Deutsch-französische Perspektiven im Dialog

Die Vortragsreihe "Deutsch-französische Perspektiven im Dialog" greift aktuelle Kernthemen der deutsch-französischen Zusammenarbeit auf und will diese reflektieren, Konvergenzen aber auch Divergenzen aufzuspüren und somit neue Perspektiven eröffnen. Es sollen Expert:innen zu Wort kommen, die Analysen anbieten und Handlungsoptionen formulieren. Die vom Frankreichzentrum mitorganisierte Veranstaltung Tête-à-Tête im November 2020 bildete den Auftakt.

Das Netzwerk der universitären Frankreich- und Frankophoniezentren in Deutschlandist ein Verbund aus derzeit neun akademischen Zentren, die sich an den Universitäten Berlin, Bonn, Dresden, Freiburg, Leipzig, Mainz, Saarbrücken und Stuttgart sowie an der Hochschule Mannheim für eine Intensivierung der deutsch-französischen Hochschulkooperation und eine Sichtbarkeit der Frankophonieforschung in Deutschland einsetzen.

La période après-Merkel: les élections au Bundestag et leur signification pour le franco-allemand

Mardi 16 novembre 2021 à 18h30 (via Zoom)

Intervenant.e.s: Jörg Requate (Université de Kassel) et Sylvain Schirmann (Université de Strasbourg)

Animation: Cécile Calla

Inscription préalable jusqu'au 15 novembre obligatoire:   info-nancy@goethe.de

Conférence en langue française.

Organisée par le Goethe-Institut Nancy en coopération avec le Pôle France de l'Université de la Sarre, le Centre franco-allemand de Lorraine (CFALOR) de l'Université de Lorraine et l'Institut français de Sarrebruck.
 

Plus d'infos