Aktuelles

Hinweise für Studierende im ersten Fachsemester

Wir begrüßen herzlich alle Studierenden, die in diesem Wintersemester mit dem Studium beginnen! Empfehlungen zur Stundenplangestaltung für Studierende im ersten Fachsemester des Bachelor-Studiengangs "Kunst- und Bildwissenschaft" finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass nach derzeitigem Stand alle Lehrveranstaltungen wieder in Präsenz auf dem Campus stattfinden werden.
Fragen zum Studium können Sie per Mail, telefonisch oder in den Sprechstunden persönlich an den Studienfachberater Dr. Bernd Mohnhaupt richten.

„Unterwegs. Mobilität und Reisen in der Kunst(geschichte) der Frühen Neuzeit“

Die digitale Ringvorlesung UNTERWEGS: Mobilität und Reisen in der Kunst(geschichte) der Frühen Neuzeit behandelt Aspekte künstlerischer Mobilität vom 16. bis zum 18. Jahrhundert in Europa und darüber hinaus. Organisiert von Henry Keazor (Heidelberg) und Anna Schreurs-Morét (Freiburg/Brsg.), stellen Wissenschaftler*innen deutschsprachiger Universitäten und der Forschungsinstitute in Florenz, Paris und Rom Fallstudien zu diesem Themenkreis vor. Die Vorträge werden digital bereitgestellt und jeweils durch ein wöchentliches Video-Kolloquium (donnerstags, 16:00-18:00 Uhr) ergänzt. Studierende und Gasthörer*innen der UdS können an der Vorlesungsreihe und den Kolloquien teilnehmen. Hierzu ist eine Registrierung auf der Lehrplattform ILIAS der Freiburger Universität erforderlich (eine ausführliche Anleitung finden Sie im "Beitrittsguide für Studierende"). Da der Zugang ab Anmeldung für genau sechs Monate freigeschaltet wird, ist es ratsam, sich erst ab 1. Oktober 2021 zu registrieren. Aufgrund des spezifischen Charakters der Ringvorlesung ist es nicht möglich, diese Lehrveranstaltung mit einer Klausur abzuschließen.

Onlineflyer mit Programm

 

 

Die Öffnungszeiten der Mediathek im Wintersemester 2021/22 (18.10.21 bis 11.02.22)

Wenn Sie Fragen zu Scanaufträgen oder zur Bildbeschaffung haben, kontaktieren Sie die Mitarbeiterinnen der Mediathek während der Öffnungszeiten vor Ort, telefonisch unter 0681/302-2917 oder senden Sie jederzeit eine Mail an mediathek-kg(at)mx.uni-saarland.de. Wir helfen Ihnen gerne!

Montag 10 - 12 Uhr und 14-16 Uhr

Dienstag 8-12 Uhr und 16-18 uhr

Mittwoch 12-14 Uhr

Donnersta 8-12 Uhr

Freitag geschlossen

Wochenplan Wintersemester 2021/2022

Eine Übersicht über die wöchentlichen Lehrveranstaltungen der Kunstgeschichte finden Sie hier.

Hausarbeiten aus dem Wintersemester 2020/21 (Dr. Bernd Mohnhaupt)

Die Hausarbeiten aus dem Wintersemester 2020/21 (Propädeutikum „Einführung in die Methodik und das wissenschaftliche Arbeiten“) werden am 9. August korrigiert sein. Besprechungen der Hausarbeiten sollen in der Regel als Videotelefonat per MS Teams stattfinden, möglichst vom 9.-12.8. oder vom 16.-20.8. Bitte machen Sie mir für eine Besprechung drei Terminvorschläge, ich werde ab dem 7. August (also nach meinem Urlaub) sofort darauf antworten.

Sprechstunden während der vorlesungsfreien Zeit

Die Sprechstunden der Dozierenden des Instituts für Kunstgeschichte in der vorlesungsfreien Zeit finden Sie hier.

Die Öffnungszeiten der Mediathek in der vorlesungsfreien Zeit (26.07.21 - 15.10.21)

Der Publikumsverkehr in der Mediathek ist aktuell nur in Ausnahmefällen und nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Wenn Sie Fragen zu Scanaufträgen oder zur Bildbeschaffung haben, kontaktieren Sie die Mitarbeiter:innen der Mediathek während der Öffnungszeiten telefonisch unter 0681/302-2917 oder senden Sie jederzeit eine Mail an mediathek-kg(at)mx.uni-saarland.de. Wir helfen Ihnen gerne!

Geöffnet:

16.08.21 - 20.08.21

13.09.21 - 30.09.21

07.10.21 - 15.10.21

Es gelten folgende Öffnungszeiten: 

Montag - Freitag: 10-12, 13-16 Uhr

Geschlossen:

26.07.21 - 13.08.21

23.08.21 - 10.09.21

04.10.21 - 06.10.21
 

Elena Chiara Treiber M.A. erhält den Willibald-Sauerländer-Preis 2021

Den vom Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München verliehenen Willibald-Sauerländer-Preis für herausragende Forschungsarbeiten von Nachwuchswissenschaftler:innen erhalten in diesem Jahr Saskia C. Quené und Elena Chiara Treiber. Frau Treiber hat 2017 an unserem Institut den Bachelor-Grad erworben und ist seit April 2021 als Promovendin im DFG-Graduiertenkolleg „Europäische Traumkulturen“ wieder an der Universität des Saarlandes tätig.

Ihre preisgekrönte Masterarbeit, die unter der Betreuung von Prof. Dr. Henry Keazor am Institut für Europäische Kunstgeschichte in Heidelberg entstanden ist, trägt den Titel Das Bild als Subjekt. Horst Bredekamps ‚Bildakt‘ zwischen Anwendung, Kritik und Weiterentwicklung. In ihrer Studie vertieft Frau Treiber das Bildakt-Konzept in systematischer Hinsicht und zeigt anhand von Beispielen der Kunstgeschichte und Populärkultur von der Antike bis in die Gegenwart Perspektiven für eine Weiterentwicklung auf, indem bildaktive Phänomene in ihrer wechselseitigen Verschränkung analysiert werden.

Wir gratulieren Elena Chiara Treiber sehr herzlich zu dieser Auszeichnung und wünschen ihr für ihre weitere wissenschaftliche Arbeit viel Erfolg!

Die Preisverleihung mit dem Festvortrag von Prof. Dr. Michael Zimmermann findet als digitale Veranstaltung am 16.06.2021, 18:30-20:00 Uhr, statt. Die Zugangsdaten sind auf der Webseite des ZI erhältlich.

Exkursionen (Dr. Bernd Mohnhaupt)

Da sich die Pandemielage zunehmend zu entspannen scheint, können jetzt die Exkursionen des Sommersemesters und des beginnenden Wintersemesters konkret geplant werden:

- Dreitägige Exkursion nach Berlin, u.a. zu Ausstellung „Spätgotik“ in der Gemäldegalerie. Weitere Programmpunkte in Planung. Die Exkursion findet vom Freitag, 13. August, bis Sonntag, 15 August, statt. Den ersten Zugriff auf die Exkursionsplätze hatten die Teilnehmer*innen der Übung/Vorlesung „Spätgotik“. Es sind noch drei bis vier Plätze an andere Studierende zu vergeben. Die Exkursion wird bezuschusst. Kosten pro Person voraussichtlich ca. 140 Euro (Hin- und Rückfahrt mit der Bahn, zwei Übernachtungen im Hotel, Eintrittsgelder). Anmeldungen bitte bis zum 26. Mai mit folgenden Angaben an b.mohnhaupt@mx.uni-saarland.de: Studiengang, Fachsemesterzahl, Angabe der noch benötigten Exkursionstage und des Moduls, in das sie eingebracht werden sollen.

- Sechstägige „große“ Exkursion nach Venedig. Das Programm und die organisatorischen Modalitäten werden später bekanntgegeben. Die Exkursion findet vom Montag, 4. Oktober, bis Sonntag, 10. Oktober, statt und wird bezuschusst. Kosten pro Person voraussichtlich ca. 350 Euro (Hin- und Rückfahrt voraussichtl. mit der Bahn, fünf Übernachtungen im Hotel, Eintrittsgelder). Anmeldungen bitte bis zum 26. Mai mit folgenden Angaben an b.mohnhaupt@mx.uni-saarland.de: Studiengang, Fachsemesterzahl, Angabe der noch benötigten Exkursionstage und des Moduls, in das sie eingebracht werden sollen.

- Dreitägige Exkursion nach München. Das Programm und die organisatorischen Modalitäten werden später bekanntgegeben. Die Exkursion findet vom Freitag, 29. Oktober, bis Sonntag, 31. Oktober, statt und wird bezuschusst. Kosten pro Person voraussichtlich ca. 140 Euro (Hin- und Rückfahrt mit der Bahn, zwei Übernachtungen im Hotel, Eintrittsgelder). Zur Zeit sind alle Exkursionsplätze vergeben. Wenn jemand von den angemeldeten Studierenden nicht mehr teilnehmen möchte, bitte ich bis zum 26. Mai um eine entsprechende Nachricht an b.mohnhaupt@mx.uni-saarland.de. Freiwerdende Plätze werden dann ab Ende Mai vergeben.

 

Allgemeiner Leitfaden für Studierende der Philosophischen Fakultät

Wir möchten Sie gerne auf den neuen Allgemeinen Leitfaden für Studierende der Philosophischen Fakultät der Universität des Saarlandes aufmerksam machen.
In diesem werden wichtige Aspekte der Studien- und Prüfungsorganisation erläutert und zentrale Einrichtungen der Fakultät und der Universität sowie Beratungsangebote, die Studierende in Anspruch nehmen können, vorgestellt. Der Leitfaden richtet sich insbesondere an alle Bachelor- und Masterstudierenden unserer Fakultät und kann auf der Homepage des Referats Lehre & Studium heruntergeladen werden: https://www.uni-saarland.de/fakultaet-p/lehre-studium/studienkoordination/leitfaeden.html

Leitfaden "Wissenschaftliches Arbeiten mit Text und Bild"

Der Leitfaden "Wissenschaftliches Arbeiten mit Text und Bild" für die Erstellung von Referaten und Hausarbeiten im Fach Kunstgeschichte ist online und steht hier zum Download bereit.

Kunsthistorische Exkursionen im Jahr 2021

Aufgrund der Pandemielage sind Exkursionen z.Zt. und wahrscheinlich mindestens noch bis Ende März nicht möglich. Wir planen damit, ab Mai 2021 wieder Exkursionen mit jeweils ca. zehn Teilnehmer*innen in dichter Reihenfolge anzubieten. Dazu gehören auch die Exkursionen, die im letzten Sommersemester und im laufenden Wintersemester ausfallen mussten (Belgien und München).

Im einzelnen ist folgendes geplant:

- Tagesexkursion nach Nancy und Lunéville, Prof. Dr. Joachim Rees, Termin wird noch festgelegt, Anmeldung frühestens ab März möglich

- Dreitägige Exkursion nach München, Dr. Bernd Mohnhaupt, Termin voraussichtl. Ende Mai/Anfang Juni, Anmeldungen nur noch für die Warteliste möglich

- Dreitägige Exkursion nach Berlin (in Verbindung mit der Übung/Vorlesung „Kunst des Mittelalters“ im Sommersemester), Dr. Bernd Mohnhaupt, Termin voraussichtl. Anfang Juli. Die Modalitäten der Anmeldung werden ca. Ende März/Anfang April auf der Website und im LSF bekanntgegeben.

- Einwöchige Exkursion nach Belgien, Prof. Dr. Joachim Rees, Termin: 26.07.-01.08.2021, Anmeldungen nur noch für die Warteliste möglich (neue Termine für die Vorbesprechungen: Di, 04.05./11.05.21, jeweils 18-20 h)

- Zwei Tagesexkursionen in der Region (in Verbindung mit der Übung „Bild und Text“ im Sommersemester), Dr. Hanna Büdenbender, Termin voraussichtl. im August oder September, Anmeldung frühestens ab März möglich

- Einwöchige Exkursion nach Venedig, Dr. Bernd Mohnhaupt, Termin voraussichtl. Ende September/Anfang Oktober.  Die Modalitäten der Anmeldung werden ca. Ende März/Anfang April auf der Website und im LSF bekanntgegeben.

Wichtig: Studierende, die zwingend bereits vor dem Sommer Exkursionstage benötigen (z.B., weil sie bis dahin ihr Studium abschließen wollen), wenden sich bitte per Mail an Herrn Mohnhaupt (b.mohnhaupt@mx.uni-saarland.de). Bitte geben Sie dabei an: beabsichtigter Zeitpunkt für das Ende des Studiums, Studiengang und Semesterzahl, Anzahl der noch benötigten Exkursionstage.

 

Regelung für die Abgabe der Hausarbeiten im Fach Kunstgeschichte

Seit dem Wintersemester 2019/20 gilt für die Abgabe von schriftlichen Hausarbeiten folgende Regelung:
Abgabetermin ist immer der erste Vorlesungstag des Folgesemesters: Hausarbeiten aus dem Wintersemester sollten also spätestens zum Vorlesungsstart Anfang April abgegeben werden, Hausarbeiten aus dem Sommersemester zum Vorlesungsstart Anfang Oktober.
Falls Ihnen die rechtzeitige Fertigstellung der Hausarbeit nicht möglich ist, können Sie ohne Begründung bei den jeweiligen Dozierenden persönlich oder per Mail eine Verlängerung der Abgabefrist beantragen. Nennen Sie dabei bitte immer den Zeitraum, um den die Abgabefrist verlängert werden soll (also z.B. eine Woche, drei Wochen usw.). Die Abgabefrist kann höchstens um sechs Wochen verlängert werden.
Bitte beachten Sie, dass bei einer Abgabe nach dem 30.9. (für Arbeiten aus dem Sommersemester) bzw. nach dem 31.3. (für Arbeiten aus dem Wintersemester) die Prüfungsleistung erst für das Folgesemester verbucht wird. Das kann in Einzelfällen Konsequenzen für die Fortschrittskontrolle des Prüfungausschusses und (beim Bezug von Leistungen nach dem BaföG) für die Kontrolle der Studienleistungen durch das BaföG-Amt haben.

Aufgrund der Coronasituation ergeben sich folgende Abgabetermine:

Hausarbeiten aus dem SemesterRegulärer AbgabeterminSpätester Abgabetermin nach 6 Wochen Verlängerung
WS 20/2112.04.2125.05.21
SS 2118.10.2129.11.21

Graduiertenkolleg "Europäische Traumkulturen" unter Beteiligung der Kunstgeschichte

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert das Graduiertenkolleg "Europäische Traumkulturen" an der Universität des Saarlandes mit 2,7 Millionen Euro. Es handelt sich um eines von derzeit nur fünf literatur- oder kunstwissenschaftlich ausgerichteten Programmen bundesweit. Am Saarbrücker Graduiertenkolleg ist auch das Institut für Kunstgeschichte mit de aktuellen Antragsteller Prof. Dr. Joachim Rees beteiligt. Weitere Informationen unter www.traumkulturen.de.

MOODLE

Seit Beginn des Sommersemesters 2019 wird Moodle, die neue E-Learning-Plattform der UdS, auch von den Lehrenden und Studierenden der Fachrichtung Kunstgeschichte genutzt. Den Zugang zum Portal finden Sie auf der Homepage der Sulb, an derselben Stelle, von der aus Sie vorher zu ESem gelangen konnten.
Nach einmaliger Authentifizierung mit Ihrer UdS-Kennung erreichen Sie das Portal der Kunstgeschichte wie gewohnt unter Philosophische Fakultät > Kunst- und Kulturwissenschaften > Kunsthistorisches Institiut.
Moodle löst den elektronischen Semesterapparat ESem gänzlich ab und bietet neben dem digitalen Zugang zum Kursbereich sowie den eingestellten Arbeitsmaterialien auch die Möglichkeit, mit anderen KursteilnehmerInnen in Kontakt zu treten.
Bei Fragen zur Handhabung sprechen Sie die MitarbeiterInnen der Mediathek in Raum 1.16 gerne an.

Joachim Rees zum Professor für Kunstgeschichte an der UdS ernannt

Am 18. März 2019 ist Herr Prof. Dr. Joachim Rees (auf dem Bild zusammen mit Dr. Susanne Reichrath, Beauftragte des Ministerpräsidenten für Hochschulen, Wissenschaft und Technologie) zum Professor für Kunstgeschichte an der Universität des Saarlandes ernannt worden. Er hat die Stelle zum 1.4.2019 angetreten. Mehr Informationen zu Prof. Rees finden Sie HIER.

 

KuWi UdS goes Insta

KuWi UdS goes Insta

 

Einsicht von Prüfungsergebnissen

Aufgrund der geltenden Datenschutzgrundverordnung werden Studierende gebeten, ihre Prüfungsergebnisse während der Öffnungszeiten im Sekretariat oder in den Sprechstunden der jeweiligen Dozenten zu erfragen.

Prüfungsberechtigte für Abschlussarbeiten

Eine Auflistung der Gutachterinnen und Gutachter von Abschlussarbeiten für den Bachelor-Studiengang Bildwissenschaften der Künste sowie den Master-Studiengang Kunstgeschichte finden Sie hier.