Lehramt

Beim Lehramtsstudium an der Universität des Saarlandes handelt es sich um einen modularisierten Studiengang, der neben fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen auch bildungswissenschaftliche Inhalte umfasst. Der bildungswissenschaftliche Abchnitt ist thematisch in verschiedenen Pflicht- und Wahlpflichtmodule gegliedert, die von den Studierenden belegt werden. Schwerpunkt unseres Lehrangebots in den Bildungswissenschaften ist das Modul Pädagogisch-Psychologische Diagnostik und Intervention, welches von allen Lehramtsstudierenderen der UdS absolviert werden muss. 

 

Abschlussarbeiten

Die Arbeitseinheit bietet Lehramtsstudierenden die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeit (Wissenschaftliche Arbeit) an unserem Lehrstuhl zu schreiben, gerne in Kooperation mit einem fachdidaktischen Lehrstuhl.

Kontaktieren Sie uns gerne bei Interesse!

Lehrveranstaltungen

Pädagogisch-Psychologische Diagnostik und Intervention

Vorlesung

Die Vorlesung zur pädagogisch-psychologischen Diagnostik und Intervention ist eine Pflichtvorlesung im bildungswissenschaftlichen Bereich aller an der UdS angebotetenen Lehramtsstudiengänge. Die vermittelten Inhalte sind evidenzbasiert und sollen den Studierenden die theoretischen Grundlagen vermitteln, die für ein späteres erfolgreiches pädagogisches Handeln unabdingbar sind.

Inhalte:

  • Grundlagen pädagogisch-psychologischer Diagnostik (Gegenstand, Entwicklung und Methoden)
  • Schulleistungsdiagnostik
  • Intelligenz- und Eignungsdiagnostik in der schulischen Bildungsberatung
  • Diagnostik motivationaler und sozio-emotionaler Schülermerkmale
  • Diagnostik lernrelevanter Umweltmerkmale
  • Diagnostik von Lernschwierigkeiten und Verhaltensproblemen im Unterricht
  • Prognose von Schulerfolg
  • Diagnostik und Förderung von Schülern mit besonderem Förderbedarf
     

Lehrangebot:
Die Vorlesung wird in jedem Wintersemester von Prof. Dr. Jörn Sparfeldt angeboten.

Übung

In der Übung zur pädagogisch-psychologischen Diagnostik und Intervention werden die in der Vorlesung erworbenen Inhalte in die Praxis übertragen. Schwerpunkt ist hierbei die Konstruktion und Gestaltung "guter" Prüfungen, also solcher Prüfungen, die eine möglichst genaue Diagnostik der Schulleistungen erlauben. Im Vordergrund steht dabei die Konstruktion entsprechender Aufgaben, welche bestmöglich den drei Test-Gütekritieren Objketivität, Reliablilität und Validität genügen. Zum Erwerb der gewünschten Kompetenzen sind in die D&I-Übungen eine große Anzahl an praktischen Arbeit integriert.

Lehrangebot:
Die Übungen werden jedes Semester von verschiedenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Arbeitseinheit angeboten.
Aufgrund der Pandemielage finden die Übungen derzeit als reine Online-Veranstaltungen über Microsoft Teams statt.

 

Lehrveranstaltungen anderer Module

Neben den Lehrveranstaltungen zur pädagogisch-psychologischen Diagnostik und Intervention bietet unsere Arbeitseinheit auch Seminare in weiteren bildungswissenschaftlichen Modulen an. Hierzu zählen beispielsweise das Vor- und Nachbereitungsseminar zum Orientierungspraktikum, Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung und Erziehung sowie unsere Lernwerktstatt zum "Finden und fördern hochbegabter und hochleistender Schülerinnen und Schüler", welche im Modul zur Schulqualität, Qualitätsentwicklung und -sicherung in Schulen verortet ist.

Aktuelle Informationen zu Prüfungen

Ergebnisse der Klausur "Pädagogisch-psychologische Diagnostik & Intervention"

Die Ergebnisse der Klausur "Pädagogisch-psychologische Diagnostik & Intervention" (Ersttermin 22.03.2021) finden Sie hier.

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation muss die Klausureinsicht leider verschoben werden. Sobald der Termin zur Klausureinsicht festgelegt werden kann, werden wir die Anmeldemodalitäten sowie den Termin an dieser Stelle veröffentlichen. Sollten Sie keinen Code für den Aushang auf der Klausur notiert haben, finden Sie Ihr Ergebnis entsprechend nicht auf der Liste; Sie werden Ihr Ergebnis im Anschluss an die Übermittlung an das Prüfungssekretariat in Ihren elektronischen Unterlagen entsprechend einsehen können. Die Übermittlung an das Prüfungssekretariat erfolgt erst nach der Klausureinsicht. 

Bitte wenden Sie sich mit weiteren Fragen an das Sekretariat (Frau Schneider) oder in der Sprechstunde an Prof. Sparfeldt (vgl. Homepage).

Klausur "Pädagogisch-psychologische Diagnostik und Intervention": Wintersemester 2020/21 (22.3.2021)

Schriftliche Präsenzprüfungen in den Bildungswissenschaften (Wintersemester 2020/21)

  • Bitte beachten Sie die allgemeinen Coronavirus-Informationen zum Universitätsbetrieb auf der Homepage der Universität des Saarlandes.
  • Das Antreten einer mündlichen oder schriftlichen Präsenzprüfung ist zu unterlassen, wenn innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einer mit COVID-19 infizierten Person bestand oder beim Prüfling gesundheitliche Probleme wie Husten, Halsschmerzen, Schnupfen, Durchfall, Fieber, Gliederschmerzen oder ein Geruchs- oder Geschmacksverlust festzustellen sind.
  • Das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Maske oder einer FFP2-Maske ist verpflichtend. Diese Maske ist während der gesamten Klausur zu tragen. Bitte bringen Sie eine entsprechende Maske zur Klausur mit.
  • Darüber hinaus gelten die allgemeinen Hygienebestimmungen. Auch sollten keine Gegenstände geteilt werden.
  • Ihre Klausur findet am 22.03.2021 von 15:00 – 16:30 Uhr in der Mensa (Geb. D 4 1) und im Gebäude C 5 3, Raum 1.21 statt. Vor dem Betreten der Mensa (Geb. D 4 1) und des Gebäudes C 5 3sollen die Hände gründlich gewaschen werden (mindestens 20 Sekunden).
  • Bitte finden Sie sich spätestens 15 Min. vor Beginn der Klausur in der Nähe der Gebäude ein; beachten Sie die Abstandsregeln.
  • Wenn Ihr Nachname mit dem Buchstaben A bis E beginnt, schreiben Sie die Klausur in Gebäude C 5 3, Raum 1.21.
  • Wenn Ihr Nachname mit den Buchstaben F bis Z beginnt, schreiben Sie die Klausur in der Mensa. Wenn Ihr Nachname mit den Buchstaben F bis Ra beginnt, finden Sie sich bitte am Haupteingang der Mensa ein, beginnt Ihr Nachname mit den Buchstaben Re – Z, finden Sie sich bitte am Hintereingang der Mensa ein.
  • Sie werden in Gruppen in den Prüfungsraum geleitet. Bitte halten Sie dabei ausreichend Abstand.
  • Nach Beendigung der Klausur werden Sie tischweise aus dem Prüfungsraum entlassen.
  • Bitte bringen Sie einen Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis) sowie Ihren Studierendenausweis zur Identifikation zur Klausur mit.

Neuer Klausurtermin 2 zur Klausur Pädagogisch-psychologische Diagnostik und Intervention

Sehr geehrte, liebe Studierende,

inzwischen haben wir den angekündigten (neuen zweiten) Klausurtermin für die Klausur „Pädagogisch-psychologische Diagnostik und Intervention“ zur Vorlesung vom Wintersemester 2020/2021 festgelegt.

Sie werden in der Woche vor der jeweiligen Klausur auf der Homepage meiner Arbeitsgruppe sowie im Teams-Kanal der Vorlesung die relevanten Informationen finden, die die genaue Organisation der Klausuren betreffen (u.a. Raum bzw. Räume, Zeitpunkt, Hygieneregeln etc.). Bitte beachten Sie die jeweiligen An- und Abmeldetermine (vgl. z.B. die Homepage des Prüfungssekretariats Bildungswissenschaften).

D&I

„alter“ Termin 2/“neuer“ Termin 1:

22.03.2021, 15:00 – 16:30, Mensa + ggf. weitere Räume

“neuer“ Termin 2:

23.06.2021, 15:00 – 16:30, Mensa + ggf. weitere Räume