Frey, G.; Thramboulidis, K.: Einbindung der IEC 61131 in modellgetriebene Entwicklungsprozesse. Proceedings of the Kongress Automation 2011, VDI-Berichte 2143, Baden-Baden, Germany, pp. 21-24 (extended 12-pages paper on CD), June 2011.

 

Kurzfassung

Für die Softwareentwicklung im Desktop-Bereich erfreuen sich modellgetriebene Ansätze (Model Driven Development, MDD) wachsender Beliebtheit. Für den Entwurf von Applikationssoftware für Automatisierungssysteme hingegen, gilt die Programmierung in Sprachen der IEC 61131-3 heute als weitgehend akzeptierter Ansatz. Es stellt sich die Frage, ob und gegebenenfalls wie die Vorteile des MDD im Entwurf von Steuerungssoftware eingebracht werden können. Hierzu wird untersucht, inwieweit die Verbindung der IEC 61131 mit weiteren Ansätzen zu einem abstrakteren Entwurfsprozess im Sinne des MDD führen kann. Konkret werden die IEC 61499, UML und SysML betrachtet.

Abstract

In the development of automation system software, the IEC 61131-3 standard is widely accepted by industry. On the other side, Model Driven Development (MDD) has been proved as a quite successful paradigm in general-purpose computing. The main advantage of MDD is the use of models in the development process. This work discusses possible alternatives to integrate the current specification of IEC 61131 in the model driven development process of automation systems. IEC 61499, UML and SysML are considered as possible additions to IEC 61131 to allow the developer to work in more abstract models.