Meiers, J.; Felgner, F.; Exel, L. Frey, G.: EnergieCamp WTD41 - Modellbasierte Auslegung derEnergieversorgung von Feldlagern für den globalen Einsatz. Presentation at 1st DWT-Forum Energie-Streitkräfte und Energiebedarf, Bonn-Bad Godesberg, Germany, Jun. 2016.

 

Abstract

Der Beitrag befasst sich mit der Erstellung einer Modellbibliothek ausgewählter energietechnischer Komponenten des EnergieCamp WTD41. Dies sind Stromerzeugeraggregate, elektrische und thermische Verbraucher, Adsorptionskältemaschinen, PCM- und Warmwasserspeicher. Im EnergieCamp WTD41 sollen die Auslegung von Feldlagern als hybride Energiesysteme aus konventionellen und erneuerbaren Energien für den globalen Einsatz durch Simulationen unterstützt und intelligente Steuerungen für einen autarken Betrieb entwickelt und erprobt werden.

Die sich aus der Komplexität hybrider Systeme ergebenden Herausforderungen lassen sich auf zwei Abstraktionsebenen aufteilen. Auf der unteren Ebene, der physikalisch-technischen, ergeben sich Probleme wie die Netzstabilität. Auf einer abstrakteren Ebene, hier als phänomenologisches Systemmodell bezeichnet, finden sich Probleme wie die optimale Auslegung und Dimensionierung des Systems wieder, aber auch das Ermitteln von ressourceneffizienten Betriebsstrategien für das verteilte Energiesystem. Das hier betrachtete phänomenologische Modell soll die grundlegende Feldlagercharakteristik abbilden und ohne aufwändige Detailparametrierung im Wesentlichen die Energieflüsse berechnen und somit Simulationen über einen mehrjährigen Zeitraum ermöglichen. Durch die informationelle Erweiterung der Modelle um nicht-physikalische Größen können bspw. Kosten für den Feldlagerbetrieb quantitativ betrachtet werden. Das Systemmodell soll zur Auslegung der Feldlager für den globalen Einsatz genutzt werden können.