Nora Benterbusch

Nora Benterbusch M.A.

wissenschaftliche Mitarbeiterin
Universität des Saarlandes
Fachrichtung Kunst- und Kulturwissenschaften
Campus B3.2, Raum 1.04
66123 Saarbrücken

Tel.: +49 681 302-2440

nora.benterbusch[at]uni-saarland.de

 

Sprechstunde: Präsenz- oder Tele-Termine können gerne per Mail oder über MS-Teams vereinbart werden.

 
Vita | CV
1989geboren in Saarbrücken-Dudweiler
2009Allgemeine Hochschulreife
10/2009–09/2013Bachelorstudium (Kunstgeschichte und angewandte Kulturwissenschaften) am Karlsruher Institut für Technologie, Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
10/2013–07/2018Masterstudium (Kunstgeschichte) am Karlsruher Institut für Technologie, Abschluss: Master of Arts (MA)
05/2019–wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im Bereich "Europäische Medienkomparatistik" an der Universität des Saarlandes

 

Publikationen / Vorträge

Publikationen

"Das »National September 11 Memorial & Museum« im Spannungsfeld seines doppelten Selbstverständnisses als Gedenkort und Museum", in: Büdenbender/ Nesselhauf (Hrgs): Katalogbroschüre im Rahmen der Ausstellung »9/11. Vom Ereignis zum Gedächtnis« im Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek (SULB), 7. Juli – 14. September 2021, S. 87-97. http://dx.doi.org/10.22028/D291-35335

Benterbusch, Nora/ Nesselhau, Jonas (Hrsg.): mensaarRAUM − Walter Schrempf, Otto Herbert Hajek und ihr Studentenhaus. Katalog zu Projektseminar im Wintzersemester 2019/2020. Saarbrücken, 2020. http://dx.doi.org/10.22028/D291-32723

Vorträge

"Raumkunstwerke als Text- und Bildräume". TRANSMEDIAL – DIGITAL? Potenziale aktueller Ansätze in der Forschung zu Bild & Text in der Vormoderne. Tagung in Krems an der Donaus, 26. & 27. Mai 2022.

"Multimodale Kommunikatanalyse. Ein neuer Ansatz zur Erschließung multimodaler Relationen in historischen (Raum-)Artefakten". The Layered Image. Its Phenomena and Constructions in Ancient Art. A Conference at the Institute for Classical Archaeology, University of Hamburg 17–19 March 2021 (online)

"Speisen wie die Griechen. Die Aufwertung des körperlichen Genusses durch multisensorisches Evozieren des platonischen Symposions". Forum Kunstgeschichte Italiens 2018: Materialien – Medien – Methoden. Freiburg (14.-16. März 2018).

aktuelle Projekte

Herausgabe des interdisziplinären Sammelbandes "Spotlights on Media Borders/ Perspektiven auf Mediengrenzen" (geplante Veröffentlichung Ende 2022).

Mitarbeit am Sammelband "Semiotiken in den Kulturwissenschaften/Semiotics in Cultural Studies".

aktuelle Lehrveranstaltungen
  • SoSe 2022 | BA/MA Kulturwissenschaften/ Europawissenschaften | Laute Wände: Der mexikanische Muralismo und sein Einfluss auf öffentliche Wandbilder im 20. Jahrhundert
  • WiSe 2021/22 | BA/MA Kulturwissenschaften/ Europawissenschaften | Erzählende Wände: Wandbilder als kommunikative Akte im historischen Vergleich
  • SoSe 2021 | BA/MA Kulturwissenschaften/ Europawissenschaften | Das Plakat als "Propagandamedium" im Nationalsozialismus
  • WiSe 2020/21 | BA/MA Kulturwissenschaften/ Europawissenschaften | Gedenkstätten und Museen - Fragen der Verknüpfung
  • SoSe 2020 | BA/MA Kulturwissenschaft | Stadt | Raum | Rom - Räume der frühneuzeitlichen Stadt
  • WiSe 2019/20 | MA Kulturwissenschaft | Spatial Turn - Raumperspektiven in den Kulturwissenschaften
Arbeitsschwerpunkte
  • Dissertationsprojekt: "Multimodale Relationen und Transformationen in Kommunikationsräumen der Frühen Neuzeit" (Arbeitstitel)
  • Multimodalität & Multimedialität aus kunstwissenschaftlicher & historischer Perspektive
  • Multisensorische Rezeptionsästhetik 
  • Medien des Raums – Raumvisualisierungen