Publikationen

I. Monographien

Das Prinzip des ne bis in idem im Europäischen Strafrecht, Duncker&Humblot, Berlin, 2004, 273 Seiten. 

     Rezensionen: Esser JR 2005, 218 f.; Sahan ZIS 2006, 496 ff.; Schöpfer ÖIM-Newsletter 2004/6, S. 314; Wohlers HRRS 2005, 256 ff.

Wiederauflage: Das Prinzip des ne bis in idem im Europäischen Strafrecht, Duncker&Humblot Berlin, 2011, als eBook.

Die allgemeine Straftatlehre des common law – Eine Darstellung unter besonderer Berücksichtigung des englischen Strafrechts, C.F. Müller, Heidelberg, 2005, 259 Seiten (Hrsg. und Autor der §§ 1, 4, 5, 7, 8). 

     Rezensionen: Gut HRRS 2007, 296 ff.; Mitgutsch JSt 2006, 57. 

Zur Theorie des Wirtschaftsstrafrechts, 570 Seiten, Habilitationsschrift Freiburg, C.F. Müller, "Schriften zum Wirtschaftsstrafrecht" Bd. 1, 2011.

     Rezensionen: Theile NK 2012, 38 f.; Wohlers GA 2012, 330 ff.; Bittmann WiJ 2014, 274 ff.

Strafbarkeitsrisiken des Unternehmers - Verhaltensstrategien, Krisenmanagement, Compliance, C.H. Beck, München 2015, 271 Seiten (Mitherausgeber und Autor neben Herrn RA Dr. J. Habetha).

     Rezensionen: Zenthöfer FAZ vom 13.7.2015, S. 16 und FAZ vom 07.12.2015, S. 16; Martinek jurisMonatszeitschrift Heft 08/09,
     2015; Weyand ZInsO 2015, 1731; D'Ugo www.dierezensenten.blogspot.de/; Lieber RohR 2015, 116; Müller ZRFC 215, 287;
     Wybitul/Tretow  ZD Aktuell 2016, 04/80; Peilert Archiv für Kriminologie 2016, 67.

Subventionskriminalität in Deutschland - eine empirisch-kriminologische Untersuchung, (in Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern des Lehrstuhls, Herrn Kleemann und Herrn Ziegler), C. F. Müller, Heidelberg 2016, 226 und XIV Seiten. 

SmartHome2Market - Weißbuch Prozess, 2016, (gemeinsam mit Dr. Wolfgang Klebsch, VDE Technology and Innovation Sector).

Klausurenkurs im Strafprozessrecht, Ein Fall- und Repetitionsbuch, Reihe: Schwerpunkt Klausurenkurs C. F. Müller, Heidelberg  2020, 181 Seiten.

Principios de Derecho Penal económico, J.M. Bosch Editor, Barcelona 2021, 277 Seiten (gemeinsam mit Prof. Dr. Lorena Varela)

 

II. Kommentierungen, Herausgeberschaften

Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch:

  • 3. Auflage 2018, Band 6, Einleitung Nebenstrafrecht und Bandredaktion
  • 4. Auflage 2022, Band 7, Einleitung Nebenstrafrecht und Bandredaktion

Praxiskommentar zum Wirtschaftsstrafrecht: mit Steuer- und Verfahrensrecht, Esser/Rübenstahl/Saliger/Tsambikakis (Hrsg.), 1. Aufl. 2017, Vor § 13 und § 13.

Heymann, Handelsgesetzbuch – Kommentar, 3. Aufl. 2019/20. Kommentierung des Bilanzstrafrechts und aller handelsrechtlichen Normen des Straf- und Ordnungswidrigkeitenrechts (§§ 14, 103, 104a; §§ 331, 332, 333, 333a, 334, 335, 335a, 335b, 335c; §§ 340m, 340n, 340o; §§ 341m, 341n, 341o, 341p, 341x, 341y; § 342e).

Beck OK-IT-Recht, Materielles Strafrecht (§§ 3, 5, 9; §§ 25, 26, 27; § 127; §§ 202a, 202b, 202c, 202d, 203, 204, 205; §§ 263a, 269; §§ 303a, 303b, 303c; § 317), seit 1. Aufl. 2021

Director Colección en Derecho Penal económico y nuevos aspecos des Dercho Penal, J.M. Bosch Editor, Barcelona, Spanien

 

III. Beiträge

Die Tenorierung strafrechtlicher Entscheidungen, Teil 1 JuS 2001, 1102 ff., Teil 2 JuS 2001, 1209 ff. (mit Sven Timmerbeil). 

Strafrechtliche Haftung für Drittmitteleinwerbung an staatlichen Hochschulen, wistra 2003, 211 ff. 

Zurechnung und Haftungsdurchgriff im Konzern, WM 2004, 357 (mit Sven Timmerbeil). 

Einführung in das Europäische Umweltstrafrecht, Jura 2004, 297 ff. 

Responsabilidad e imputactión individuales en la ejecución de tareas en un grupo, InDret 2/2007 (S. 1-23); deutscher Titel: Individuelle Verantwortung und Zurechnung bei Aufgabenerledigung in einer Gruppe, abrufbar als Online-Publikation unter: www.indret.com; zugleich Gastvortrag in spanischer Sprache an der Pompeu-Fabra/Barcelona vom 21. Februar 2007. 

El derecho al intérprete en el ordenamiento alemán y en la decisión marco del consejo relativa a determinados derechos en los procesos penales celebrados en la Unión Europea, in: Aranguena Fanego, Coral (ed.), Garantias Procesales en los procesos penales en la Union Europea, Valladolid, 2007, S. 233 ff. 

The right to an interpreter in the German Legal System and in the Proposal for a council Framework Decision On Certain Procedural Rights in Criminal Proceedings Throughout The European Union, in: Aranguena Fanego, Coral (ed.), Procedural Safeguards in criminal proceedings throughout the European Union, Valladolid, 2007, S. 231 ff; zugleich Vortrag auf der AGIS-Konferenz vom 05. Oktober 2006 in Valladolid/Spanien. 

Strafbarkeit der Werbung für Terrororganisationen, HRRS 2007, 366 ff. 

Strafrechtliche Grenzen für Spenden und ähnliche Zuwendungen an Kommunen, VBlBW 2007, 406 ff. 

Die Vermögensgefährdung als Nachteil im Sinne des Untreuetatbestandes, JuS 2009, 114 ff. 

Patientenverfügung – Strafrechtliche Grenzen der Freiheit zu sterben, freilaw 1/2009; Internetpublikation abrufbar unter: www.freilaw.de

Der internationalstrafrechtliche Anwendungsbereich des Geldwäschetatbestands, HRRS 2009/252 ff. 

Das europäische Strafrecht nach dem Vertrag von Lissabon - oder: Europäisierung des Strafrechts unter nationalstaatlicher Mitverantwortung, HRRS 2010, 11 ff.

Synopse des für das Europäische Strafrecht maßgeblichen Primärrechts nach dem Vertrag von Nizza mit dem nach dem Vertrag von Lissabon, HRRS 2010, 24 ff.

Das Recht des Beschuldigten auf ein unverzögertes Ermittlungsverfahren, GA 2010, 153 ff. 

Amtsuntreue bei kommunaler Verwaltungs- und Wirtschaftstätigkeit, DVBl 2010, 479 ff.

Die Behandlung kartellrechtlicher Bußgeldrisiken im Rahmen von M&A-Transaktionen, BB 2011, 323 ff. (mit Sven Timmerbeil).

Das Modell der Verbandshaftung im europäischen Kartellbußgeldrecht,  EuZW 2011, 214 ff. (mit Sven Timmerbeil).

Die Zulässigkeit innerbetrieblicher Rasterfahndungen und Datenscreenings, Zeitschrift für Wirtschaftsstrafrecht und Haftung im Unternehmen (ZWH) 2011, 81 ff.

Das Recht des Beschuldigten auf Selbstdarstellung im Ermittlungsverfahren, ZStW 2011, 570 ff.

Zur Öffentlichkeitsverantwortung der Gerichte und Staatsanwaltschaften in der Mediengesellschaft, in: Rademacher Lars / Schmitt-Geiger, Alexander (Hrsg.), Litigation-PR: Alles was Recht ist - Zum systematischen Stand der Rechtskommunikation, VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2012, S. 151 ff. (mit Gerson Trüg).

Umfang und Grenzen der strafrechtlichen Geschäftsherrenhaftung, StV 2012, 432 (zusammen mit Gerson Trüg).

Die Verantwortlichkeit der Unternehmensleitung bei geheimen Abstimmungen, in: Bloy/Murrmann/Perron (Hrsg.), Festschrift für Wolfgang Frisch, 2013, S. 315 ff.

Strafrechtliche und Strafprozesszuale Aspekte des Cloud-Computing, in: Hilber, Marc (Hrsg.), Handbuch Cloud-Computing,Teil 7 (S. 545 ff.), Köln 2014 (zusammen mit Gerson Trüg).

Die historische Entwicklung des Wirtschaftsstrafrechts hin zur Emergenz eines neuen Strafrechtssystems, AD LEGENDUM 2014, 1 ff. (zusammen mit Andrea Schmid).

Die Aussagepflicht der Mitarbeiter bei wertebasierten unternehmensinternen Ermittlungen, jM 2014, S. 167 ff.

Im Zweifel: Darstellung im Behauptungsstil – Thesen wider den überflüssigen Gebrauch des Gutachtenstils, (zusammen mit Otto Lagodny und Holm Putzke), ZJS 2/2014, 157 ff.

Zur Rolle des Strafrechts bei der Bewältigung der Finanzkrise – Beobachtungen zur Emergenz eines Gewährleistungsstrafrechts, in: Mansdörfer/Britz (Hrsg.), Symposium zu Ehren des 75. Geburtstags von Egon Müller, im Erscheinen.

Finanz- und Kapitalmarktstrafrecht 4.0 – von der nach wie vor akuten Steuerungsmisere zu einer integrierten Finanz- und Kapitalmarktgovernance, in: Kempf/Lüderssen/Volk (Hrsg.), Unternehmenskultur und Wirtschaftsstrafrecht, ECLE VI, 2014, S. 197 ff.

Der 100.000.000 $ - Deal des Herrn Ecclestone - von der Klassen- zur Kassenjustiz?, iurratio 4/2014, 141 ff.

The treatment of mere regulatory offences in German criminal law - historical development, today's concept and general criticism, in: Ulväng/Cameron (Ed.), Essays on criminalisation & sanctions, 2014, P. 89 ff.; zugleich Vortrag an der Universität Uppsala vom 21. November 2011.

Das deutsche Ordnungswidrigkeitenrecht als Modell eines neuen Strafrechtssystems, zugleich Vortrag vom 5. März 2012 an der Meji-Universität Tokio/Japan, online-Publikation 2014: https://tsukuba.repo.nii.ac.jp/?action=repository_action_common_download&item_id=30965&item_no=
1&attribute_id=17&file_no=1

Aussagepflicht bei unternehmensinternen Ermittlungen, juris - Best Practice, 2014/1.

"Zuwiderhandlungen" der "Entscheidungsträger" und "Verletzung von Verbandspflichten" - Dogmatische Inkonsistenzen im nordrhein-westfälischen Entwurf eines Verbandsstrafrechts, ZIS 1/2015, S. 23 ff.

Zum Strafrecht der Zukunft: Strafrechtskonformes Produktdesign im Zuge der Industrie 4.0, jM 2015, 387 ff.

Wiederaufnahme im Strafverfahren: Brutaler Rechtsstaat, in: Legal Tribune Online (LTO), 11.09.2015, http://www.lto.de/persistent/a_id/16851

Vom Medizin- zum Biostrafrecht – knappe Überlegungen zum biostrafrechtlichen Lösungspotential und Lösungsdefiziten medizinstrafrechtlicher Leitfiguren, in: Iurisprudentia Saraviensis, Schriftenreihe der Abteilung Rechtswissenschaft der Universität des Saarlandes, Bd. 7, 2015, S. 155 ff.

Die rechtsdogmatische Diskussion um ein Unternehmensstrafrecht im Kontext aktueller Corporate Covernance in: Jahn/Schmitt-Leonardy/Schoop (Hrsg.), Das Unternehmensstrafrecht und seine Alternativen, 2016, S. 113 ff. 

Zum Missbrauch des Untreuetatbestandes zur Bekämpfung transnationaler Korruption – und dazu, welche wichtigen Fragen dabei verdeckt werden in: Hosen/Kubiciel (Hrsg.), Das Verbot der Auslandsbestechung, 2016, S. 147 ff.

Strafbarkeit der Fernseh- und Internetwerbung für unionseuropäische Internetsportwetten und -lotterieangebote in Deutschland in: ZfWG 2016, 94 ff.

Die geplanten Neuregelungen zur "Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen" – eine kritische Übersicht, jM 2016, 213 ff.

Nach der causa Böhmenmann: Das politische Strafrecht ist überholt, in: Legal Tribune Online (LTO), 03.05.2016, http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/fall-boehmermann-politisches-strafrecht-gesetze-systematik-ueberholt/

Standardisierung in der Informationstechnik und Wettbewerb - theoretische Betrachtungen zu internationalen Rechtsentwicklungen und praktische Lösungsvorschläge, in: Weth/van Oostrom (Hrsg.), Festschrift für Maximilian Herberger, 2016, S. 651 ff.

Die Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung – von der Rückgewinnungshilfe zum Entschädigungsmodell, jM 2017, 122 ff.

Erweiterung der DNA-Analyse bei Straftaten: Großkoalitionärer Einheitsbrei, in: Legal Tribune Online (LTO), 03.03.2017, http://www.lto.de/persistent/a_id/22244/

Am Ende der Sackgasse, in: Legal Tribune Online (LTO), 23.03.2017: http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/reform-ermittlungsanordnung-europaeische-justizbehoerden-anerkennung-mitgliedsstaaten-sackgasse/ 

Bundesrat beschließt StPO-Reform: Die GroKo räumt auf. In: Legal Tribune Online (LTO), 11.07.2017, http://www.lto.de/persistent/a_id/23419/

Hausarbeit im Strafrecht für Fortgeschrittene: Die fehlgeschlagene Subventionierung, StudZR 2017, 309 (gemeinsam mit wiss. Mitarbeiter Sebastian Kleemann und Matthias Ziegler).

Das transnationale Doppelbestrafungsverbot als Integrationsindikator der Europäischen Union, zgl. Bespr. von BGH 1 StR 39/17 vom 9.6.2017, HRRS 2017, 359.

Sicherheit und Strafverfahren, GSZ 2018, 45.

Über die strafrechtliche Verantwortlichkeit beim Einsatz maschinell-autonomer cyberphysischer Systeme – oder: Prolegomena zu einem Allgemeinen Teil des Cyberstrafrechts, in: Barton/Eschelbach/Hettinger/Kempf/Krehl/Salditt (Hrsg.), Festschrift für Thomas Fischer, 2018, S. 155 ff.

Defending the rights of suspects and accused persons in front of national criminal courts / Germany, in: Allegrezza/Covolo, Effective Defence rights in criminal proceedings – a european and comparative study on judicial remedies, 2018, S. 295 ff. (gemeinsam mit wiss. Mitarbeiter Christian Schmitt).

Internal Investigations: Das BVerfG inhaltsleer und provinziell? - das Jones Day Debakel im Spiegel der Kommentatoren und im Lichte der Strafrechtspolitik, jM 2019, 123.

CMS-Organisation: Der Compliance-Ausschuss als Element dezentraler Compliance in KMU, Compliance-Berater 2019, 269 ff.

Solo- oder scheinselbstständig? Die Rechtsprechung zu § 266a StGB, § 7 SGB IV bedarf der Revision!, jM 2020, 123 ff.

Kleine oder große Korruption? ­– Ein Essay über Lektionen in und aus Rumänien, in: Friesen (Hrsg.), Im globalen Spannungsfeld der Korruption. Analysen eine Phänomens aus interdisziplinären Perspektiven, 2020, 145 ff.

Strafrechtliche Haftung für Künstliche Intelligenz – oder: Zur Dekonstruktion digitaler Gefährdungslagen, in: Annemarie Matusche-Beckmann/Takuma Sato (Hrsg.), 2020, S. 55 -63

Zur Dignität des staatlichen Strafanspruchs – eine Betrachtung am Beispiel des Falls Gäfgen,  jM 2021, 213.

Die Erstellung genetischer Phantombilder auf Basis der sog. erweiterten DNA-Analyse, jM 2021, 432 ff.

The Limitation on Prosecution in the German Criminal Code, DPCE online, Vol. 49 No. 4 (2021), 3748 ff.
http://www.dpceonline.it/index.php/dpceonline/article/view/1441/1419

 

IV. Entscheidungsanmerkungen

Anmerkung zu EuGH vom 11. Februar 2003, verb. Rs. C187/01 und C-385/01 (Art. 54 SDÜ), StV 2003, 313 ff. 

Anmerkung zu BGH, Großer Senat für Strafsachen, Beschluss v. 7.10.2008 - GSSt 1/08, (Sicherungsverwahrung), JZ 2009, 1021 ff.

Anmerkung zu EuGH zum Verbot mehrfacher Strafverfolgung: Neue Wege im Europäischen Strafrecht?, in: Legal Tribune Online, 29.06.2016, http://lto.de/persistent/a_id/19834/

Anmerkung zu BGH, Urteil vom 26.04.2017 - Traue nie einem Polizisten, in: Legal Tribune Online, 02.05.2017, https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/bgh-urteil-2str24716-beweise-legendierte-verkehrskontrolle-verwertbar-strafverfahren-auf-den-kopf-gestellt/

Anmerkung zu BGH, Beschluss v. 11.10.2017 - 4 StR 572/16 (Subventionsbetrug: Scheingeschäfte), ZWH 2018, 145.

Anmerkung zu BVerfG 2 BvR 175/16 v. 24.3.2016 (Grundsatz der Spezialität und Rechtsschutz), StV 2018, 583.

Anmerkung zu EuGH vom 24.10.2018 Rs. C-237/17 - Keine Wiederaufnahme bei Verstoß gegen EU-Recht, https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/eugh-c23417-rechtskraft-nationales-strafverfahren-emrk/

Anmerkung zu BGH 6 StR 452/20 v. 23.03.2021 (Verbandsgeldbuße gegen Rechtsnachfolger), ZWH 2021,  372

 

V. Rezensionen

Rezension, Hauschka (Hrsg.), Corporate Compliance, Handbuch der Haftungsvermeidung im Unternehmen, 820 S., München, 2007, HRRS 2008, 150 ff. 

Rezension, Tobias Reinbacher, Das Strafrechtssystem der USA. Eine Untersuchung zur Strafgewalt im föderativen Staat, Berlin, 2010, ZIS 2010, 400 ff.

Rezension, Knierim/Rübenstahl/Tsambikakis, Internal Investigations - Ermittlungen im Unternehmen, 1151 S., Heidelberg 2013, NZWiSt Heft 3/2013.

Rezension, Dann (Hrsg.), Compliance im Krankenhaus - Risiken erkennen – Rahmenbedingungen gestalten, 2015, 384 S., Compliance-Berater, Heft 1-2/2016, VII. 

Rezension, Grützner/Pötz/Kreß/Gazeas, Internationaler Rechtshilfeverkehr in Strafsachen. Sammlung und Kommentar. Loseblattwerk in sechs Ordnern mit 45. Aktualisierung, 3. Aufl., Stand: 46. Lfg. Dezember 2018, Verlag C.F. Müller, Heidelberg 2018, GA 2019, 514 ff.

Rezension, Minkoff/Sahan/Wittig, Konzernstrafrecht - Handbuch für die Unternehmens- und Anwaltspraxis, 1. Aufl., München 2020, Verlag C.H.Beck, GA 2020, Heft 8.

 

VI. Varia

Die Entwicklung der Wirtschaftsdelinquenz in Unternehmen während der Finanzkrise 2008/2009, Kriminologische Studie, erschienen 2013, abrufbar hier.

EU-Kommission, Project HOME/2012/ISEC/AG/081, "Prevention of fraud, corruption, and bribery committed through legal entities for the purpose of financial and economic gain", German national Report

Internet-Publikation, in Absprache mit TMC Asser Institute, Den Haag; hier.

VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (2017): VDE-Positionspapier Smart Living. Frankfurt am Main, gemeinsam mit Kelch, Wolfgang/Becks, Thomas.