010 (Ankara 2013) 13-24.

Muğla Üniversitesi Mulaj Müzesi Projesi ve Eser Kataloğu (Katalog zur Abguss-Sammlung in Muğla) unpubliziert, Muǧla 2010.

Ein neuer Grabtypus im westlichen Kleinasien, Podestgräber in Kaunos, in: H. İşkan – F. Işik (Hrsg.),Grabtypen und Totenkult im südwestlichen Kleinasien. Internationales Kolloquium in Antalya, 4.-8. Oktober 1999 (Antalya 2005) 221-246.

Kaunos Sandɪk Tipi Mezarlarɪ (Kistengräber in Kaunos) in: B. Öğün – C. Işık u. a., Kaunos. Kbid (Antalya 2001) 176 -177 (Türkisch/Englisch).

„Die schlichten Gräber von Kaunos und verwandte Bestattungen im westlichen Kleinasien“  (Dissertation Kiel 2000).

In Vorbereitung

  • Die Stadtmauer von Kaunos“, in: Kaunos / kbid. (Neuer Führer zur antiken Stadt Kaunos) 
  • Türkische Übersetzung von:  Chr. Marek, Gott oder Herrscherkult? Ein neuer Hymnus am Hekatomnidengrab in Mylasa

Herausgeberschaft

gemeinsam mit A. Diler – B. Özen-Kleine – U. Cörtük – M. Doyran, 50. Yılında Kaunos. 50th anniversary of Caunus /kbid (Ankara 2016)

gemeinsam mit M. Doyran, B. Özen-Kleine – U. Cörtük  Demeterkult und Kulte anderer Muttergottheiten in Kleinasien, Beiträge der internationalen Tagung vom 25.–28.06.2014 in Kaunos / Türkei (Ankara 2017)