Aktuelles

Erweiterung unseres Teams

Wir freuen uns sehr eine neue Mitarbeiterin bei der Juniorprofessur für BWL, insb. Digitale Transformation und Wirtschaftsinformatik begrüßen zu dürfen: Seit Juni dürfen wir Frau Christine Gagliardi im Sekretariat Teil unseres Teams nennen.

Beitrag zur Veröffentlichung angenommen (JMIR)

Der Beitrag “ Chatbots in Mental Health Screenings: A Validation Study” (gemeinsam verfasst von Anita Schick, Jasper Feine, Stefan Morana, Alexander Mädche und Ulrich Reininghaus) wurde von dem Journal of Medical Internet Research (JMIR) zur Veröffentlichung angenommen. 

Das BrownBag Seminar findet wieder im Sommersemester statt

Im BrownBag Seminar präsentieren Forschende von der Universität des Saarlandes und (inter-) nationale Gäste ihre aktuellen Forschungsprojekte. Alle Mitglieder und Studierende der Universität sind dazu eingeladen physisch oder virtuell daran teilzunehmen.  Das Seminar findet in zweiwöchigen Rhythmus von 12:30 bis 13:30 Uhr im Gebäude B 4 1, Raum 0.20 statt. 
Die Veranstaltung ist auf Englisch. 

Weitere Informationen:

BrownBag Seminar

 

Neue Corona-Regelungen für die Universität des Saarlandes ab 3. April

Ab dem 3. April 2022 wird es eine neue Corona-Landesverordnung geben, die die Hochschulen nicht mehr gesondert adressiert. Die Beachtung der Abstands-, Hygiene- und Masken-Regelung (AHA+L) wird jedoch weiterhin dringend empfohlen. Dafür wurde der Pandemie-Plan der Universität entsprechend angepasst. Die Lehrveranstaltungen im Sommersemester werden in Präsenz mit digitalen Elementen stattfinden. 

Weitere Informationen zu den neuen Regelungen: 

Corona Regeln

 

Beitrag zur Veröffentlichung angenommen (BISE)

Der Beitrag “Opposing Effects of Chronemic Cues in Human-Chatbot Interaction: The Moderating Role of Prior Experience” (gemeinsam verfasst von Ulrich Gnewuch, Stefan Morana, Marc T.P. Adam und Alexander Mädche) wurde von der Zeitschrift Business & Information Systems Engineering (BISE) am 08.02.2022 zur Veröffentlichung angenommen. Der Beitrag ist online verfügbar unter:

Opposing Effects of Chronemic Cues in Human-Chatbot Interaction: The Moderating Role of Prior Experience

Beitrag akzeptiert zur Veröffentlichung (CSCW 2022)

Der Beitrag “Engage the Unengaged: Designing Interactive Development Systems for QA Chatbot Development” (gemeinsam verfasst von Jasper Feine, Stefan Morana und Alexander Mädche) wurde bei der ACM Conference on Computer-Supported Cooperative Work and Social Computing (CSCW 2022) zur Veröffentlichung akzeptiert. 

 

Neuigkeiten zur digitalen Lehre: „Interaktiver Onlinekurs zu Methoden in der Wirtschaftsinformatik“

Im Rahmen des Projektes „Digital Teaching Plug-in“ gefördert durch die Stiftung Innovation in der Hochschullehre, werden wir Studierende der Wirtschaftswissenschaften an der UdS semesterunabhängig darin unterstützen, eine wissenschaftliche Arbeit (Seminar, Bachelorthesis, Masterthesis, etc.) im Kontext der Wirtschaftsinformatik zu schreiben. Im „Interaktiver Onlinekurs zu Methoden in der Wirtschaftsinformatik“ auf der Moodleplattform wird das notwendige Wissen durch Videos, weiterführende Literatur und konkrete Beispiele vermittelt und kann durch Tests am Ende der Kapitel selbstständig überprüft werden. Ergänzt wird der Onlinekurs durch einen Chatbot in MS Teams, dieser wird den Studierenden jederzeit Fragen zu den Lerninhalten und Beispielen beantworten können.

 

Die Juniorprofessur wünscht frohe Weihnachten

Weihnachtliche Stimmung bei unserer letzten "Digitalization of the Individual" Vorlesung vor der vorlesungsfreien Zeit.
Wir wünschen euch erholsame Tage im Kreise eurer Familie. Bis nächstes Jahr!

 

DOTI nur noch Online

Ab heute (29.11.2021) finden alle Digitalization of the Individual (DOTI) Veranstaltungen bis auf weiteres nur noch als Onlinetermin in Microsoft Teams statt. Für die Capstone Termine am Montag ändert sich nichts. Für die Interactive Session Termine am Dienstag bedeutet es, dass wir uns alle in dem bereits vorhandenen Teams Termin treffen.

Start unseres eigenen YouTube Kanals

Wir haben endlich unseren eigenen YouTube Kanal!
Kurze Videos bieten hier einen Einblick hinter die Kulissen unserer Juniorprofessur und geben Informationen zu unseren Forschungsprojekten und Lehrveranstaltungen. Statt mühsam auf der Suche nach Kursbeschreibungen durch das Modulhandbuch zu blättern und die Evaluationen der letzten Jahre zu analysieren, ermöglichen nun kleine Vorlesungstrailer einen Überblick über unsere Lehrveranstaltungen, deren Inhalte und Aufbau.

Zum YouTube Kanal 

Neuer wissenschaftlicher Mitarbeiter: Manuel Striebel

Wir freuen uns sehr Herrn Manuel Striebel seit September 2021 als neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter an der Juniorprofessur für BWL, insb. Digitale Transformation und Wirtschaftsinformatik begrüßen zu dürfen.

Herr Striebel absolvierte 2018 sein Bachelorstudium der Erziehungswissenschaft an der Universität Tübingen und 2021 sein Masterstudium in Educational Technology hier an der Universität des Saarlandes. 

Campus-Artikel: Auf den Spuren des IKEA-Effekts

Im Web-Magazins Campus der Uni Saar wurde ein spannender Artikel zu unserer Master Veranstaltung "Collaborative Development of Conversational Agents (CodeCA)" veröffentlicht. Die gemeinsam mit dem KIT und der TU Dresden durchgeführte Veranstaltung erlaubte es Masterstudierenden unter anderem zu untersuchen, ob beim Bau eines Chatbots der sogenannten Ikea-Effekt erkennbar ist. Hierbei wird beispielsweise eine höhere Bindung zu dem Chatbot vermutet, wenn die Nutzer in gewisser Weise am Bau des Bots selbst beteiligt waren. Ob sich diese Vermutung im Rahmen der Veranstaltung bewahrheitet hat, kann hier nachgelesen werden:

Vollständiger Artikel

Qualis Evaluation zu "Human-Centered Information Systems" im SoSe 2021

Wir freuen uns sehr über das positive Feedback unserer Master-Studierenden zur Vorlesung "Human-Centered Information Systems"! Die Veranstaltung wurde in allen Skalen sehr gut bewertet und wir haben einige positive Kommentare erhalten. Vielen lieben Dank an alle für die aktive Teilnahme an der Vorlesung!

Zur Evaluation

 

Neuer wissenschaftlicher Mitarbeiter: Christian Murlowski

Wir freuen uns sehr Herrn Christian Murlowski seit Juli 2021 als neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter an der Juniorprofessur für BWL, insb. Digitale Transformation und Wirtschaftsinformatik begrüßen zu dürfen.

Herr Murlowski absolvierte 2014 sein Bachelorstudium der Medieninformatik an der Hochschule Kaiserslautern und 2018 sein Masterstudium ebenfalls in Medieninformatik hier an der Universität des Saarlandes. Von 2016 bis 2018 war er als Full Stack Web Developer bei der anynines GmbH tätig, von 2018 bis 2020 im Forschungsinstitut Bildung Digital als wissenschaftlicher Mitarbeiter, und zuletzt war er Referent im Referat D1 – Pädagogische Grundsatzfragen und Einsatz von Bildungstechnologien beim Ministerium für Bildung und Kultur.

Neue Publikation

Wir freuen uns, dass das gemeinsam von Sven Winkelhaus, M.Sc. (TU Darmstadt), Jun.-Prof. Dr. Eric Grosse und Jun.-Prof. Dr. Stefan Morana verfasste Paper "Towards a conceptualisation of Order Picking 4.0" in der Fachzeitschrift Computers & Industrial Engineering (Elsevier, VHB B) publiziert wurde.

Das Paper hat Open Access und kann hier heruntergeladen werden.

 

 

Talk zum Thema "Social Aspects of the Human-Chatbot Interaction"

Im Rahmen des Conversational UX Design Meetups hielt Stefan Morana gestern einen spannenden Talk rund um das Thema Social Cues in der Mensch-Chatbot Interaktion. Inhalte waren unter anderem das "Computers are Social Actors (CASA)" Paradigma, die "Taxonomy of Social Cues for Conversational Agents" (siehe design.chatbotresearch.org), welche Social Cues im Wesentlichen auf die vier Gruppen verbal, visuell, auditiv und unsichtbar aufteilt, sowie verschiedene Forschungsergebnisse zu den Auswirkungen der verschiedenen Social Cues. Aufgrund des starken Einflusses auf die Interaktionen zwischen Mensch und Chatbot, v.a. auf die Wahrnehmung, die Intentionen und das Verhalten der Nutzer, ist die passende Gestaltung der Social Cues im Designprozess von Chatbots sehr wichtig.

Video zum Talk

Forschungsergebnisse

Die nebenstehende Grafik wurde von Yanbo Chen erstellt, weitere Werke können auf Ihrer Webseite  eingesehen werden.

 

Interview mit Jun.-Prof. Grosse und Jun.-Prof. Morana in der Industrie 4.0 Management

Die Digitale Transformation verändert die Arbeitswelt – und manche Arbeitsumgebungen besonders. Wie gelingt dieser Prozess in Unternehmen? Wie holt man die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Bord? Im Interview mit Industrie 4.0 Management beantworten Stefan Morana und Eric Grosse einige dieser Fragen.

Mehr dazu lesen Sie im Beitrag „Soziotechnische Systeme: Der Mensch in der Industrie 4.0 – ein Vorgehensmodell zur Analyse“ in Industrie 4.0 Management 3/2021. Der Artikel hat Open Access.

 

Neue Publikationen

Nach der Annahme des Papers "Designing Attentive Information Dashboards", welches gemeinsam mit Peyman Toreini, Moritz Langer, Alexander Mädche (alle drei KIT) sowie Tobias Vogel (Uni Mannheim & TU Darmstadt) verfasst wurde, wurde nun auch das Paper "On the Design of and Interaction with Conversational Agents: An Organizing and Assessing Review of Human-Computer Interaction Research“ zur Veröffentlichung im renommierten Journal of the Association for Information Systems (JAIS) angenommen! Letzteres Paper wurde in Zusammenarbeit mit Stephan Diederich, Lutz Kolbe (beide Uni Göttingen) sowie Alfred Benedikt Brendel (TU Dresden) verfasst.
Weiterhin freuen wir uns, dass auch das gemeinsame Paper "Soziotechnische Systeme: Der Mensch in der Industrie 4.0 - Ein Vorgehensmodell zur Analyse" mit Sven Winkelhaus (TU Darmstadt) sowie Anke Sutter und Eric Grosse (Uni Saar), veröffentlicht wurde.
Alle drei Artikel stehen jetzt schon via ResearchGate bereit!

Erweiterung unseres Teams

Wir freuen uns sehr Saskia Wita und Caroline Peters seit Mai 2021 als unsere beiden neuen studentischen Hilfskräfte an der Juniorprofessur für BWL, insb. Digitale Transformation und Wirtschaftsinformatik begrüßen zu dürfen.
Saskia Wita und Caroline Peters stehen kurz vor ihren Bachelorabschlüssen in den Studiengängen Wirtschaft & Recht bzw. Wirtschaftsinformatik und planen auch ihr Masterstudium an der Universität des Saarlandes fortzusetzen.

Erstes Thesis Kolloquium

Heute haben wir unser erstes virtuelles Thesis Kolloquium abgehalten. Zusammen mit sieben Bachelorstudierenden konnten wir erste Einblicke in die aktuell laufenden Abschlussarbeiten zu den Themen Digitale Assistenten und Conversational Agents erhalten. Wir freuen uns auf viele weitere spannende Kolloquien in der Zukunft und wünschen unseren Studierenden weiterhin viel Erfolg bei der Anfertigung ihrer Abschlussarbeiten!

 

Forschungsprojekt zur Digitalisierung der Medizin

Digitale Assistenz hat das Potential sowohl Ärzt*innen als auch Patient*innen im Rahmen der Beratung und Behandlung zu unterstützen und somit die Digitalisierung in der Medizin voran zu treiben. Mit dem Campus Web-Magazin der Universität hat Stefan Morana über unser neuestes Forschungsprojekt zu eben dieser Digitalisierung in der Medizin gesprochen. Zusammen mit den Arbeitsgruppen rund um Urban Sester des Universitätsklinikums Homburg und Alfred Benedikt Brendel der TU Dresden soll ein digitaler Assistent entwickelt werden, der Patient*innen aller Altersklassen neben der unabdingbaren persönlichen ärztlichen Beratung auf Ihrem Weg informieren und unterstützen kann. Wir freuen uns auf dieses spannende Projekt und hoffen auch darüber hinaus in der Zukunft weiter zur Digitalisierung in der Medizin beitragen zu können.

Vollständiger Artikel

Workshop "Digital Assistants in Collaborative, Creative Teams – State of the Art and Future Research Directions"

Zusammen mit Eva Bittner von der Universität Hamburg und Milad Mirbabaie von der Universität Bremen hielt Stefan Morana bei der WI 2021 einen spannenden Workshop zum Thema „Digital Assistants in Collaborative, Creative Teams – State of the Art and Future Research Directions“. Aus dem gemeinsamem Austausch und den interessanten Diskussionen konnten einige provokativen Fragen abgeleitet werden, wie beispielsweise ob der digitale Assistent ein „er“, „sie“, oder „es“ sein sollte, welche Entscheidungen er treffen sollte und darf, oder aber auch ob und wie verschiedene Rahmenbedingungen die menschliche Auffassung dieser Agenten beeinflussen. Wir sind gespannt auf das gemeinsame Paper und zukünftige gemeinsame Projekte zu diesem Thema!

 

Studierendeninterviews zum Thema "Digitale Lehre an der Universität"

Im Rahmen Ihres Forschungsprojektes zum Thema "Digitale Lehre an der Universität" führt unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin Kim Weidner Interviews mit Studierenden über ihre Erfahrungen mit der Onlinelehre und dem digitalen Semester durch. Das Ziel ist es herauszufinden, welche Erfahrungen Studierende bereits mit digitaler Lehre gesammelt haben, insbesondere auch im aktuellen virtuellen Wintersemester. Im Detail möchte Frau Weidner dabei erfahren, welche die Vorteile einer digitalen Lehre aus Sicht der Studierenden sind, aber auch welche Schwierigkeiten und Herausforderungen die Studierenden im Onlinesemester zu meistern haben und hatten. Mit Hilfe dieser Informationen versuchen wir anschließend Konzepte und Ideen abzuleiten, wie die digitale Lehre mit Hilfe von geeigneter Technologie unterstützt werden kann und insbesondere auch, wie man Studierende mit geeigneter Technologie unterstützen könnte.

Deshalb möchten wir Sie herzlich einladen, an den Interviews teilzunehmen! Die ca. einstündigen Interviews finden zwischen dem 22. Februar und dem 5. März via MS Teams statt. Bei Interesse oder weiteren Fragen wenden Sie sich gerne direkt an Kim Weidner (kim.weidner@uni-saarland.de). Anschließend erhalten Sie nähere Informationen zum Ablauf und einen Doodle-Link, um einen für Sie passenden Termin für das Interview auszuwählen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn viele von Ihnen an der Befragung teilnehmen und Frau Weidner in Ihrer Forschung zur digitalen Lehre an der Universität unterstützen würden!

Vielen Dank im Voraus!

Qualis Evaluation zu "Digitalization of the Individual" im WS 2020/21

Wir freuen uns sehr über das positive Feedback unserer Bachelor-Studierenden zur Vorlesung "Digitalization of the Individual"! Die Veranstaltung wurde in allen Skalen sehr gut bewertet und wir haben einige positive Kommentare erhalten. Vielen lieben Dank an alle für die aktive Teilnahme an der Vorlesung!

Zur Evaluation

Einführung der Master-Veranstaltung "Collaborative Development of Conversational Agents"

Mit Beginn des Sommersemesters 2021 freuen wir uns das Lehrangebot um die Masterveranstaltung “Collaborative Development of Conversational Agents” zu erweitern. Die Veranstaltung ist ein universitätsübergreifendes Angebot in Kooperation mit dem Karlsruhe Institute of Technology (KIT) und der Technischen Universität Dresden (TUD) im Rahmen des Forschungsprojektes chatbotresearch.org. Sie befasst sich mit dem Design, der Entwicklung, der Implementierung und der Evaluation von Conversational Agents in verschiedenen vordefinierten Problemfeldern. Dabei arbeiten die Studierenden jeweils in gemischten Teams an einem Projekt zusammen.

Zur Vorlesung

Frohe Feiertage

Unser erstes Jahr an der Universität des Saarlandes neigt sich dem Ende zu! Im Rahmen der Bachelorvorlesung "Digitalization of the Individual" durften wir gestern in unserer letzten Vorlesungseinheit diesen Jahres die Studierenden in die Weihnachtsferien verabschieden! Wir wünschen allen frohe Feiertage und freuen uns schon Sie im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen!

 

Einführung der Bachelor-Vorlesung "Digitalization of the Individual"

Mit Beginn des Wintersemesters 2020/2021 freuen wir uns das Lehrangebot um die Bachelorvorlesung “Digitalization of the Individual” zu erweitern, die sich mit den Kernkonzepten der Digitalisierung sowie der digitalen Transformation auseinandersetzt und die Folgen in Bezug auf den Menschen als Individuum betrachtet.

Zur Vorlesung

Erweiterung unseres Teams

Wir freuen uns sehr Herrn Andreas Kilian seit Oktober 2020 als neue studentische Hilfskraft an der Juniorprofessur für BWL, insb. Digitale Transformation und Wirtschaftsinformatik begrüßen zu dürfen.
Herr Kilian absolvierte 2020 sein Bachelorstudium Wirtschaft & Recht hier an der Universität des Saarlandes.

Neue wissenschaftliche Mitarbeiterin: Kim Weidner

Wir freuen uns sehr Frau Kim Weidner seit Juni 2020 als neue wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Juniorprofessur für BWL, insb. Digitale Transformation und Wirtschaftsinformatik begrüßen zu dürfen.

Frau Weidner absolvierte 2016 ihr Bachelorstudium und 2018 ihr Masterstudium der Wirtschaftspädagogik hier an der Universität des Saarlandes. Von 2019 bis 2020 war sie Mitarbeiterin im betriebswirtschaftlichen Controlling beim Universitätsklinikum des Saarlandes.

Erweiterung unseres Teams

Wir freuen wir uns sehr zwei neue Mitarbeiterinnen bei der Juniorprofessur für BWL, insb. Digitale Transformation und Wirtschaftsinformatik begrüßen zu dürfen: Seit April dürfen wir Frau Stéphanie Tolksdorf im Sekretariat und seit Mai auch Frau Anne Przybilla als studentische Hilfskraft Teil unseres Teams nennen.

Einführung der Master-Vorlesung "Human-Centered Information Systems"

„Understanding and designing human-centered information systems is a key challenge in the digital transformation of the individual, organizations, and society.“

Mit Beginn des Sommersemesters 2020 freuen wir uns das Lehrangebot um die Mastervorlesung “Human-Centered Information Systems”, die sich mit eben dieser zentralen Herausforderung befasst, erweitern zu dürfen.

Zur Vorlesung 

Ab dem Wintersemester 2020/21 wird unser Lehrangebot zusätzlich auch die Bachelorvorlesung “Digitalization of the Individual” umfassen.

Neue Juniorprofessur für Digitale Transformation und Wirtschaftsinformatik

Am 01.03.2020 wurde die Fakultät für Empirische Humanwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften der Universität des Saarlandes um die Juniorprofessur für “Betriebswirtschaftslehre, insb. Digitale Transformation und Wirtschaftsinformatik” unter Leitung von Herrn Jun.-Prof. Dr. Stefan Morana erweitert.
Die Forschung befasst sich vorrangig mit der mensch-zentrierte Gestaltung von interaktiven Systemen für die digitale Transformation des Individuums, von Unternehmen und der Gesellschaft.
Wir freuen uns in Zukunft die Forschung und das Lehrangebot an der Universität zu erweitern und natürlich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

 Weitere Informationen