PD Dr. Margit Ernst-Habib

Aktuell: Vertretungsprofessur (Systematische Theologie) an der Universität Duisburg Essen (SoSe 22)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
am Lehrstuhl für Sytematische Theologie

Universität des Saarlandes
Fachrichtung Evangelische Theologie
Campus A4 2, Raum 3.10
66123 Saarbrücken

Tel.: +49 681 302-3422
margit.ernsthabib@uni-saarland.de

Sprechstunde
Dienstag 16.00 bis 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

 

Vita

  • 2021 Listenplatz 2 für die Professur (W3) für Systematische Theologie (Dogmatik und Ethik) an der Ev.-Theol. Fakultät der Universität Bonn
  • SoSe 2021 Vertretung der Professur für Systematische Theologie an der Universität Duisburg-Essen
  • 07/2021 Habilitation an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover mit der Habilitationsschrift „Hoffnungsvoll und subversiv. Eine Theologie der Freude“; Erteilung der venia legendi für das Fachgebiet Systematische Theologie
  • seit 07/2021 Privatdozentin für Systematische Theologie and der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
  • seit 02/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Historische und Systematische Theologie der Universität des Saarlandes
  • 2017 Listenplatz 2 für die Professur für Systematische Theologie an der Theologischen Hochschule Reutlingen
  • 2017–21 Habilitandin am Institut für Theologie der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
  • 2016–17 Lehraufträge für Systematische Theologie an der Stiftungsuniversität Hildesheim
  • 2016–17 Wissenschaftliche Geschäftsführerin bei der World Communion of Reformed Churches in Hannover
  • 2015 Promotion an der Universität Siegen mit der Dissertationsschrift „Reformierte Identität weltweit. Eine Untersuchung neuerer Bekentnistexte aus der reformierten Tradition“ (publiziert Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2017; FSÖTh 158)
  • 2014 Distinguished Scholar; Austin Presbyterian Theological Seminary (USA)
  • 1999–2005 Professur für Systematische Theologie am Columbia Theological Seminary in Decatur/GA (USA); instructor (tenure track position); 2003-2005 beurlaubt (Elternzeit)
  • 1999 Ordination zur Pfarrerin in der Evangelisch-reformierten Kirche
  • 1998–99 Studieninspektorin am Reformierten Studienhaus Göttingen
  • 1998–99 DAAD Forschungsstipendien für zwei Forschungsaufenthalte am Princeton Theological Seminary in Princeton/NJ (USA)
  • 1994–98 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Reformierte Theologie (Prof. Eberhard Busch) und in der Karl-Barth-Forschungsstelle der Georg-August-Universität Göttingen
  • 1994 Erste Theologische Prüfung in der Ev.-ref. Kirche (Synode ev.-ref. Kirchen in Bayern und Nordwestdeutschland)
  • 1994 Diplomtheologin (Anerkennung des ersten kirchlichen Examens durch den Theologischen Fachbereich der Georg-August-Universität Göttingen)
  • 1987–94 Studium der Evangelischen Theologie in Wuppertal und Göttingen

Forschungsschwerpunkte

  • Neuere systematisch-theologische Herausforderungen (Postkolonialismus/Dekolonialismus, Gender Theorien, etc) im Gespräch mit traditionellen Theologien in der globalen Perspektive
  • Christologie
  • Theologie Karl Barths und Johannes Calvins
  • Theologische Religionskritik
  • Reformierte Theologie im ökumenischen Kontext

Publikationen

Eine aktuelle Aufstellung der Publikationen finden Sie hier.

Weitere Informationen zu aktuellen Veröffentlichungen:

Reformierte Identität weltweit

Glaubensleben

 But Why Are You Called a Christian?

Herausgeforderte Kirche