Maria-Anna Schiffers, M.A.


Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Koordination und Redaktion der Zeitschrift Rhinozeros. Europa im Übergang
Geb. C5 3, Raum 1.16
mariaanna.schiffers(at)uni-saarland.de
Sprechstunde: 14-tägl. mittwochs, 14.00-15.00 Uhr

 
Mehr zur Person

Zur Person

  • Seit 2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation der Universität des Saarlandes, Prof. Dr. Markus Messling
    Verantwortliche für die Redaktion der Halbjahresschrift Rhinozeros. Europa im Übergang
    Dissertationsprojekt: „Den Spuren von Text-Tieren folgen: Politik und Poetik von Tier-Mensch-Relationen in spanisch- und französischsprachigen Erzähltexten der Gegenwart“

  • 2018-2019: Wissenschaftliche Hilfskraft (WHK) im Projekt „Re-Audit Internationalisierung der Hochschule“ und Austauschkoordinatorin an der Philosophischen Fakultät der Universität Potsdam

  • 2017-2018: Stipendiatin der Philosophischen Fakultät der Universität Potsdam

  • Seit 2017: Mitglied im Nachwuchsnetzwerk Cultural and Literary Animal Studies

  • 2017: Abschluss des Studiums der Romanischen Philologie mit dem Master of Arts, M.A. (Mit Auszeichnung)

  • 2005-2017: Studium der Politischen Bildung und der Spanischen Philologie (B.Ed.) und der Romanischen Philologie an der Universität Potsdam und der Universidad de Sevilla (Spanien); Auslandsaufenthalte und Praktika in Cochabamba / Bolivien und Santiago de Chile

 

Vorträge und Publikationen

  • 06/2018: „Den Spuren der Tiere folgen: Tier-Mensch Relationen in spanisch- und französischsprachigen Erzähltexten der Gegenwart“ Projektvorstellung Romanistisches Kolloquium Literaturwissenschaft. Forum für neue Forschung, Universität Potsdam

  • 02/2018: „Tier-Mensch-Relationen in spanisch- und französischsprachigen Erzähltexten der Gegenwart“ – 4. Interdisziplinäres Kolloquium des Nachwuchsforschernetzwerks für Cultural and Literary Animal Studies (CLAS) vom 05.-07.02.2018, Universität Würzburg

  • 01/2017: „Tiefsee-Objekte – Sammeln und Forschen während der Valdivia-Expedition 1898-1899“ – Werkstattgespräche des Projekts „Mobile Objekte“ des DFG-Exzellenzclusters „Bild Wissen Gestaltung. Ein Interdisziplinäres Labor“ & des Museums für Naturkunde

 

Lehre

  • SoSe 2019: „Par-delà nature et culture: Tier-Mensch Kommunikation in Theorie, Kunst und Medien“